Fotos... und deren Moderation...

Anregungen, Lob & Kritik, Eure Wünsche, Eure Meinung und vieles mehr.
Shaneymac
Beiträge: 37
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Shaneymac » Mo 7. Okt 2019, 13:14

Hallo zusammen,

zwei Anliegen in Sachen Fotos:

1.

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass mir die Foto-"Moderation" schon immer viel Spaß macht, für mich ist das ein wenig mentale Zigaretten-Pause zwischen Terminen oder anderen beruflichen Pflichtaufgaben.

Allerdings scheine ich damit vermehrt alleine zu sein, oft sind es gerne bis dreihundert Fotos die zu kontrollieren sind, was entsprechend zeitraubend ist. Aber gut, alles für den Dackel etc.

Heute aber ein neuer Rekord: 559 Fotos!! :shock:

Ich würde mich sehr freuen, wenn die anderen Foto-Admins auch mal wieder zur Maus oder zum Tablet greifen würden in dieser Hinsicht, es geht doch recht schnell mit der minimalistischen Funktion.

2.

Und ich möchte nochmal an die wirklich sehr geschätzten Manowar Kollegen aus Ingolstadt appellieren: Manchmal ist weniger mehr, es muss nicht jeder Aschenbecher, jede Menage fotografiert werden, was ich aber in Verbindung mit einer Kritik noch ok finde, schließlich bin ich ja auch einer von denen, die gelegentlich mal ein Landschaftsbild aus dem Urlaub einfügen, was den meisten sehr gefällt, aber in Einzelfällen sicher auch verkniffenes Stirnrunzeln verursacht. ;)

Was allerdings nach wie vor nicht nur mir gegen den Strich geht, sind die Orgien von wirklich lieblosen, offensichtlich oft aus dem Auto gemachten, teilweise völlig unbrauchbaren Distanzfotos von Food-Courts, Sky Sportsbars, Bäckereien, Fastfood Ketten und co. Das hat ja schon fast Google Street View Niveau was die Quantität angeht.

Ein Beispiel von hunderten, und das ist noch eins von den guten, auf manchen erkennt man auf den ersten Blick überhaupt nichts von einem Restaurant:

Bild

Ich weiß das es hier schon öfter Kritik daran gab und das Deine Reaktion immer war: "Ja ist halt Spotzls Hobby, lebt halt damit, wir machen das wie wir wollen."

Aber diese Plattform ist eben auch ein gemeinsames Hobby von uns allen und ich würde mich freuen, wenn da ein wenig Rücksicht auf die Dinge genommen wird, die sich als Standard etabliert haben, und dazu gehört eben auch der Wille, halbwegs nette und hilfreiche Fotos hochzuladen.

Ich hoffe Ihr seid nicht beleidigt wenn ich das nochmals so offen anspreche, ich meine es nicht böse, mag Eure Kritiken sehr und bewundere den Fleiß dahinter, aber da wir ja hier nicht bei Facebook sind hoffe ich auf Verständnis und keine Beschimpfungen. ;)

Herzlichst,
Shaneymac

Lavandula
Beiträge: 691
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Lavandula » Mo 7. Okt 2019, 16:50

Dass Du heute so viele Fotos vorliegen hast, mag vielleicht auch daran liegen, das Du nur alle paar Tage reinschaust? Meine Höchstzahl war 1 Mal 350, nachdem ich eine Woche lang nichts im Bereich Foto-Moderation gemacht habe. Ich schaue täglich dort rein und habe dann zwischen 40 und 90 Fotos vorliegen. Du bist nicht allein! Ich bin schon ganz schön fleißig, lieber Shaneymac! ;)

Bei Punkt 2 sehe ich das exakt so wie Du! Ich schaue zwischendurch immer auch mal nach, das wie vielte Foto von der Außenfassade, der Außenbestuhlung o.ä. eingestellt wurden.

AndiHa
Beiträge: 471
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von AndiHa » Mo 7. Okt 2019, 17:06

zu Punkt 1:
Das kommt vor, wenn sich regelmäßig weniger als (die selben) 5 Foto-Mods hier tummeln. Die Anzahl steigt natürlich wenn Bilder unterschiedlich goutiert werden auf theoretisch max. 12. 4 senken den Daumen, 4 akzeptieren es und 4 finden es ein tolles Foto. Ergebnis: Das Bild ist immer noch in der Pipeline
Wenn ich mich jeden 3. oder 4. Tag der Fotomoderation annehme sind es selten mehr als 50.
Als ich aber mal anderthalb Wochen nicht rein schaute waren es auch mal über 200.
Das heißt aber nur, daß es so ist wie im ersten Satz beschrieben.

zu Punkt 2:
Ja, mir gehen die übelst belichteten Gegenlichtfotos auch auf den Nerv. Am begeistertsten bin ich ebenfalls, wenn ich nicht gleich erkenne was ich da denn erkennen soll.
Zur Ehrenrettung unserer beiden Ingolstädter muß ich aber ganz klar sagen: Solche Bilder kommen beilebe nicht nur von den Manowars. Natürlich auch aber nicht gar so oft.


Ganz allgemein möchte ich nochmals darum bitten: Lasst die Bilder kurz über den PC und startet zumindest kurz die Autokorrektur via eines beliebigen Bildbearbeitungsprogrammes. Da wird dann schon viel ausgebügelt. Zudem kann man die Fotos meist mit einem Klick auf eine kleinere Größe bringen. Dann dauert das Hochladen auch nicht mehr mehr als 2 Sekunden. Weiterer Vorteil (je nach Programm): Die Bilder werden in der richtige Ausrichtung abgespeichert.

Und auch ich will niemanden angreifen. Mir war das nur ebenfalls ein Anliegen.
Zuletzt geändert von AndiHa am Di 8. Okt 2019, 20:07, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Shaneymac
Beiträge: 37
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Shaneymac » Mo 7. Okt 2019, 18:05

Lavandula hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 16:50
Dass Du heute so viele Fotos vorliegen hast, mag vielleicht auch daran liegen, das Du nur alle paar Tage reinschaust? Meine Höchstzahl war 1 Mal 350, nachdem ich eine Woche lang nichts im Bereich Foto-Moderation gemacht habe. Ich schaue täglich dort rein und habe dann zwischen 40 und 90 Fotos vorliegen. Du bist nicht allein! Ich bin schon ganz schön fleißig, lieber Shaneymac! ;)

Bei Punkt 2 sehe ich das exakt so wie Du! Ich schaue zwischendurch immer auch mal nach, das wie vielte Foto von der Außenfassade, der Außenbestuhlung o.ä. eingestellt wurden.
Ich wollte Deinen Fleiß nicht anzweifeln liebe Lavandula! :) Ich hatte wirklich einige Zeit nicht reingeschaut, aber fast 600 hatte ich noch nie, vorher war 340 mal der Rekord. Hab aber alles geschafft heute! :ugeek:

Das mit dem nachschauen war heute auch wieder eine gute Idee, ein zwielichtiges Sportwetten Café in München wurde gleich dreimal beim Vorbeifahren abgelichtet, direkt gelöscht, ich finde das fürchterlich. :roll:

Shaneymac
Beiträge: 37
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Shaneymac » Mo 7. Okt 2019, 18:18

AndiHa hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 17:06
zu Punkt 1:
Das kommt vor, wenn sich regelmäßig weniger als (die selben) 5 Foto-Mods hier tummeln. Die Anzahl steigt natürlich wenn Bilder unterschiedlich goutiert werden auf theoretisch max. 12. 4 senken den Daumen, 4 akzeptieren es und 4 finden es ein tolles Foto. Ergebnis: Das Bild ist immer noch in der Pipeline
Wenn ich mich jeden 3. oder 4. Tag der Fotomoderation annehme sind es selten mehr als 50.
Als ich aber mal anderthalb Wochen nicht rein schaute waren es auch mal über 200.
Das heißt aber nur, daß es so ist wie im ersten Satz beschrieben.

zu Punkt 2:
Ja, mir gehen die übelst belichteten Gegenlichtfotos auch auf den Nerv. Am begeistertsten bin ich ebenfalls, wenn ich nicht gleich erkenne was ich da denn erkennen soll.
Zur Ehrenrettung unserer beiden Ingolstädter muß ich aber ganz klar sagen: Solche Bilder kommen beilebe nicht nur von den Manowars.


Ganz allgemein möchte ich nochmals darum bitten: Lasst die Bilder kurz über den PC und startet zumindest kurz die Autokorrektur via eines beliebigen Bildbearbeitungsprogrammes. Da wird dann schon viel ausgebügelt. Zudem kann man die Fotos meist mit einem Klick auf eine kleinere Größe bringen. Dann dauert das Hochladen auch nicht mehr mehr als 2 Sekunden. Weiterer Vorteil (je nach Programm): Die Bilder werden in der richtige Ausrichtung abgespeichert.

Und auch ich will niemanden angreifen. Mir war das nur ebenfalls ein Anliegen.
Danke für die Erklärung mit der Pipeline, mir war das gar nicht so bewusst in der Art. Was ist denn nochmal der Unterschied von "tolles Foto" und "akzeptiert" in dieser von Dir beschriebenen Mechanik?

Zu Punkt 2, die Bilder die ich obig ansprach, hätten kein Photoshop der Welt retten können. Wenn ich das Sportcafé Ali Baba aus 50 Meter Distanz aus dem Auto fotografiere und 2/3 des Bildes bestehen aus DHL Wagen und SUVs vor dem Laden, hilf auch keine Belichtungskorrektur der Welt was. Und in einem ********enen Foodcourt in einer Mall alle "Fassaden" der dortigen Kettenbuden abzulichten.... ohne Worte... :roll:

Lavandula
Beiträge: 691
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Lavandula » Mo 7. Okt 2019, 18:41

5 x "Tolles Foto" bringt dem Fotografen statt 25 die doppelte Punktzahl ein. Außerdem läuft es dann auch über die Startseite.

AndiHa
Beiträge: 471
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von AndiHa » Mo 7. Okt 2019, 18:46

Es gibt ja 3 Buttons. "tolles Foto", "akzeptieren" und "löschen".
Derjenige Button der zuerst 5x gedrückt wurde ist ausschlaggebend.
Theoretisch können also alle Buttons schon je 4x gedrückt worden sein und das Bild wird dem 13. Fotomod immer noch zur Entscheidung vorgelegt.
Praktisch gehe ich aber davon aus, daß, wenn überhaupt, die Paare "akzeptieren" und "löschen" bzw. "akzeptieren" und "tolles Foto" einen solchen Parallelflug einlegen können.
Hieße aber immernoch, daß es im schlimmsten Fall deren 9 Fotomodstimmen benötigt.
Der Unterschied zwischen "tolles Foto" und "akzeptieren" ist folgender:
Ein "Tolles Foto"-Voting bringt das Bild auf die Startseite und bringt 50 wertvollste :D Mitgliedpunkte.
Ein "akzeptieren"-Voting bringt 25 Mitgliedspunkte.
Irgendwie zählen aber auch die "gefällt mir" unter dem Bild in der Bewertung auch noch Punkte für's "tolles Foto"-Voting.
Wie genau weiß ich nicht. Vermutlich sorgen sie ggf. nur dafür, daß das Foto auf der Startseite landet. Aber nix g'naues weiß man nedd. :?: :D


Und zu Punkt 2: Es gibt Bilder da gibt es natürlich keine Diskussion :o


EDIT: Lavandula war schneller ;)
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Karibiksonne210
Beiträge: 16
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 19:07

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Karibiksonne210 » Mo 7. Okt 2019, 21:19

Manowars wahllos wilde Knipserei habe ich schon 2018 mit "Foto melden" versucht zu stoppen. Nämlich dann, wenn in vierteljährlichem Abstand dasselbe Restaurant von der anderen Straßenseite abgelichtet wurde. Was soll das bitte wenn nicht mal der Restaurantname lesbar ist? Ob manches nicht der Location mehr schadet als nützt?

Gastroguide hat nie reagiert ... es schien zu gefallen und/oder Manowar komplett immun.

simba47533
Beiträge: 106
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 10:54

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von simba47533 » Mo 7. Okt 2019, 23:52

Ich wüsste schon sehr gerne nach welchen Kriterien die "Bild-Scharfrichter" ausgewählt worden sind bzw.ausgewählt werden und wie die eingereichten Fotos eigentlich beurteilt werden. Ich sehe hier nämlich ab und an schon ziemliches Normalmaß,das heftiglich geliked wird, binnen kürzester Frist auf die Startseite gelangt und andererseits aus meiner Sicht sehr präsentable Fotos, die einfach nicht zum Zuge kommen, in der Startseite präsentiert zu werden.Warum darf eigentlich nicht jedes GG-Mitglied über die Fotos urteilen? Die derzeit Befugten scheinen ihren Kommentaren nach ja doch ziemlich überlastet zu sein. Ich stelle mich gerne als "Bild-Juror" zu Verfügung, wobei meine Fotos selbst dann sicher nicht auf den Spitzenplätzen landen werden.

uteester
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 11:58

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von uteester » Di 8. Okt 2019, 10:13

Auch möchte gerne einmal wissen, nach welchen Kriterien die "Bild-Scharfrichter" (wie bereits von simba47533 erwähnt, mir gefällt dieser Ausdruck), ausgesucht werden. Diese Frage habe ich schon einmal vor sehr geraumer Zeit gestellt und keine befriedigende Antwort erhalten. Es wäre viel einfacher, dass die User eine Bewertung abgeben. Wenn einem die Arbeit zu viel wird, so muss er dies auch nicht machen, keiner wird hier gezwungen, entsprechende Foto-Bewertungen und -Beurteilungen abzugeben und darf sich dann auch wegen der Fülle der Fotos nicht beschweren, vor allem dann, wenn man selbst durch imaginäre Landschaftfotos und Selbstporträts zu dieser Fülle beiträgt.
Zuletzt geändert von uteester am Di 8. Okt 2019, 11:03, insgesamt 2-mal geändert.

Shaneymac
Beiträge: 37
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Shaneymac » Di 8. Okt 2019, 10:22

AndiHa hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 18:46
Es gibt ja 3 Buttons. "tolles Foto", "akzeptieren" und "löschen".
Derjenige Button der zuerst 5x gedrückt wurde ist ausschlaggebend.
Theoretisch können also alle Buttons schon je 4x gedrückt worden sein und das Bild wird dem 13. Fotomod immer noch zur Entscheidung vorgelegt.
Praktisch gehe ich aber davon aus, daß, wenn überhaupt, die Paare "akzeptieren" und "löschen" bzw. "akzeptieren" und "tolles Foto" einen solchen Parallelflug einlegen können.
Hieße aber immernoch, daß es im schlimmsten Fall deren 9 Fotomodstimmen benötigt.
Der Unterschied zwischen "tolles Foto" und "akzeptieren" ist folgender:
Ein "Tolles Foto"-Voting bringt das Bild auf die Startseite und bringt 50 wertvollste :D Mitgliedpunkte.
Ein "akzeptieren"-Voting bringt 25 Mitgliedspunkte.
Irgendwie zählen aber auch die "gefällt mir" unter dem Bild in der Bewertung auch noch Punkte für's "tolles Foto"-Voting.
Wie genau weiß ich nicht. Vermutlich sorgen sie ggf. nur dafür, daß das Foto auf der Startseite landet. Aber nix g'naues weiß man nedd. :?: :D


Und zu Punkt 2: Es gibt Bilder da gibt es natürlich keine Diskussion :o


EDIT: Lavandula war schneller ;)
Danke Andi, das ist ja fast höhere Mathematik, gab es da mal einen Thread zu?

Shaneymac
Beiträge: 37
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Shaneymac » Di 8. Okt 2019, 10:26

Karibiksonne210 hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 21:19
Manowars wahllos wilde Knipserei habe ich schon 2018 mit "Foto melden" versucht zu stoppen. Nämlich dann, wenn in vierteljährlichem Abstand dasselbe Restaurant von der anderen Straßenseite abgelichtet wurde. Was soll das bitte wenn nicht mal der Restaurantname lesbar ist? Ob manches nicht der Location mehr schadet als nützt?

Gastroguide hat nie reagiert ... es schien zu gefallen und/oder Manowar komplett immun.
Das mit dem Schaden für die Lokale ist durchaus eine berechtigte Frage im seltenen Einzellfall. :|

AndiHa
Beiträge: 471
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von AndiHa » Di 8. Okt 2019, 17:10

Shaneymac hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 10:22
.............
Danke Andi, das ist ja fast höhere Mathematik, gab es da mal einen Thread zu?
Das habe ich irgendwie aufgeschnappt.
Vielleicht wird es auch in diesem Thread erwähnt:
http://www.gastroguide.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=280

@all: da steht letztlich so gut wie alles drin. Meine ich mich jedenfalls zu erinnern.
Man hatte sich auch mehr oder weniger besprochen bzw. diskutiert nach welchen Regeln vorgegangen werden sollte. Ohne Zwang versteht sich
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Shaneymac
Beiträge: 37
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Shaneymac » Di 8. Okt 2019, 17:27

AndiHa hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 17:10
Shaneymac hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 10:22
.............
Danke Andi, das ist ja fast höhere Mathematik, gab es da mal einen Thread zu?
Das habe ich irgendwie aufgeschnappt.
Vielleicht wird es auch in diesem Thread erwähnt:
http://www.gastroguide.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=280

@all: da steht letztlich so gut wie alles drin. Meine ich mich jedenfalls zu erinnern.
Man hatte sich auch mehr oder weniger besprochen bzw. diskutiert nach welchen Regeln vorgegangen werden sollte. Ohne Zwang versteht sich
Das nenn ich mal einen erschöpfenden Thread... :lol: :lol: Vielen Dank, da wird ja wirklich alles bis ins Detail seziert.

AndiHa
Beiträge: 471
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von AndiHa » Di 8. Okt 2019, 19:38

Shaneymac hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 17:27
.....

Das nenn ich mal einen erschöpfenden Thread... :lol: :lol: Vielen Dank, da wird ja wirklich alles bis ins Detail seziert.
Lustig, gell?
Das Netz vergisst nicht.
Und es haben alle alle mitgeschrieben. :D
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

AndiHa
Beiträge: 471
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von AndiHa » Do 10. Okt 2019, 19:31

simba47533 hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 23:52
Ich wüsste schon sehr gerne nach welchen Kriterien die "Bild-Scharfrichter" ausgewählt worden sind bzw.ausgewählt werden und wie die eingereichten Fotos eigentlich beurteilt werden. Ich sehe hier nämlich ab und an schon ziemliches Normalmaß,das heftiglich geliked wird, binnen kürzester Frist auf die Startseite gelangt und andererseits aus meiner Sicht sehr präsentable Fotos, die einfach nicht zum Zuge kommen, in der Startseite präsentiert zu werden.Warum darf eigentlich nicht jedes GG-Mitglied über die Fotos urteilen? Die derzeit Befugten scheinen ihren Kommentaren nach ja doch ziemlich überlastet zu sein. Ich stelle mich gerne als "Bild-Juror" zu Verfügung, wobei meine Fotos selbst dann sicher nicht auf den Spitzenplätzen landen werden.
Da Du wohl schon fast ein Jahr als Fotomod freigeschalten bist verstehe ich Dein Gebaren und die sehr unsympathischen Unterstellungen hier eigentlich nicht.
Fotomod-Simba.jpg
Zuletzt geändert von AndiHa am Do 10. Okt 2019, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Lavandula
Beiträge: 691
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Lavandula » Do 10. Okt 2019, 20:11

Ich wundere mich auch!

simba47533
Beiträge: 106
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 10:54

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von simba47533 » Do 10. Okt 2019, 22:14

@AndiHa: Warum so aggressiv und beleidigend? Davon dass ich angeblich seit längerer Zeit als Foto-Mod freigeschaltet sei ist mir bis dato nicht bekannt gewesen, woher auch. Entsprechende Infos habe ich im Gegensatz zu dir nämlich nie erhalten. Und "sehr unsympathische Unterstellungen", lieber AndiHa, die du angeblich herausgelesen haben willst, habe ich auch nicht geäussert; im Gegenteil, mein Kommentar war sachbezogen und sachlich. Solltest du beim Verfassen deines Kommentars gerade schlechte Laune gehabt haben, lass das bitte nicht an mir aus.

Lavandula
Beiträge: 691
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von Lavandula » Do 10. Okt 2019, 22:44

Simba, für deine Freischaltung hast Du, wie ich auch, sicherlich keine eigene Benachrichtigung erhalten. Die Freischaltung findest du auf "Meine Startseite" auf der rechten Seite nach "Filter" und "Meine Stadt". Dann müsste dort der Button "Moderator" und darunter "Fotos freigeben" stehen. Klickst Du darauf, kannst Du loslegen.
Ist Dir das möglicherweise nicht aufgefallen?

simba47533
Beiträge: 106
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 10:54

Re: Fotos... und deren Moderation...

Beitrag von simba47533 » Fr 11. Okt 2019, 09:24

Hallo Lavandula,

deinen Beitrag nenne ich im Gegensatz zu dem polemischen vom Kollegen AndiHa doch mal einen wirklich sachdienlichen und hilfreichen Kommentar; vielen Dank dafür. Damit bin ich im Bilde und kann mich also künftig mit Bildern beschäftigen.

Antworten