Umgang mit Profi-Fotos?

Anregungen, Lob & Kritik, Eure Wünsche, Eure Meinung und vieles mehr.
AndiHa
Beiträge: 585
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von AndiHa » Mi 1. Jul 2020, 20:27

Da ich den Disput damals unter einer Bewertung vor der (durchaus berechtigen) Löschung verfolgen konnte, möchte ich nur noch Eines sagen:
Klärt dieses Thema untereinander oder lasst es (auch im Forum) bleiben!
Ich wäre dankbar dafür. An Problemen mangelt es auch mir durchaus nicht.
Danke
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Oparazzo
Beiträge: 78
Registriert: Mo 25. Nov 2019, 09:28

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von Oparazzo » Mi 1. Jul 2020, 22:15

Viel Lärm um nichts, zumal unter Anlegung höchst flexibler Maßstäbe.

Obacht!
Beiträge: 152
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:03

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von Obacht! » Do 2. Jul 2020, 06:54

Lieber uteester,
Du findest es befremdlich, wenn GG User Selfies bei Rezensionen liken? Schon vergessen, daß Siebecko das auch macht? Siehe Rezi von Lodda vom 14.6.2018 beim "Moosbrugger Thomas Kavalierhaus". Nix füt ungut ...........

uteester
Beiträge: 30
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 11:58

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von uteester » Do 2. Jul 2020, 09:04

Das fand ich auch damals schon befremdlich

x2x
Beiträge: 197
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 15:00

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von x2x » Do 2. Jul 2020, 10:15

Obwohl ich nicht täglich auf diesem Portal bin, erlaube ich mir mal dazu ein Statement abzugeben.

Zunächst sehe ich hier in der Breite kein "Selfie-Problem". Es kommt vor, ist aber eher die Ausnahme. Dabei muss man allerdings zunächst die grundsätzliche Frage stellen, was will dieses Portal sein, wo will dieses Portal hin ?

a.) Ein kleiner überschaubarer Kreis, wo mehrheitlich nur qualifizierte Bewertungen einen Stellenwert haben und oberflächliche Restaurant-Kritiken fallweise belächelt und abqualifiziert werden ? Stellt man an dieses Portal höhere Ansprüche als an andere Portale wo Restaurants bewertet werden ? Müssen eingestellte Bilder immer eine gewissen Qualitätsanspruch erfüllen ? - Wenn man das will, muss man mit den Konsequenzen leben. Wer sich ein solches Portal wünscht, muss damit auch akzeptieren, dass ein solches Portal immer ein relativ unbedeutendes Nischenprodukt bleiben wird. Einfach schon deswegen, weil man so keine Breite bekommt. Und wer keine Breite bekommt, erhält auch kaum Traffic. Das "wir bleiben unter uns" ist schön, aber in der Welt des Internet kontraproduktiv.

oder

b.) Will das Portal im Massen-und Volumenmarkt erfolgreich sein, muss es auch oberflächliche Kritiken akzeptieren. Der Qualitätsanspruch ist tief unten angesetzt, egal wie auch immer Bilder oder Beiträge verfasst sind. Man bedient eben den Massenmarkt.

Bleibt die Frage, was man will ? Konzept a.) oder Konzept b.) ?

Beides wird langfristig nicht den gewünschten Erfolg bringen. Mit Konzept a.) wird man irgendwann in Schönheit sterben und den Markt verlassen. Aber auch Konzept b.) ist nicht die Lösung, denn das führt zum "Yelp-Finale" und führt dann ins Nirwana. Ein solches Portal ist letztendlich nur erfolgreich, wenn es hautnah ganztägig von einem Administrator begleitet wird. Einem Administrator der mit viel Sensibilität das Portal begleitet. Nicht als Richter oder Vollstrecker mit den drohenden Finger, sondern als Moderator und Begleiter. Einer der nicht sofort löscht, aber auch einer der mal konsequent handelt. Einer der Neulinge mal an die Hand nimmt und diese nicht frustriert, nur weil diese anfänglich zum 3 Zeiler auch noch das wenig aussagefähige Bild posten.

Das Portal hier muss erst einmal für sich entscheiden "wo wollen wir hin" und wie und mit welchen Instrumenten können wir das erreichen ? Um bei den Restaurants Ansehen zu erzielen, braucht man Traffic und nicht einen kleinen elitären Kreis von vorzüglichen Kritikern, die sich gegenseitig beweihräuchern. Daher ist eine Pro & Contra Selfie Diskussion ganz nett, trifft aber nicht das Kernproblem dieses Portals. Ob man solche Selfies akzeptiert oder entfernt, wird dieses Portal nicht verändern.

Es geht (siehe oben) um viel mehr.

Siebecko
Beiträge: 20
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:15

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von Siebecko » Do 2. Jul 2020, 10:38

Liebe Obacht!,

warum nennst du uteester und mich in einem Atemzug? Wie du weißt, schreiben wir Bewertungen unabhängig voneinander und nicht unter einem gemeinsamen Namen. Und wenn uteester etwas postet, stehe ich nicht automatisch inhaltlich dahinter. Deine Sippenhaft finde ich befremdlich.

Gruß
Siebecko

Obacht!
Beiträge: 152
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:03

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von Obacht! » Do 2. Jul 2020, 11:37

Natürlich nenne ich Euch in einem Atemzug :D :D :D Allmählich glaube ich, daß GG überhaupt für Euch befremdlich ist :D :D :D

Oparazzo
Beiträge: 78
Registriert: Mo 25. Nov 2019, 09:28

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von Oparazzo » Do 2. Jul 2020, 11:58

@x2x Bevor man mir das Gegenteil beweist, würde ich sogar annehmen, dass Selfies wie jenes, das diese seltsame Debatte ausgelöst hat, den Traffic nur förderlich sind, mehr als sämtliche Salzstreuer und Pommeskörbchen zusammen.

simba47533
Beiträge: 215
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 10:54

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von simba47533 » Do 2. Jul 2020, 13:43

Mein Lieblings-Traffic bestand aus Steve Winwood, Dave Mason, Chris Wood und Jim Capaldi. Leider habe ich davon kein Selfie:)

x2x
Beiträge: 197
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 15:00

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von x2x » Do 2. Jul 2020, 14:55

Oparazzo hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 11:58
@x2x Bevor man mir das Gegenteil beweist, würde ich sogar annehmen, dass Selfies wie jenes, das diese seltsame Debatte ausgelöst hat, den Traffic nur förderlich sind, mehr als sämtliche Salzstreuer und Pommeskörbchen zusammen.
Egal ob positive oder negative Wirkung, man sollte solche Dinge nicht überbewerten.

Ein solches Selfie schadet dem Portal nicht, hat aber auch keine positive Wirkung auf die Quote. Bitte nicht falsch verstehen, dieses Portal hier hat inhaltlich Qualitäten, hat aber kein Breitenwirkung. Auch nicht innerhalb der nationalen Gastro-Szene in Deutschland.

Wenn z.B. beim Wettbewerber (TA) ein Gastrobetrieb verrissen wird, kann das schon sehr negative Auswirkungen auf den Betrieb haben. Hier bei GG ist das anders. Bei aller Wertschätzung - aber das so ähnlich wie mit dem berühmten Sack Reis, der ab und zu mal in China umfällt. Das merkt (fast) niemand.

So ist leider die Realität.

DerBorgfelder
Beiträge: 236
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 08:08

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von DerBorgfelder » Do 2. Jul 2020, 16:12

simba47533 hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 13:43
Mein Lieblings-Traffic bestand aus Steve Winwood, Dave Mason, Chris Wood und Jim Capaldi. Leider habe ich davon kein Selfie:)
Sehr gut!

AndiHa
Beiträge: 585
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von AndiHa » Fr 3. Jul 2020, 17:43

Und wie sieht es heute aus?
Ergo: Stellt viele Rezensionen mit ordentlichen Bildern ein und unliebsame Ablichtungen verschwinden von alleine :D
Haut rein!
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Shaneymac
Beiträge: 89
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von Shaneymac » Fr 3. Jul 2020, 18:34

AndiHa hat geschrieben:
Fr 3. Jul 2020, 17:43
Und wie sieht es heute aus?
Ergo: Stellt viele Rezensionen mit ordentlichen Bildern ein und unliebsame Ablichtungen verschwinden von alleine :D
Haut rein!
Gott sei dank, mir wurde schon langweilig da nach fünf Tagen.... :lol: Wobei: Ein wenig schade ist es schon, ich hatte noch genügend Popcorn im Haus.... :D :D :D :D

AndiHa
Beiträge: 585
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von AndiHa » Fr 3. Jul 2020, 18:55

Ja, gut, ääääh...
... ich vergaß das Adjektiv "unliebsame" bei Abbildungen zu betonen :P
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

AndiHa
Beiträge: 585
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von AndiHa » So 5. Jul 2020, 16:40

Liebe GGler
Was sollen die ganzen gelbstichigen Bilder auf der Startseite?
Man sieht gerade sehr schön auf der Startseite, daß hier nicht mehr "gute Fotos" sondern "tolle Gerichte" geliked werden.
Den Gerichten und aber auch den Rezensenten will ich weder zu nahe treten noch ihnen etwas absprechen.
Aber das "vergilbte Zeugs" sieht nicht gut aus und ist keine Einladung! Eher ein "seit wann geht denn da nix mehr".
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

simba47533
Beiträge: 215
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 10:54

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von simba47533 » So 5. Jul 2020, 18:02

Da bin ich völlig der Meinung von AndiHa; er hat den Finger buchstäblich in die Wunde gelegt. Gefragt sind nämlich nicht Bilder von tollen Gerichten aus der Sternegastronomie; diese werden in den entsprechenden Rezensionstexten schon zur Genüge abgefeiert. Vielmehr soll das Schwergewicht auf dem tollen Bild selbst liegen und bis vor etlichen Wochen war das auch so. Dahin sollten wir gemeinsam auch wieder kommen; bitte für die Startseite nur die aufnahmetechnisch besten Bilder "leiken". Egal ob das eine Schale Pommes, ein schönes Weinetikett, ein Schweinsbraten, ein volles Weizenglas,ein Ring Lyoner, ein Filetsteak oder eine Gänsekeule ist. :)

uteester
Beiträge: 30
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 11:58

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von uteester » So 5. Jul 2020, 18:29

Nun, ich denke, das gelbe Licht ist der Beleuchtung des Restaurants geschuldet. Ich hatte mal in einem Top-Restaurant aufgrund der Beleuchtung bei allen Fotos einen "Lila-Farbstich", der sich nicht wegarbeiten ließ. Wir sind alle keine "Profifotografen", da kann man schon darüber hinwegsehen. Außerdem sind die Fotos gestochen scharf. Bisher sehe ich den "Gelbstich" als Ausnahme. Und ich glaube, DocBeermann hat sich alle Mühe gegeben, soweit es seine Kamera oder sein IPhone zuließ.

Siebecko
Beiträge: 20
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:15

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von Siebecko » So 5. Jul 2020, 19:25

Ich bin der Meinung, dass bei unseren Gastrobewertungen der Inhalt über das bewertete Essen vorrangig ist vor der künstlerischen Qualität von „Profi-Fotos“ aus unserer Runde. Ich freue mich über jedes Foto, das wir engagierte „Kritiker“ ergänzend unseren Texten beifügen, wenn es annähernd optisch die erlebte Situation wiedergibt. Ich bin allen dankbar, die sich die Mühe geben, Fotos von ihren Essen zu machen, zumal der Gesamteindruck von der jeweiligen Gastronomie damit abgerundet wird. Und Gelb-, Lila- oder sonstige Farbstiche sind oft der Beleuchtung geschuldet. Mit meinen Fotos gebe ich den optischen Eindruck weiter, den ich zu dem Zeitpunkt beim Restaurantbesuch habe. Der Gastronom hat nach meiner Meinung Pech gehabt, wenn ein Gast die lichtmäßige Realität so wiedergibt und sie ihm nicht passt.

Die professionelle Food-Fotografie sollten wir wirklich den Foto-Profis überlassen. Übrigens hier noch ein Hinweis über einen „Gastrokritiker“ namens Sascha Perrone aus Düsseldorf, der, wie ich finde, tolle kulinarische Fotos von seinen Restaurantbesuchen macht, dessen Aussagen über die genossenen Essen jedoch mehr als dürftig sind.
https://essberichte.de/restaurants/
https://www.facebook.com/profile.php?id=100005884519354

AndiHa
Beiträge: 585
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von AndiHa » So 5. Jul 2020, 19:58

Tja, "darüber hinwegsehen" ist irgendwie nicht jedermanns Sache.
Der Eine findet die gelbstichigen Bilder nicht toll, der/die andere echauffiert sich über Selfies.
Ist und bleibt eben schwierig.
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

DerBorgfelder
Beiträge: 236
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 08:08

Re: Umgang mit Profi-Fotos?

Beitrag von DerBorgfelder » Mo 6. Jul 2020, 10:59

Siebecko hat geschrieben:
So 5. Jul 2020, 19:25

Die professionelle Food-Fotografie sollten wir wirklich den Foto-Profis überlassen. Übrigens hier noch ein Hinweis über einen „Gastrokritiker“ namens Sascha Perrone aus Düsseldorf, der, wie ich finde, tolle kulinarische Fotos von seinen Restaurantbesuchen macht, dessen Aussagen über die genossenen Essen jedoch mehr als dürftig sind.
https://essberichte.de/restaurants/
https://www.facebook.com/profile.php?id=100005884519354
Stimmt auffallend! Ich bin ja auch ein Mann der vielen Worte, aber wenn man nach der langen Einleitung denkt, dass es losginge, ist auch schon wieder Schluss. Eigenartig. Die Fotos sind echte Werbung für die besuchten Restaurants.

Antworten