Mit brennender Sorge

Hier könnt ihr uns Löcher in das Forum fragen!
Antworten
Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Mit brennender Sorge

Beitrag von Gast im Haus » So 8. Mai 2016, 14:18

Liebe GastroGuide Kollegen und Freunde –

Mit brennender Sorge und steigendem Befremden beobachte ich seit geraumer Zeit immer öfter auftretende gegenseitige Sticheleien und Nickeligkeiten, die den Rahmen dieser Wortwahl jedoch bereits übersteigen, den Respekt vor dem Gegenüber vermissen lassen, der für so eine Community an sich Grundbedingung ist.

Wir Alle schreiben hier unsere Rezensionen und Kommentare aus Freude und Interesse an einer leistungsfähigen Gastronomie, die uns dazu die entsprechenden Freuden (oder Nöte) bereitet. Jeder von uns hat völlig unterschiedliche Gründe und sein spezielles Interesse, weshalb, warum, wann und wie hier was geschrieben wird. Jeder hat unterschiedlich Zeit, Lust, andere Sorgen, Kummer oder Freuden und Erfahrungen, die Einfluss darauf nehmen, was und wie hier geschrieben wird. Und Gleiches gilt für die Empfängerseite, uns als Leser – wie so etwas aufgenommen wird.

Daher wird es immer irgendetwas geben, was Einen an der Kritik des Anderen stört oder aber freut. Ursachen und Anlass für Anmerkungen, erkannte Fehler oder Stimmungslagen, die auch das Erlebnis „Gastronomie“ und unsere Kritiken beeinflussen werden. NUR: für die Dienstleistung und Ware, die wir in den Gastronomiebetrieben erhalten, haben wir zu zahlen, bzw. hat jemand anderes für uns bezahlt. Für das, was hier in GastroGuide dann passiert (so hoffe ich inständig) gilt das nicht – es ist unser Service eines subjektiven Kunden-Feedbacks an den Gastronomen und soll Freude, Erbauung, Unterhaltung und/oder Warnung für die Leser bringen. Und es ist ein Service, den uns Jens mit seiner Mesmo hier als Plattform für unser Hobby bietet – (danke Jens).

Ist es nicht toll, wie hier nach dem großen Ärger und Verdruß, den da der Verkauf so eines Forums Viele von uns vor nicht mal zwei Jahren getroffen hat – wie diese Community hier gemeinsam wieder eine neue Heimstatt gefunden hat? Wie das hier gemeinsam angegangen und weiterentwickelt und ähnlich Gesinnte dazu gefunden wurden? Haben wir den Frust und Ärger schon vergessen, dass nun wieder - wie auch damals schon – hier an Stelle von freundlich, spaßig gemeinten, vor Allem aber dennoch respektvollen Frotzeleien (die so ein Forum durchaus beleben) Privatfehden und Stänkereien beginnen? Es nervt! Geht es uns schon wieder so super, dass wir leichtfertig die noch vor wenigen Monaten entdeckten und aufgebaute Gemeinsamkeit – Solidariät - im Interesse unseres Hobbies gefährden?

Ich habe keine Ahnung, was Ursache oder Anlass für solche Fehden ist ist – es interessiert mich auch nicht und es ist mir völlig egal, wer hier wem im Kindergarten mal die Freundin oder den Freund ausgespannt hat – wir sind hier bei GastroGuide. Darauf sollten wir uns konzentrieren. Bitte daher – denkt daran – auch wenn manchmal der Finger juckt – wenn einen der Beitrag, die Rezension oder der Kommentar eines anderen da „stinkt“ – es ist nicht so wichtig, so bedeutend für unser Leben, dass wir uns damit hier die Plattform für unser gemeinsames Hobby selbst verleiden. Entschuldigt, dass mir hier der Finger juckte, das mal zu schreiben: Leben- und Leben lassen – auch wenn ich mit Absicht so diesen Text begann: Niemand von uns ist Papst – wir haben hier Spezialisten: für Balkan, für Champagner für Neu-endeckungen für Service-Wüsten und und und – es lebe die Vielfalt – es lebe GG!

Wastel
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Apr 2016, 15:39

Re: Mit brennender Sorge

Beitrag von Wastel » So 8. Mai 2016, 15:13

Also.....
Es kann ja sein, das ich hier viel zu kurz bin, oder das ich ein besseres Nervenkostüm habe als du.
Vorab mal, alles was du schreibst ist richtig.
Nur...... ich sehe keinerlei Mimositäten oder den Ton nicht mehr treffende Kommentare.
Frotzeleien mag ich.
Teile aus, muß aber auch einstecken.
Sind das Salz in der Suppe.
Mehr habe ich hier noch nicht festgestellt.
Solltest du den Anfängen wehren, dann ist es für mich o.k.
Ansonsten.... ??????

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: Mit brennender Sorge

Beitrag von Gast im Haus » So 8. Mai 2016, 17:36

Ja, Wastel, Frotzeleien beleben - und sie bereiten Vergnügen ohne zu verletzen.,
selbst dem Angefrozelten kann eine gute Replik Spaß bringen.
Und wenn eine Auseinandersetzung in der Sache vorwärts bringt (und sei es auch ein Stop - zurück)
streite ich sehr gerne, überzeuge oder lasse mich auch gerne überzeugen


Es ist ein "Währet den Anfängen" - Du wirst erst wenige bekannte Hakleien finden -
Aber kannst Du Dich noch an die Entwicklung beim bekannten Vorgänger erinnern,
wie schnell die fortschritt (aus meiner Sicht negativ, nicht zum Positiven) ?

Lavandula
Beiträge: 656
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: Mit brennender Sorge

Beitrag von Lavandula » So 8. Mai 2016, 18:07

Hier werden viele informative, unterhaltsame, lesenswerte Bewertungen geschrieben, von denen jeder in jeder Hinsicht profitieren kann. Da ich nicht nur die Bewertungen meiner "Freunde" lese, sondern viele andere auch, sind mir "Nickeligkeiten" in Kommentaren in letzter Zeit auch schon aufgefallen. Als "Fehden" würde ich das nicht bezeichnen. Ich gehöre nicht zu den Ehemaligen, kann also die Entwicklung dort nicht beurteilen. Aber ich gebe GiH in allen Punkten recht, wehret den Anfängen!

Wastel
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Apr 2016, 15:39

Re: Mit brennender Sorge

Beitrag von Wastel » So 8. Mai 2016, 21:20

Gast im Haus
Wenn Du es so siehst, bin ich sofort bei Dir.
Kann mich auch gut an die Zeit bei RK erinnern.
Es waren immer nur ein paar ganz wenige, die meinten..........
Dazu kam aber damals noch eine kleine Schar sich erhaben fühlender, die Leitung im Rücken, die jegliches Gefühl verloren hatten.
Ich muß keine Namen nennen.
Diese Kotzbrocken kennen die Alten alle.
Ich denke mal, bis jetzt habe ich das hie noch nicht gefunden.
Aber, richtig ist, wehret den Anfängen.
Vor allem den Anfängen andere belehren zu wollen.

kgsbus
Beiträge: 213
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:24

Re: Mit brennender Sorge

Beitrag von kgsbus » So 8. Mai 2016, 21:33

"Mit brennender Sorge" ist eine Enzyklika von Papst Pius XI. Sie ist in deutscher Sprache verfasst. Die Enzyklika wurde 14. März 1937 unterzeichnet und am 21. März veröffentlicht. Das päpstliche Rundschreiben behandelt die bedrängte Lage der römisch-katholischen Kirche im damaligen Deutschen Reich und verurteilt Politik und Ideologie des Nationalsozialismus. (wiki)

Wenn GiH zu solch einer drastischeb Metapher greift, muss schon schlimmes passiert sein. Aber mir ist beim Lesen wenig aufgefallen - bezieht es sich auf das Forum oder um Kommentare zu Berichten?

Im Forum gibt es allerdings bei den Themen Fotos, Finden von Seiten bzw. Fehlermelsungen oder dem Erscheinungsbild von GG einige schrille Töne. Wenn sich darauf der Aufruf zum Miteinander bezieht, möchte ich lieber an die Rede von Papst Franziskus beim Karlspreis 2016 beziehen. Sein Wunsch: Ein Kontinent, auf dem es kein Verbrechen ist, Migrant zu sein.

Auf GG bezogen: Vielfalt an Beiträgen, aber keine Angriffe auf Personen.

Dann bin ich dabei und hoffe auf Einsicht, dass Meinungsfreiheit auf die Würde von Menschen Rücksicht nimmt.

Lavandula
Beiträge: 656
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: Mit brennender Sorge

Beitrag von Lavandula » So 8. Mai 2016, 22:24

kgsbus hat geschrieben:... bezieht es sich auf das Forum oder um Kommentare zu Berichten?
Ich glaube, GiH meint insbesondere auch die Kommentare unter einigen Bewertungen.

Antworten