Welches Essens-Typ bist du?

Hier wollen wir regelmäßig neue Ideen und Funktionen vorstellen, die wir oder Ihr euch für GastroGuide überlegt habt. Dann sammeln wir die Meinung möglichst vieler anderer und setzen die Idee dann entsprechend um - sofern machbar!
Antworten
Jens
Team-Gastroguide
Beiträge: 975
Registriert: Do 13. Nov 2014, 14:28

Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von Jens » Fr 21. Nov 2014, 16:24

Auf gute Anregung von Jos2000 würden wir gerne den Usern die Möglichkeit geben, sich einer "Ess-Kategorie" zuzuordnen - vom Fast-Food-Gourmet bis hin zum Sterne-Freak.

So lassen sich Meinung einzelner User leichter verstehen und vom Leser besser zuzuordnen. Denn das Urteil eines Gourmets über den Imbiss von nebenan fällt sicher anders aus als die Bewertung eines FastFood-Junkies.

Wir suchen nun die kreativsten und schönsten Ausdrücke für diese Kategorisierung. Nenne uns deine Vorschläge. Wir prämieren jeden übernommenen Begriff mit einem GastroGuide T-Shirt

Wir sind auf deine Ideen gespannt!

Familie4P
Beiträge: 109
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 21:19
Wohnort: Ortenburg (LK Passau)
Kontaktdaten:

Re: Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von Familie4P » Fr 21. Nov 2014, 21:24

Hallo,

Ich bevorzuge "ehrliches Essen auf ehrlichen Teller"....
ich meine damit also Essen, dass das ist, nach dem es aussieht, kein pseudo-kreativer Mini-Klecks auf dem Teller, keine Balsamico-Graffiti, aber auch ehrlich hergestellt
wäre also ein "Ehrlicher-Esser"

Liebe Grüsse
Bernhard
Ich denke, also bin ich.
Ich denke nicht, also bin ich ni.....

Joss2000
Beiträge: 146
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 12:54
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von Joss2000 » Mo 24. Nov 2014, 13:10

Da der "Mist" ja von mir kommt hab ich mir natürlich auch ein paar Gedanken gemacht wie die Typen sich nennen können.

Angefangen mit dem
- Imbiss-Man ( Schnell und Günstig bis 7 €)
- All-you can eat und Günstig ( Haupsache viel und nicht so teuer max 14 € )
- Gut mit Verstand ( ordentliche Hausmanskost oder Leckerein bis 25 € )
- Feinschmecker ( alles frisch und darf was kosten bis 40€ )
- Gourmet ( der Sachkundige Feinschmecker dem nichts zu teuer ist € open End )

Was meint Ihr dazu ?
Ich personlich bin ein Mischmasch von Gut mit Verstand und Feinschmecker.

Gruß Joss
Ich koche nicht ! Ich werfe Sachen in die Pfanne und hoffe .( Frank Rosin ) :lol:

Ede.
Beiträge: 31
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 21:53

Re: Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von Ede. » Fr 28. Nov 2014, 22:34

Hallo,

aus meiner Sicht läßt sich derEssens-Typ nicht allein durch das Preisbewußsein festmachen. Dies mag ein Kriterium sein, z.B.
- Egal was, Hauptsache billig
- Der Preisorientierte (im Zweifel ist die Portionsgröße wichtiger als die Qualität)
- Der Qualitätsorientierte (wenn es schmeckt, darf es ruhig etwas mehr kosten)
- Der Preis ist volkommene Nebensache, alles andere (Qualität, Ambiente, Service) ist wichtiger.

Wenn es jedoch um den Essens-Typ geht, sind m. E. eher folgende Katergorien geeignet (wobei auch mehrer zutreffen können):
- Der Traditionelle (was der Bauerr nicht kennt...)
- Der Experimetierfreudige (alles wird ausprobiert)
- Hausmannkost (Mamas Küche ist die Beste)
- Der Exotische (je fremdländischer desto besser)
- Der Gesundheitsfanatiker (läßt sich vor jeder Bestellung ausführlich erklären, welche Zutaten in der Küche verwendet werden)
- Der Schnell-Esser (es gibt wichtigeres als im Restaurant zu sitzen)
- Der Langsam-Esser (so lange ihn der Wirt uns nicht rauswirft bleibet er sitzen)
- Der Vier-Gänge Esser (Hauptgericht allein kommt nicht in Frage)
- Der Umbesteller (so wie auf der Speisekarte angegeben kommt nicht in Frage)
- ...

Viele Grüße
Ede

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von Gast im Haus » Sa 29. Nov 2014, 13:04

Die Idee einer Klassifikation des Gastes als Kriterium finde ich ganz pfiffig -
sowohl als Such-, Bewertungs- seitens des Gasts als auch Ziel(gruppen)kriterium des Restaurants
sähe ich folgende Bezeichnungen ( Hauptsache billig lasse ich bewusst raus, weil billig immer viel zu teuer ist)

Hauptsache Qualität
Hauptsache Viel
Hauptsache preiswert
Hauptsache kreativ
Hauptsache Fleisch
Hauptsache Vegetarisch
Hauptsache Fisch
Hauptsache Stil (Service&Ambiente)


Der Eilige
Der Hungrige
Der Preisbewusste
Der Heimatbewusste
Der Vielreisende
Der Bürgerliche
Der Topfgucker
Der Einlader
Der Nonkomformist
Der Nachhaltige
Der Geniesser
Der Schlemmer
Der Sternesucher

Obacht!
Beiträge: 148
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:03

Re: Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von Obacht! » Sa 29. Nov 2014, 17:16

Verschiedene Vorschläge finde ich schon mal prima, wie
- Experimentierfreudig
- auch Vielesser finde ich wichtig
oder Gesundheitsbewußter

Grundsätzlich finde ich verschiedene Kategorien gut.

So nett lustige Begriffe sind - z.B. Gemüslitiger für einen Vegetarier - sollten meiner Meinung nach Wörter genommen werden,mit denen jeder sofort etwas anfangen kann. Steakfreund, Schnitzelliebhaber, Vegetarier, Veganer, Gourmet, Gourmand (ob das einer anklickt? ;-) )

Und dann sollte man die Länderkategorien nicht vergessen:

bayrisch, italienisch, französisch, asiatisch usw.

Dann auch wie oft oder zu welchen Gelegenheiten:

Mittagspausen-Esser, Familienessen, Pärchen-Esser, Cliquen-Esser

Slowfood-Fan
der Eilige
Frühstücks-Fan
Feinschmecker
Schlemmerblocker (ja, das ist ein rotes Tuch für viele, ich weiß)
Biergarten-Fan
Raucher
auch an die denken, die eine Behinderung haben:
vielleicht "Handicaper"
Allergiker
Sparfuchs (das klingt nicht so negativ)
Gelegenheitsesser
Genießer (aber wer ist das nicht?)
der Anspruchsvolle
der Bodenständige
XXL-Fan

...mir fällt bestimmt noch was ein....

und bitte - ich möchte KEIN T-Shirt 8-)

konnie
Beiträge: 8
Registriert: So 30. Nov 2014, 12:13

Re: Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von konnie » Mo 1. Dez 2014, 19:45

Hallo,

ich könnte mir folgende Kategorien vorstellen:

Fast-Food-Fan
Slow-Food-Fan
Pizzaliebhaber
Currywurstfan
Kneipenfan
Bodenständiger Esser (Hausmannskost, gutbürgerliche Küche)
Offen für alles (verschiedene Essensrichtungen wie Griechisch, Chinesisch, Mexikanisch…)
Feinschmecker

Es könnten mehrere Kategorien zur Auswahl stehen, vielleicht zwei bis drei. Ich mag z.B. Currywurst und bin ebenso offen für alles.

Viele Grüße,
Konnie

AndiHa
Beiträge: 549
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von AndiHa » Mi 3. Dez 2014, 19:28

Die Idee ist ja ganz nett und auch irgendwie witzig. Aber ich werde mich sicher nicht selbst in eine Schublade stecken. Das werden andere schon für mich besorgen :D
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: Welches Essens-Typ bist du?

Beitrag von Gast im Haus » Sa 6. Dez 2014, 11:29

Hallo AndiHa, auch wenn ich das mit der Schublade genauso halte, hier geht es doch wohl eher um eine dem Restaurant zuzuordnende, griffige "Zielgruppendefinition" -
So wie jeder bei MD, BK oder Sub den Begriff "Fastfood" im Kopf hat - sicher nicht "Gourmet" - so könnte durch einen kundendefinierten Suchbegriff wie "Familienrestaurant" nicht nur ein Suchkriterium, sondern auch eine andere Qualität weitervermittelt werden. Als junger Familienvater :mrgreen: könnte ich daraus schließen, dass dort meine wohlerzogene etwas temperamentvolle Kinderschar auch willkommen ist, während ich, weil meine inzwischen aus dem Haus sind, mich nicht dem Herumtoben und Schreien unerzogener Blagen :oops: aussetzen muss. Klar wird sich der Standpunkt beim Auftauchen von Enkeln auch mal wieder ändern, aber bis dahin ....

Antworten