"Gastros" und deren Aufnahme

Hier könnt ihr uns Löcher in das Forum fragen!
First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

"Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Do 26. Mär 2015, 12:04

Ich bin gerade durch die Stadt gelaufen/gefahren und habe mir mal dabei die verschiedenen Typen von Lokalen oder "Gastros" unter einem "GastroGuideBlick" angesehen. Ihr habt kundgetan, dass alle Gastros aufgenommen werden sollen. Die >Frage ist, wie weit führt das oder wie weit soll das führen. Als da wären, abgesehen von typischen Restaurants, wo Einigkeit besteht, Cafès, Eisdielen jeden Typs, jedoch teilweise nur mit Softeismaschine.

1)Bäckereien(Ketten) die Frühstück anbieten.
2)dito Bäckereien in Supermärkten.
3)Heiße Theken, Grillstationen in Supermärkten
4)Bierhallen
5)die typische Eckkneipe
6) Kiosk mit Frühstückstation
7)stationäre Grillwagen
8)Nachtclubs - Tabledance
9)Saunaclubs, Swingerclubs etc.
10)Würstchenstände
11)Fleischereien mit Mittagstisch
12) Lieferdienste für Mittagessen
13) öffentliche Kantinen
14) Mensas
15) Tankstellen mit Frühstück und Mittagstisch
16) Autobahnraststätten
etc....

Alles Gastros in diesem von Euch bisher definierten Sinne, wobei da oft keine eindeutigen Grenzen gezogen werden können.
Teilweise sind solche Betriebe bei Euch im Bestand, viele andere fehlen dagegen.

Ich glaube und das ist eigentlich der Kern der Sache, dass ihr Grenze setzen müsst, was aufgenommen werden dar und soll.

Wenn ich alles eintrage, was ich in der letzten Stunde gesehen habe, hätte ich mit Sicherheit 50 Neueintragungen zusammen (und jede Menge Prämienpunkte sicher)(Abgesehen davon, dass ich angefangen habe MCD und Burgerkings zu fotografieren. Ein Burgerfoto kann da 100 mal hochgeladen werden :mrgreen: )

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Gast im Haus » Do 26. Mär 2015, 13:07

Lieber First,

da warte ich schon sehr gespannt auf Deinen ersten Beitrag zu Thema 9 ..... incl. Ambiente, Service etc. bitte :roll: :roll: :roll:

First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Do 26. Mär 2015, 13:15

Hab schon drauf gewartet, welcher Hansel zuerst darauf anspringt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Gast im Haus » Do 26. Mär 2015, 13:58

Na wenn Gretel solche Themen (auch die 8) vorschlägt....
:lol: :lol:

Lavandula
Beiträge: 695
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Lavandula » Do 26. Mär 2015, 14:13

*GottseiDankkeinHanselmehrbin*

Ich sag mal was dazu, wie ich das bislang gehandhabt habe:

zu 8 und 9: Wenn ich beim Bearbeiten auf diese Art von Betriebe gestoßen bin, habe ich die gemeldet, und die wurden auch gelöscht.
zu 1 - 3, 6, 7, 10, 15: Sollte nur eingetragen werden, wenn ein Café-/Bistro-Bereich o.ä. angegliedert ist. So habe ich das bislang gemacht.
zu 4: Was verstehst du darunter?
zu 5: Eine Kneipe, in der nur Getränke ausgeschenkt werden, gehört für mich auch zu Gastro-Betrieben, also eingetragen.
zu 11: Bei nur Außerhaus-Verkauf nein, bei angegliedertem Bistro ja.
zu 12: Wurde von GG zum Löschen nicht akzeptiert, da reine Lieferdienste, wie z.B. auch für Schulen, an Einzelhaushalte u.ä., ja etwas mit Gastronomie zu tun haben.
zu 13 und 14: Wenn Kantinen und Mensen für die Öffentlichkeit zugänglich sind, sehe ich darin kein Problem. Hotels und Pensionen mit Frühstück nur für Hausgäste ohne weitere öffentliche Restauration werden von GG gelöscht, so sie denn gemeldet werden.
16: Kein Problem für mich

First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Do 26. Mär 2015, 14:27

@Lavandula
Das bedeutet natürlich auch, dass man jede Bruchbude eintragen kann.


PS: Der Übergang von der Bar zur Table-Dance Bar ist fießend.

Lavandula
Beiträge: 695
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Lavandula » Do 26. Mär 2015, 14:33

Wir sollten erst mal die Reaktion von Jens abwarten ...

Howpromotion
Beiträge: 121
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:28

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Howpromotion » Do 26. Mär 2015, 16:33

:x Ich verstehe den ganzen Hype hier nicht - wir sind doch erwachsen... Jeder gastronomische Betrieb sollte bewertet werden können - aber bitte in Eigenverantwortung so, dass eine verwertbare, neutral formulierte Message rüberkommt, die einem interessierten potentiellen Besucher hilft und nicht nur subjektive Anschwärzerei oder offenkundige Punktejagd durch die Bewerter zum Ziel hat. Schwerpunkt muss auf Speisen und Getränken und deren Präsentation (Bedienung) liegen - also kann man m.E. den Service einer Bardame im Puff oder der Verkäuferin in der Schlachterei (und damit diese Betriebe) vernachlässigen. Wer was Hilfreiches (Positives oder Negatives) schreiben kann, soll das doch tun - egal über welchen Gastrobetrieb.

Webdefinition:
Die Gastronomie ist in der deutschen Sprache der Teilbereich des Gastgewerbes, welcher sich mit der Verköstigung von und dem Ausschank an zahlende Gäste in Gaststätten befasst. Gastronomie ist eine Dienstleistung und ein Teilbereich der Gemeinschaftsverpflegung. http://de.wikipedia.org/wiki/Gastronomiebetrieb

Ansonsten werden sich schon genügend Wächter finden (mich inbegriffen - Klugscheisser und Selbstdarsteller an die Macht :twisted: ), die einen unbrauchbaren oder verwerflichen Beitrag melden - die Funktion gibts ja und sollte für die Redaktion das Zünglein an der Waage sein. Alles weitere regelt sich damit fast von selbst und allein, ohne zusätzlichen Aufwand, Programmierung, Klassifizierung oder Regulierung durch GG (die haben im Moment sicher andere Prio's). :P

:!: Solange ein Betrieb hier Werbung schaltet (siehe Diskussion an anderer Stelle) oder eine Dienstleistung von GG kauft, ist das doch zielführend für diese (für uns) kostenlose Plattform, die sich damit selbst trägt und lebt - und Jens kann davon viele schöne Prämien kaufen und für uns im Keller einlagern... :mrgreen:
"Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat." (Giovanni Boccaccio)
LG Howpromotion

Lavandula
Beiträge: 695
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Lavandula » Do 26. Mär 2015, 17:13

Im Zusammenhang mit Neueinträgen:
Ich habe bislang viele Betriebe hier eingetragen, mir die HP angeschaut, das Angebot, die Speisekarte u. m. und möglichst viele Angaben bei "Typ" und bei "Angebote" gemacht und wenn auf der HP erkennbar, auch die Öffnungszeiten eingetragen.

Was mich beim Neueintrag von einigen Usern hier mächtig ärgert, ist, dass häufig nur Minimaleinträge vorgenommen werden.

Heute wieder mal gesehen, Neueintrag von Januar 15: Hotel .... (nicht mal Restaurant im Hotel....), Typ: Hotel (nicht Restaurant), Angebote: deutsch

Das war's! :x Mich interessiert aber viel mehr, ob ich z.B. im Sommer im Biergarten sitzen oder dort eine Feier veranstalten kann, ob es Spezielles wie Fisch oder Wild oder Crossover-Küche oder Frühstück/Brunch gibt und anderes mehr. Und für User, die nach Möglichkeiten suchen, ihr Wunschrestaurant zu finden, überhaupt nicht hilfreich!

First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Do 26. Mär 2015, 17:46

Lodda hat geschrieben:Auf der Seite von Bayern heute folgende Einträge von Manowar02 gezählt:
Frage? Wollen wir das?
Metzgerei Joseph Haber, 4 Flilialen aus Ingolstadt und Umgebung,
Metzgerei Pauleser, 10 Filialen aus Ingolstadt und Umgebung
Backhaus Hagner, sage und schreibe 34 Filialen aus Ingolstadt und Umgebung.
Ich finde das ist doch ein bisschen zuviel des Guten. Da hätte sie wohl auch bei Yelp weitermachen können.
Ich bin mal gespannt, ob von ihr auch Bewertungen diesbezüglich kommen. Auf alle Fälle ist eine hohe Anzahl von Prämien- bzw. Mitgliedspunkten gewiss. Es tut mir leid, aber dafür fehlt mir jedwedes Verständnis.
Wie schnell meine obigen Anmerkungen aktuell werden :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Lodda
Beiträge: 140
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 20:17

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Lodda » Do 26. Mär 2015, 17:49

Hallo First,
normal kann ich mir nur 5 und 16 aus deiner Liste vorstellen,
neugierig wäre ich aber auch auf 8 und 9 :-)))

Jens
Team-Gastroguide
Beiträge: 960
Registriert: Do 13. Nov 2014, 14:28

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Jens » Do 26. Mär 2015, 18:49

Howpromotion hat geschrieben::x Ich verstehe den ganzen Hype hier nicht - wir sind doch erwachsen... Jeder gastronomische Betrieb sollte bewertet werden können - aber bitte in Eigenverantwortung so, dass eine verwertbare, neutral formulierte Message rüberkommt, die einem interessierten potentiellen Besucher hilft und nicht nur subjektive Anschwärzerei oder offenkundige Punktejagd durch die Bewerter zum Ziel hat. Schwerpunkt muss auf Speisen und Getränken und deren Präsentation (Bedienung) liegen - also kann man m.E. den Service einer Bardame im Puff oder der Verkäuferin in der Schlachterei (und damit diese Betriebe) vernachlässigen. Wer was Hilfreiches (Positives oder Negatives) schreiben kann, soll das doch tun - egal über welchen Gastrobetrieb.

Webdefinition:
Die Gastronomie ist in der deutschen Sprache der Teilbereich des Gastgewerbes, welcher sich mit der Verköstigung von und dem Ausschank an zahlende Gäste in Gaststätten befasst. Gastronomie ist eine Dienstleistung und ein Teilbereich der Gemeinschaftsverpflegung. http://de.wikipedia.org/wiki/Gastronomiebetrieb

Ansonsten werden sich schon genügend Wächter finden (mich inbegriffen - Klugscheisser und Selbstdarsteller an die Macht :twisted: ), die einen unbrauchbaren oder verwerflichen Beitrag melden - die Funktion gibts ja und sollte für die Redaktion das Zünglein an der Waage sein. Alles weitere regelt sich damit fast von selbst und allein, ohne zusätzlichen Aufwand, Programmierung, Klassifizierung oder Regulierung durch GG (die haben im Moment sicher andere Prio's). :P

:!: Solange ein Betrieb hier Werbung schaltet (siehe Diskussion an anderer Stelle) oder eine Dienstleistung von GG kauft, ist das doch zielführend für diese (für uns) kostenlose Plattform, die sich damit selbst trägt und lebt - und Jens kann davon viele schöne Prämien kaufen und für uns im Keller einlagern... :mrgreen:
Alles gute :mrgreen:

First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Do 26. Mär 2015, 19:01

Ich wollte eigentlich nur eine Diskussion lostreten, ob wirklich jedes "Gastro" gelistet werden muss.

Ich habe heute daher mal selber etwas hin und her probiert und einige eingetragen, welche ich sonst nicht listen würde.

Das Fazit für mich: Ich werde Lokale eintragen und auch bebildern, sofern es geht, die ich selber aufsuchen würde oder welche die mir interessant erscheinen, dazu gehören sämtliche Speiselokale und welche, von denen die Allgemeinheit einen Nutzen ziehen würde, weil man diese z.B als Fremder in einer Stadt aufsuchen würde. Dazu gehören damit keine Bäckereien, (was hat jemand von einer Kaffee- und Brötchenbeschreibung, das bekommt man an jeder Ecke) keine Imbissbuden oder Take-Aways, es sei denn diese heben sich ab. (Es gibt ja zB berühmte Imbisse). Fotoserien wird es von mir nur im Zusammenhang mit Berichten geben.

Was Howpromotion schreibt kann ich voll unterschreiben. Diese Fotoaktionen und Eintragungsmanie finde ich unsäglich und peinlich. Vielleicht sollte man das mit Punktabzügen in den Griff bekommen und auch die Prämien nicht mehr so großzügig ausloben, wenn man sieht in welche Richtung das geht. Über 30 Filialen einer Bäckerei hochzuladen und einzutragen ist eine Zumutung und eine Zumüllung (Spammung) dieser Seiten, wer will da noch etwas finden. Ich hoffe, dass dieser Mist schnellstens gelöscht wird.

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Gast im Haus » Do 26. Mär 2015, 20:00

uch hier mal langsam mit die junge Pferde - da wird zunächst extra breit darüber berichtet, dass
a) Bilder hochladen als Content sehr gewünscht wurde
b) hier keine Beschränkungen hinsichtlich "Gastronomie" gemacht werden sollen.

Ihr erschießt hier gerade den Boten der das umsetzt, was da steht.

Weil direkt hier angesprochen und genannt wurde: Manowar02 - haben nun (wie auch schon in einem ehemalig existenten Forum) auf Grund ihrer beruflichen Tätigkeit - quasi ständig unterwegs - Bilder von Wirtschaften in Mengen eingestellt - und das konsequent - egal ob es Punkte gibt oder nicht. Und weiter haben Manowar immer Rezensionen über die besuchten Lokale geschrieben - Das bitte bedenken - Es wäre m.E. falsch, jemanden, der hier "in aller Breite" sehr aktiv ist nun plötzlich deshalb anschießt. Also meine Bitte - persönliche Angriffe weg zu lassen!

Manowars, die ständig unterwegs sind (dass man sich schon fragte, ob sie überhaupt noch eine Küche oder ein zuhause haben oder brauchen) haben vermutlich weit mehr Interesse daran, auch solche Metzgerei-Imbisse zu listen - Wer tagtäglich in Restaurants isst, weiß was das kostet bzw kosten würde. - Da gibt es gerade in Süddeutschland Metzgereien, die eine Sitzecke/ Tische und ein recht breites, vernünftiges Mittagsangebot von der Suppe über Schnitzel, Fleischkäse, Würstchen und Braten bis zu Nachspeisen haben - und meist keine Homepage.

ENTWEDER man sagt jetzt ja. alles, dann geht auch so was, oder aber - ne, solche kleinen Verkaufsbetriebe, wie Bäckereien mit Gulaschsuppe und Bockwurst mit Kartoffelsalat im Angebot werden nicht mit erfasst.
Dann geht es auch mit Cafe's so, die gerade mal Frühstück anbieten, oder besonders
Eiscafes, die außer Eis, Kuchen und Getränke kein Speisenangebot haben usw usw.

Dann müsste man sich auch Gedanken zu Kebelbahnen, Bowlingcenter, Möbelhaus-Restaurants machen

D.h. "Restaurant" wäre klar zu definieren, z.B. als Vorschlag: Wirtschaften/Lokale/Restaurants für GG sind ausschließlich solche Betriebe, die mehr als (3x4)12 lokale Sitzplätze bieten und den wesentlichen Hauptzweck haben, Verpflegung (Speisen und Getränke im wesentlichen) für den in-house-Verzehr im Lokal anzubieten
ohne im Umfeld andere, nicht diesem Hauptzweck entsprechende Leistungsangebote anzubieten.

Und solange das so oder so ähnlich nicht festgelegt ist, so lange geht es nicht, da irgendwelche Einträge und deren Erfasser abzugrenzen.
Die Diskussion zeigt aber, dass es offensichtlich doch notwendig ist, Einschränkungen zu machen.

NUR: GG ist hier der "Gastgeber" und kann mit den Vorgaben Kritiker anziehen oder auch abstoßen - oder aber Methoden entwickeln, alles zuzulassen ohne dass dadurch jemand verschreckt wird hier Rezensionen und Einträge zu machen.

kgsbus
Beiträge: 222
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:24

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von kgsbus » Do 26. Mär 2015, 22:04

Bisher war GG ein Hort der Offenheit und Freiheit.
Das sollte so bleiben.
Wenn manche Nutzer die Einträge übertreiben, ist das der Preis dafür.
Ich finde auch nicht alle Berichte, Fotos und Listungen als Bereicherung.

Ein paar Regeln sind natürlich nötig, analog der Straßenverkehrsordung:

Grundregeln

(1) Die Teilnahme an GG erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Wer an GG teilnimmt, hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Aber das fällt manchen schwer ....
oder mit einem Dichter gesprochen:
"Den Besten fehlt es an aller Überzeugung, während die Schlechtesten voller leidenschaftlicher Energie sind" (William Butler Yeats (1865 - 1939), irischer Dramatiker, Lyriker, Essayist und Autobiograph, erhielt 1923 den Nobelpreis für Literatur).

Howpromotion
Beiträge: 121
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:28

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Howpromotion » Do 26. Mär 2015, 22:41

First hat geschrieben:
Lodda hat geschrieben:Auf der Seite von Bayern heute folgende Einträge von Manowar02 gezählt:
Frage? Wollen wir das?
Metzgerei Joseph Haber, 4 Flilialen aus Ingolstadt und Umgebung,
Metzgerei Pauleser, 10 Filialen aus Ingolstadt und Umgebung
Backhaus Hagner, sage und schreibe 34 Filialen aus Ingolstadt und Umgebung.
Ich finde das ist doch ein bisschen zuviel des Guten. Da hätte sie wohl auch bei Yelp weitermachen können.
Ich bin mal gespannt, ob von ihr auch Bewertungen diesbezüglich kommen. Auf alle Fälle ist eine hohe Anzahl von Prämien- bzw. Mitgliedspunkten gewiss. Es tut mir leid, aber dafür fehlt mir jedwedes Verständnis.
Wie schnell meine obigen Anmerkungen aktuell werden :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Finde ich auch Sch... :x Nein, das wollen wir nicht!

Manowar02 (und andere Punktejäger): Nichts gegen die Akribie - aber diese Einträge sind nutzlos - es handelt sich nicht um Gastronomiebetriebe. Ebenso Dein Enthusiasmus, in 4 Monaten bei 84 Bewertungen fast 1.700 Fotos (inkl. einiger bereits bemängelter Klassiker) einzustellen, scheint eher der Punktejagd in Richtung Platz 1 zu dienen und nicht der Qualität dieses Portals.

Was nützt der hohe Rang, wenn der Ruf ruiniert ist - denk an die Folgen hier in der Community. Ich habe mich für GG und gegen Yelp entschieden - mach(t) bitte GG nicht zu diesem Dreck und verdient Euch die Meriten ehrlich! Durch viele tolle Bewertungen!

Ich war bei RK auf Platz 17 und besser - wer drüber oder drunter war hat mich nie wirklich interessiert - nur die Qualität der Beiträge! Hier werde ich angesichts der (alten) Vergabekriterien auf natürlichem Weg nie unter die Top50 kommen :cry: - na und?

Auf weitere gute und faire Zusammenarbeit!
"Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat." (Giovanni Boccaccio)
LG Howpromotion

rr_blaubaer
Beiträge: 59
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 20:38

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von rr_blaubaer » Fr 27. Mär 2015, 09:36

Gast im Haus hat geschrieben:uch hier mal langsam mit die junge Pferde ...
Ich kann Gast im Haus hier nur voll unterstützen.
Wir sollten uns davor hüten hier eine Hetzjagd zu veranstalten.

Eine grundsätzliche Diskussion darüber, was erlaubt und möglich sein sollte ist vollkommen OK.
Hier scheint mir aber gerade eher ein Sündenbock gesucht zu werden und das hat manowar mit ihren zahlreichen aber auch wirklich hilfreichen Kritiken nicht verdient.
Hodor?

First
Beiträge: 314
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 18:27

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von First » Fr 27. Mär 2015, 10:39

Es geht doch nicht um die Bewertungen, sondern darum hunderte Bäckerei- und Fleischereifilialen hochzuladen. Stellt Euch mal vor, ihr ruft die Seite von Köln auf und werdet von 500 Bäckereifilialen erschlagen. Wie will man denn da mit der Umkreissuche Z.B noch etwas finden?

manowar02
Beiträge: 7
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 17:10

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von manowar02 » Fr 27. Mär 2015, 11:09

Schön hier so zahlreich meinen Namen zu lesen :-((((((((((((((

Ich frage mich nur, warum sollen diese Metzger und Bäcker hier nicht vertreten sein. Jeder hat nicht die Zeit und das Geld um während der Arbeit in ein Restaurant zu gehen. Da setzte ich mich lieber hier rein und esse zu günstigen Preis was, als das ich mich beim großen M für viel Geld vollstopfe.

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: "Gastros" und deren Aufnahme

Beitrag von Gast im Haus » Fr 27. Mär 2015, 11:15

Moin First,
Du nennst eine Seite des Problems - Finden eines Restaurants -
die andere Seite ist für mich weit schlimmer, dann die Suche nach einer Bewertung -
und da kann man über Imbiss, Heißtheke, Eiscafe und Co kaum mehr
als bei einem anderen bellenden Massenportal schreiben und lesen.

GG hat die gesamte "Breite" der Gastronomiebetriebe als Zielbranche angegeben -
also ist das auch eine Folge -
ich stimme Dir zu bzw. Howpromotion, dass wir als Rezensenten eine gewisse Selbstkontrolle
einhalten (weshalb ich unsere Eisdiele im Ort nicht aufnehme, auch wenn deren Eis genial ist),
nur hat jeder von uns unterschiedliche Interessen sowohl für Auswahl, den Besuch und Bericht.

Für mich wäre das sinnvollste eine Grobgliederung mit Selektionskriterium
- aber in jedem
Fall ist es die Aufgabe von GG bzw. der Mesmo als Betreiber, hier die Klarheit zu schaffen -
So wie Y... sagt, wir berichten über alles außer Tiernahrung ah ne, 8 und 9 -
so muss auch GG sagen, was geht, was nicht - und innerhalb dieses Rahmens können wir dann unsere
Selbstkontrolle anwenden.

Antworten