Zurück zu Hotel NordseeLodge · Zur Alten Kirche
GastroGuide-User: Wastel
hat Hotel NordseeLodge · Zur Alten Kirche in 25849 Pellworm bewertet.
vor 5 Jahren
"Eines meiner drei hier auf Pellworm"
Verifiziert

Geschrieben am 26.04.2016
Es existiert eine neue Bewertung von diesem User zu Hotel NordseeLodge · Zur Alten Kirche
Besucht am 06.05.2015
Es gibt hier auf Pellworm eigentlich nur drei gute Restaurants.
Gut, es mögen andere anderswo auch gut finden, aber ich erlaube mir den Luxus  meinen eigenen Geschmack und Vorstellungen hier anzubringen.
Dazu gehören eben Standards die ich liebe.
Die absolut nichts mit gehoben zu tun haben.
Und dazu gehört auch diese Restaurant.

Über das Restaurant  selbst " Alte Kirche " auf Pellworm  brauche ich eigentlich nichts mehr zu sagen. Darüber ist genug geschrieben
Ich gehe da im Turnus öfter essen.
Alles ist wie ehedem.
Die Eingangsstufen sind kein Problem, da die linke Seite eine Rampe aufweist.
Kinder und auch Hunde sind wohlgelitten.
Toiletten aus dem Gastraum bequem erreichbar.
Man kann auch draußen sitzen.
Ruhig und man wird nicht vergessen.


Toll war es, als ich nun dieses Jahr wieder das Restaurant betrat, das die Junior Chefin mich mit meinem Namen begrüsste. 
Es gibt zwei Möglichkeiten sich meiner zu erinnern. Positiv oder negativ.
Da ich nicht von mir eingenommen bin, kann es also nur positiv sein.

Was trinken wir? Ein Erdinger. Kann man auch nichts zu sagen.
Empfehlung des Hauses:
Graugans ! 
Im vorigen Jahr war sie schon ausverkauft, dieses mal wollte ich es probieren.
Graugans mit Salzkartoffeln ( auf Wunsch Kroketten) und Rosenkohl.
Kartoffeln und zugehörende Sauce in extra Schälchen. 
War ich hier zwar gewohnt, aber auch schon die halbe Miete. 
Wann werden andere Restaurants diese Selbstverständlichkeit auch praktizieren und nicht Fritten, Sauce und Salat auf einem Teller servieren? 
Ich bin ein Mensch und fresse nicht aus einem Trog.

Rosenkohl, und ein Schälchen mit Preißelbeeren dazu.
Die Gans selbst ein schönes Stück Fleisch mit dem Hinweis: " Bitte Obacht, es können noch Schrotkörner drin sein" ( wie sich herausstellte war es nicht der Fall)
Kartoffeln waren eben Kartoffeln.
Über die Sauce reden wir nicht. Standard. Vergessen wir. 
Der Rosenkohl in ausreichender Menge. 
( Vielleicht etwas ausgebratenen Speck drüber? Macht ihn besser. Wetten?) 
Das überall Salz fehlte, kann an meinem Geschmack liegen oder auf Rücksicht auf andere Gäste so gewollt gewesen sein. Leider standen nur Salz- und Pfefferstreuer auf den Tischen. 
In den nächsten Tagen verklickere ich es ihnen, das auch Salz ein Geschmacksträger ist. 
Darum gibt es ja auch verschiedene Sorten. Und diese gehören in eine Mühle. ( kann ja auch sein, das die Wirtin das hier liest und mal nachdenkt.) 

Nun zur Gans selbst.
Mein persönliches Urteil: Hervorragend. 
Dunkles Fleisch. Absolut mager. Faserig, nicht geschlossene Struktur. Leichter Wildgeschmack. Nicht aufdringlich. Keinerlei Ähnlichkeit mit Geflügel. 
Liegt nicht auf dem Magen weil absolut kein Fett in diesem Fleisch ist.
Ich wollte es mal probieren.
Hat mir gefallen.
Der Preis 16,50€
Hierbei muß man berücksichtigen, das man hier auf der Insel etwas anders kalkuliert.

Es war alles o. k.
Würde ich wieder essen. 

Hinterher einen Kaffee.

Da ich mich dort auch so wohl fühle, sollten Sie es mal hier probieren.

Ach ja. Die Graugänse werden nur zu bestimmten Zeiten geschossen und das auch nur von ausgesuchten Jägern.
Gibt es also nicht immer und auch nicht unbegrenzt.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lobacher und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.