"Gastros" und deren Aufnahme

Hier könnt ihr uns Löcher in das Forum fragen!
Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Gast im Haus » Fr 27. Mär 2015, 11:25

@manowar -
Richtig - so sehe ich das auch, wenn hier alle Betriebe, die Essen verzehrfertig mit lokalem Verzehr von Nahrung jeder Art im Ziel-Umfang des Portalbetreibers sind, dann sollte man davon ausgehen, dass dies auch gelistet und darüber geschrieben werden kann.

Ich selbst finde diese weite Zielsetzung nicht sehr hilfreich im Sinne eines "Bewertungsportals" - da sehe ich Y... schon die "geeignetere" Adresse - aber wenn GG das so als Grundinfo zum Angebot ausgibt, dann kann man nicht plötzlich sagen, solche (tlw. recht großen) Filialbetriebe dürfen jetzt nicht rein - aber über McD oder andere Ketten die dürfen -

Jens und Kollegen sollten (nein müssen im Eigeninteresse) hier schleunigst eine Klarheit schaffen -

aber "wir" Rezensenten sollten uns deshalb nicht gegenseitig anpflaumen.

Denkt dran - wir machen hier den Content -

x2x
Beiträge: 180
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 15:00

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von x2x » Fr 27. Mär 2015, 12:24

Die "ewige" Frage, was ist "gastrononisch" und was nicht.

Wenn bereits hier die Meinungen auseinandergehen, wird deutlich wie breit die Meinungsvielfalt "draußen" im Feld der Gastrogänger ist.

* Es gibt Bäckereien mit zwei Stehpilzen, frischem Kaffee und belegten Brötchen. Ein gastronomischer Betrieb ? Sicher nicht.

* Es gibt aber inzwischen auch Bäckereien (für First: Evertsberg am z.B. Briller Kreuz und Hahnerberger Straße) deren Fläche für Backwaren nur 20% beträgt, aber auf 200 qm mit Terrasse diveres angeboten wird, nicht nur Backwaren. Auch Pizza (aus der Microwelle) Mittags (Fertig) Gerichte etc. Sind das gastronomische Betriebe ? Ich meine ja.

Lösungsansatz: Völlig falsch wäre es, jetzt jede Bäckerei hier anzulegen. Gerade damit würde man es nur focieren, dass Bäckereien bewertet werden. Wer aber nur mal eben eine Bäckerei bewerten will, hat kaum Lust diese anzulegen. Also nicht schon etwas vorgeben, wo dann die "Bäckerei-Kritiker" auch noch drauf anspringen. Und ebenso auch keine Metzgereien anlegen. Passiert es im Einzelfall doch, den "Anleger" freundlich + nett darauf ansprechen.

Yelp hinterlässt schon im Auftritt den Eindruck, dass man dort alles bewerten kann. Genau das darf hier nicht passieren. Alleine schon mit wertigen "Food-Stylisten-Fotos" auf der Startseite suggeriert man bereits, wo hier der Schwerpunkt liegt.

Dem User nicht versuchen etwas vorzugeben (funkioniert mehrheitlich sowieso nicht), sondern ihn emotional versuchen zu lenken. Ist bereits die Titelseite "edel", trauen sich schon nur noch wenige eine Metzgerei zu bewerten.
Zuletzt geändert von x2x am Fr 27. Mär 2015, 16:09, insgesamt 2-mal geändert.

Jenome
Beiträge: 125
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:44

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jenome » Fr 27. Mär 2015, 13:37

Also 8 und 9 gibts doch hier schon:

http://www.gastroguide.de/restaurant/42 ... el/kamenz/

Bin bloß noch nicht zum bewerten und Fotos hochladen gekommen...... :lol:

kgsbus
Beiträge: 222
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:24

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von kgsbus » Fr 27. Mär 2015, 15:00

Verehrte/r Jenome!

Die Vielseitigkeit von GG wird mir gerade erst durch den Eintrag klar.
Ich finde solche Perlen gar nicht - wie sucht und findet man diese Seiten?
Das angesprochene Haus hat auch eine HP.
Die Hausregeln habe ich schon gefunden.
Ich suche noch die Speisekarte.

x2x
Beiträge: 180
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 15:00

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von x2x » Fr 27. Mär 2015, 15:02

Jenome hat geschrieben:Also 8 und 9 gibts doch hier schon:

http://www.gastroguide.de/restaurant/42 ... el/kamenz/

Bin bloß noch nicht zum bewerten und Fotos hochladen gekommen...... :lol:

Ja, aber so etwas entsteht doch nur, weil es unüberlegt angelegt wurde oder aus Datenbanken übernommen wurde. Zudem hat darauf bisher erkennbar keiner reagiert. Also an GG melden, die löschen dann und "fertig ist die Laube".

Du hast es doch hoffentlich an GG weitergeleitet. Es hier ins Forum zu stellen erhöht nur den Unterhaltungwert, ändert aber nicht den Sachverhalt.

Jens
Team-Gastroguide
Beiträge: 960
Registriert: Do 13. Nov 2014, 14:28

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jens » Fr 27. Mär 2015, 15:58

x2x hat geschrieben:Die "ewige" Frage, was ist "gastrononisch" und was nicht.

Wenn bereits hier die Meinungen auseinandergehen, wird deutlich wie breit die Meinungsvielfalt "draußen" im Feld der Gastrogänger ist.

* Es gibt Bäckereien mit zwei Stehpilzen, frischem Kaffee und belegten Brötchen. Ein gastronomischer Betrieb ? Sicher nicht.

* Es gibt aber inzwischen auch Bäckereien (für First: Evertsberg am z.B. Briller Kreuz und Hahnerberger Straße) deren Fläche für Backwaren nur 20% beträgt, aber auf 200 qm mit Terrasse diveres angeboten wird, nicht nur Backwaren. Auch Pizza (aus der Microwelle) etc. Sind das gastronomische Betriebe ? Ich meine ja.

Lösungsansatz: Völlig falsch wäre es, jetzt jede Bäckerei hier anzulegen. Gerade damit würde man es nur focieren, dass Bäckereien bewertet werden. Wer aber nur mal eben eine Bäckerei bewerten will, hat kaum Lust diese anzulegen. Also nicht schon etwas vorgeben, wo dann die "Bäckerei-Kritiker" auch noch drauf anspringen. Und ebenso auch keine Metzgereien anlegen. Passiert es im Einzelfall doch, den "Anleger" freundlich + nett darauf ansprechen.

Yelp hinterlässt schon im Auftritt den Eindruck, dass man dort alles bewerten kann. Genau das darf hier nicht passieren. Alleine schon mit wertigen "Food-Stylisten-Fotos" auf der Startseite suggeriert man bereits, wo hier der Schwerpunkt liegt.

Dem User nicht versuchen etwas vorzugeben (funkioniert mehrheitlich sowieso nicht), sondern ihn emotional versuchen zu lenken. Ist bereits die Titelseite "edel", trauen sich schon nur noch wenige eine Metzgerei zu bewerten.
So, bin heute leider etwas im Stress. Habe das hier seit gestern verfolgt und will es auch nicht verpassen unseren Stadtpunkt dazu zu erläutern. Ich hoffe, das morgen ausführlich tun zu können:

@x2x: Darf ich dich als offiziellen GG-Botschafter anwerben. ;-)

Das mit den Bäckereien ist genau unsere Philisophie. Es geht um Gastronomie. Ein reiner Bäcker (oder gar Backwerk) ist keine klassische Gastronomie, es gibt aber zunehmend Bäcker, die sind mehr Cafe und Bistro denn Brotverkäufer.

Das nur mal vorneweg. Werde morgen mehr dazu schreiben.

Wir werden bei der Neugestaltung der Suche (April/Mai) eure Einwände bezüglich Filterung aber auf jeden Fall berücksichtigen!

Jens
Team-Gastroguide
Beiträge: 960
Registriert: Do 13. Nov 2014, 14:28

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jens » Fr 27. Mär 2015, 16:00

x2x hat geschrieben:
Jenome hat geschrieben:Also 8 und 9 gibts doch hier schon:

http://www.gastroguide.de/restaurant/42 ... el/kamenz/

Bin bloß noch nicht zum bewerten und Fotos hochladen gekommen...... :lol:

Ja, aber so etwas entsteht doch nur, weil es unüberlegt angelegt wurde oder aus Datenbanken übernommen wurde. Zudem hat darauf bisher erkennbar keiner reagiert. Also an GG melden, die löschen dann und "fertig ist die Laube".

Du hast es doch hoffentlich an GG weitergeleitet. Es hier ins Forum zu stellen erhöht nur den Unterhaltungwert, ändert aber nicht den Sachverhalt.
schweren Herzens gelöscht 8-)

x2x
Beiträge: 180
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 15:00

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von x2x » Fr 27. Mär 2015, 16:45

@Jens

Ich GG Botschafter ? :oops:

Vielen Dank für die Ehre. Konsul würde mir schon reichen. ;)

First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Fr 27. Mär 2015, 16:56

x2x hat geschrieben:Die "ewige" Frage, was ist "gastrononisch" und was nicht.

* Es gibt Bäckereien mit zwei Stehpilzen, frischem Kaffee und belegten Brötchen. Ein gastronomischer Betrieb ? Sicher nicht.

* Es gibt aber inzwischen auch Bäckereien (für First: Evertsberg am z.B. Briller Kreuz und Hahnerberger Straße) deren Fläche für Backwaren nur 20% beträgt, aber auf 200 qm mit Terrasse diveres angeboten wird, nicht nur Backwaren. Auch Pizza (aus der Microwelle) Mittags (Fertig) Gerichte etc. Sind das gastronomische Betriebe ? Ich meine ja.

Lösungsansatz: Völlig falsch wäre es, jetzt jede Bäckerei hier anzulegen. Gerade damit würde man es nur focieren, dass Bäckereien bewertet werden
Vollkommen deiner Meinung. Klar gibt es auch dort Grenzgänger. So ist der Übergang von der Bäckerei zum Cafe oft fließend.
Aber warum muss man sich zu so einem Blödsinn hinreißen lassen, jede Kaffeebud an der man vielleicht noch ein belegtes Brötchen bekommt oder jedes Büdchen an dem man im Jogginganzug ein Bier trinken kann anlegen? Was ist die Motivation? Prämien?

So muss mich sputen, habe angefangen alle 30.000 Tankstellen in Deutschland zu listen. Dort bekommt man auch Kaffee und Belegte Brötchen. :mrgreen:

Eine Frage noch, habe vorhin im ICE Kaffee getrunken, lege ich den für Berlin an, wo die Bahn sitzt oder für Hagen-Haspe?

@jens
Ist doch Gastro, warum löchen?
Buffet
Zuletzt geändert von First am Fr 27. Mär 2015, 18:05, insgesamt 3-mal geändert.

x2x
Beiträge: 180
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 15:00

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von x2x » Fr 27. Mär 2015, 17:10

@First

Danke für Dein Feedback. Ich habe es unlängst schon einmal geschrieben, es wird in Zukunft immer mehr "Mischformen" in der Gastronomie geben. Du nennst diese "Grenzgänger", wie meinen beide das gleiche. Das bedeutet entweder man muss mit dem Thema noch differenzierter umgehen oder den Begriff "Gastronomie" großzüger auslegen. Oder eben dieses Portal visuell so gestalten, dass die "Tankstellen-Tester" lieber direkt bei Yelp posten.

Wo sollte man das Bordbistro eines ICE anlegen ? Sicherlich in Berlin, dem Unternehmenssitz der Deutschen Bahn. Sicherlich nicht in Hagen-Haspe. Dort befindet sich noch nicht einmal ein ICE-Halt.

Schönes Wochenende in Erwartung das wir hier bald Deine "ICE-Bordbistro" Kritik lesen. ;) :D

First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Fr 27. Mär 2015, 17:32

Aber ich fuhr gerade zwischen Hagen Haspe und Gevelsberg.

Ich denke, wenn sich GG von yelp und Konsorten abheben will, dann gehört dazu eine Abgrenzung nach unten. Was wiederum bedeutet nicht jede Bude zu listen. Kommt dann mal ein Hochladen eines Lokals mit Bericht kann man immer noch löschen. Die Frage bleibt was will GG, sich mit der Zahl der eingetragenen Betriebe brüsken, oder ein Qualitätsportal sein? Masse können andere besser und dafür würde ich hier nicht schreiben oder lesen.

First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Sa 28. Mär 2015, 12:52

Jetzt mal in Ernst:

Die Frage, die ,man stellen sollte ist die: "Warum suche ich eine Seite wie Gastroguide auf, als registrierter User, bzw. als Neuling?"

1.) Ich bin in einer Region/Stadt zu Hause und will etwas über Lokale erfahren, die ich nicht kenne. Wo kann ich abends ausgehen, wo kann ich schön ein Bier trinken etc. (Die Empfehlungen von Gastroguide) Da helfen mir Eintragungen der Lokale die ich nicht kenne, umso mehr, wenn es Erfahrungsberichte anderer User gibt. Ich brauche dagegen keien Empfehlungen zu Bäckereien, dass ich da Kaffee und belegte Brötchen bekomme, zu Fleischereien, Tanstellen, Kiosken etc. Empfehlungen zu Eisdielen kann ich nur gebrauchen, wenn es da etwas besonderes gibt, ebenso Empfehlungen zu Kiosken, Imbissen, Tankstellen, etc. Burger Kings und MCD kenne ich, weiß wo die liegen. Das ist alles uninteressant.

2.) Ich besuche eine mir fremde Stadt, egal ob ich da nur für ein Mittagessen weile oder mich längere Zeit aufhalte. Wonach suche ich dann, wenn ich dorthin fahre oder dort bin? Wofür würde ich GastroGuide aufsuchen, um mich dort zu informieren.
Restaurants, Lokale, Gasthöfe, wo ich je nach meinen persönlichen Vorlieben, was essen kann. Dann Lokale, wo ich eventuell meinen Abend verbringen kann, Bars, Kneipen etc. Wonach würde ich nicht suchen oder komme ich zumindest nicht auf die Idee bei Gastroguide zu suchen: Bäckereien, Fleischereien, Tankstellen, auch nicht die gewöhnliche Eckkneipe oder der Stehimbiss.


So sollte man hinterfragen, welcher Content ist für den Besucher bei Gastroguide interessant, wonach sucht er. Das und nur das kann ein Schlüssel sein, wonach Betriebe gelistet werden können. Alles andere ist Unfug, dient entweder der Selbstbeweihräucherung einer Pommesbude "wir sind sogar bei Gastroguide vertreten" oder der des Users "ich habe 500 Läden hochgeladen"

Den normalen User nervt das, er muss sich wenn er eine Umkreissuche macht sich durch Betreibe quälen, die ihn niemals interessieren.

Stellt Euch mal die Frage: Wenn ihr an einer Ecke steht, habt Hunger auf was schnelles, würdet ihr dann bei Gastroguide schauen, ob die Bäckerei vor Eurer Nase gelistet ist und es dazu einen Bericht oder eine Bewertung gibt? Das gleiche gilt für Fleischereien, das gleiche gilt für MCD und Konsorten. Die kennt man und überall gibt es das Gleiche. Wer hat, wenn er auf einer Reise ist, geschaut, ob der Autobahnrasthof bei Gastroguide, bei Restaurnatkritik oder wonaders gelistet ist. Wer würde sich die Eckkneipe an der Strßenecke gegenüber bei Gatroguide empfehlen lassen und wen interessieren Informationen darüber. Das ist alle Contnet, der entbehrlich ist, der sogar stört und damit Gastroguide schadet statt nützt.

Interessant sind wie schon oben geschrieben Informationen über Speiselokale, über Bars, Diskos, Tanzlokale, dagegen Eisdielen, Kneipen, Imbisse nur, wenn Sie besonders empfohlen werden können.

Unter diesen Gesichtspunkten sollte jeder seine Informationen, die er hochlädt untersuchen, sich fragen ob er wirklich was nützliches und tolles über die Bäckerei, das China-Take-Away oder den Kiosk gegenüber berichten kann, oder ob er damit nur den Server von Gastroguide zumüllt und alle anderen User, Neuuser dieses Portals nervt und diese davon abhält dieses weiter zu besuchen.

AndiHa
Beiträge: 477
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von AndiHa » Sa 28. Mär 2015, 13:56

Jens hat geschrieben:...Wir werden bei der Neugestaltung der Suche (April/Mai) eure Einwände bezüglich Filterung aber auf jeden Fall berücksichtigen!
Bitte, wenn möglich als opt-in und opt-out realisieren.
Soll heißen (weiß ja noch nicht wie es genau aussehen wird):
Ich suche a und b und sonst nix (opt-in).
Ich suche alles außer a und b (opt-out).
Die Begriffe sind jetzt von mir etwas sehr weit ausgelegt aber ich hoffe transportieren zu können was ich sagen wollte und mir wichtig wäre.
Und, wenn möglich, dann auch die Speicherung einer Ausschlußliste im Profil.

@First: Deine Ausführung trifft auch meinen Wunschzettel recht passgenau ;)
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Gast im Haus » Sa 28. Mär 2015, 14:45

Yep

Jens
Team-Gastroguide
Beiträge: 960
Registriert: Do 13. Nov 2014, 14:28

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jens » Sa 28. Mär 2015, 15:09

@First: Du hast als "normaler User einer Bewertungsplattform" absolute recht. Aber wir haben da noch deutlich höhere Ziele, was über GastroGuide möglich ist, und da benötigen wir - soweit SINNVOLL (nicht alles und jeden) - auch eine Metzgerei mit Imbiss.

Zum Beispiel sollst du in 1 oder 2 Jahren (Zeiten sind schwer einzuschätzen) die GastroGuide App aufmachen und siehst auf einem Blick, was DEINE favorisierten Betriebe heute als Mittagstisch anbieten. Oder du bekommst es täglich / wöchentlich per Mail. Und zu einem Mittagstisch, das hat Manowar oder x2x richtig beschrieben, gehören natürlich auch Imbisse, nicht nur Restaurants.

Das ist nur eine der Dinge, die wir planen und vorbereiten. Daher sind wir etwas großzügiger, was die Aufnahme neuer Betriebe angeht. Abgesehen davon, das sind alles potentielle Kunden unsere Angebote für die Gastronomen.

Da wir aber absolut nachvollziehen können, dass ich als "Restaurantsucher" keinen Fleischerei-Imbiss sehen will, werden wir die Suche so bauen, dass solche Einträge jemanden, der das nicht sehen will, auch nicht zu Gesicht bekommt! Ich denke, da werdet ihr uns mit Sicherheit "beratend" zur Seite stehen. Ob wir wollen oder nicht :lol: :mrgreen:

Jens
Team-Gastroguide
Beiträge: 960
Registriert: Do 13. Nov 2014, 14:28

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jens » Sa 28. Mär 2015, 15:16

Vielleicht noch eine Übersicht, der Einträge, die wir ablehnen, weil das zumeist einfach keine Gastronomie ist:

alle Tankstellen (egal ob Bistro oder nicht)
Backstuben und Bäckereien ohne richtiges Cafe / Conditorei
Metzgereien ohne Mittagsangebot
Hotels ohne Restaurant
Casinos

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Gast im Haus » Sa 28. Mär 2015, 16:02

"Ob wir wollen oder nicht :lol: :mrgreen:"

so ist es Jens!!

Jenome
Beiträge: 125
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:44

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jenome » Sa 28. Mär 2015, 16:23

kgsbus hat geschrieben:Verehrte/r Jenome!

Die Vielseitigkeit von GG wird mir gerade erst durch den Eintrag klar.
Ich finde solche Perlen gar nicht - wie sucht und findet man diese Seiten?
Das angesprochene Haus hat auch eine HP.
Die Hausregeln habe ich schon gefunden.
Ich suche noch die Speisekarte.

Wie Mann sowas findet: in dieser Region bin ich mit Bärchen und Kupfertopf die momentan einzigen GG´ler die hier was von sich geben. Um die GG-Datenbank zu bereinigen durchforste ich die Seiten der Kommunen im immer größer werdenden Umkreis und melde dann die "Leichen" an GG.

Gruß "der" Jenome

Jenome
Beiträge: 125
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:44

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jenome » Sa 28. Mär 2015, 16:25

First hat geschrieben:Jetzt mal in Ernst:

Die Frage, die ,man stellen sollte ist die: "Warum suche ich eine Seite wie Gastroguide auf, als registrierter User, bzw. als Neuling?"

1.) Ich bin in einer Region/Stadt zu Hause und will etwas über Lokale erfahren, die ich nicht kenne. Wo kann ich abends ausgehen, wo kann ich schön ein Bier trinken etc. (Die Empfehlungen von Gastroguide) Da helfen mir Eintragungen der Lokale die ich nicht kenne, umso mehr, wenn es Erfahrungsberichte anderer User gibt. Ich brauche dagegen keien Empfehlungen zu Bäckereien, dass ich da Kaffee und belegte Brötchen bekomme, zu Fleischereien, Tanstellen, Kiosken etc. Empfehlungen zu Eisdielen kann ich nur gebrauchen, wenn es da etwas besonderes gibt, ebenso Empfehlungen zu Kiosken, Imbissen, Tankstellen, etc. Burger Kings und MCD kenne ich, weiß wo die liegen. Das ist alles uninteressant.

2.) Ich besuche eine mir fremde Stadt, egal ob ich da nur für ein Mittagessen weile oder mich längere Zeit aufhalte. Wonach suche ich dann, wenn ich dorthin fahre oder dort bin? Wofür würde ich GastroGuide aufsuchen, um mich dort zu informieren.
Restaurants, Lokale, Gasthöfe, wo ich je nach meinen persönlichen Vorlieben, was essen kann. Dann Lokale, wo ich eventuell meinen Abend verbringen kann, Bars, Kneipen etc. Wonach würde ich nicht suchen oder komme ich zumindest nicht auf die Idee bei Gastroguide zu suchen: Bäckereien, Fleischereien, Tankstellen, auch nicht die gewöhnliche Eckkneipe oder der Stehimbiss.


So sollte man hinterfragen, welcher Content ist für den Besucher bei Gastroguide interessant, wonach sucht er. Das und nur das kann ein Schlüssel sein, wonach Betriebe gelistet werden können. Alles andere ist Unfug, dient entweder der Selbstbeweihräucherung einer Pommesbude "wir sind sogar bei Gastroguide vertreten" oder der des Users "ich habe 500 Läden hochgeladen"

Den normalen User nervt das, er muss sich wenn er eine Umkreissuche macht sich durch Betreibe quälen, die ihn niemals interessieren.

Stellt Euch mal die Frage: Wenn ihr an einer Ecke steht, habt Hunger auf was schnelles, würdet ihr dann bei Gastroguide schauen, ob die Bäckerei vor Eurer Nase gelistet ist und es dazu einen Bericht oder eine Bewertung gibt? Das gleiche gilt für Fleischereien, das gleiche gilt für MCD und Konsorten. Die kennt man und überall gibt es das Gleiche. Wer hat, wenn er auf einer Reise ist, geschaut, ob der Autobahnrasthof bei Gastroguide, bei Restaurnatkritik oder wonaders gelistet ist. Wer würde sich die Eckkneipe an der Strßenecke gegenüber bei Gatroguide empfehlen lassen und wen interessieren Informationen darüber. Das ist alle Contnet, der entbehrlich ist, der sogar stört und damit Gastroguide schadet statt nützt.

Interessant sind wie schon oben geschrieben Informationen über Speiselokale, über Bars, Diskos, Tanzlokale, dagegen Eisdielen, Kneipen, Imbisse nur, wenn Sie besonders empfohlen werden können.

Unter diesen Gesichtspunkten sollte jeder seine Informationen, die er hochlädt untersuchen, sich fragen ob er wirklich was nützliches und tolles über die Bäckerei, das China-Take-Away oder den Kiosk gegenüber berichten kann, oder ob er damit nur den Server von Gastroguide zumüllt und alle anderen User, Neuuser dieses Portals nervt und diese davon abhält dieses weiter zu besuchen.
Daumen hoch und DANKE First!

Jenome
Beiträge: 125
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:44

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jenome » Sa 28. Mär 2015, 16:30

x2x hat geschrieben:
Jenome hat geschrieben:Also 8 und 9 gibts doch hier schon:

http://www.gastroguide.de/restaurant/42 ... el/kamenz/

Bin bloß noch nicht zum bewerten und Fotos hochladen gekommen...... :lol:

Ja, aber so etwas entsteht doch nur, weil es unüberlegt angelegt wurde oder aus Datenbanken übernommen wurde. Zudem hat darauf bisher erkennbar keiner reagiert. Also an GG melden, die löschen dann und "fertig ist die Laube".

Du hast es doch hoffentlich an GG weitergeleitet. Es hier ins Forum zu stellen erhöht nur den Unterhaltungwert, ändert aber nicht den Sachverhalt.
Hab mich nicht getraut das an GG weiterzuleiten..... ;)
Weiß ja nicht ob es nicht doch mal jemand bewerten will???
Nee im Ernst, ich bin dabei die Datenbank im immer größer werdenen Umfang zu durchforsten und "Leichen" zu melden oder aber auch neue Lokale anlegen zu lassen.
Da in unserer Gegend nicht allzuviele GG´ler online sind, ist das noch bissel Arbeit. ;)
War aber ebend auch mal ein schönes Beispiel dafür, dass hier doch auch recht viel "Müll" dabei ist.
Wie "First" schon sagt, und von Jens ja nun auch schon beantwortet, es sollte eine Abgrenzung nach "unten" geben.

Gruß Jenome

Antworten