Zurück zu Pizzeria Quattro Mori
GastroGuide-User: saarschmecker
hat Pizzeria Quattro Mori in 66606 Sankt Wendel bewertet.
vor 6 Jahren
"kein Geheimtipp"

Geschrieben am 12.11.2014 | Aktualisiert am 02.05.2015
Besucht am 19.10.2013
besucht am 19.10.2013

Wir haben die Pizzeria Quattro Mori auf Empfehlung eines Freundes besucht. Das  Restaurant wirkt etwas angestaubt = Dorfgaststättenambiente; die 70iger Jahre Bestuhlung auf Fliesenboden und teils kitschige Bilder und Lampen an den Wänden wirken wenig einladend. Das Lokal besteht aus zwei Räumen, schöner sitzt man im unteren Hauptraum mit Kamin; da die Pizzeria gut besucht war, bekam wir nur noch einen Platz im über eine Treppe erreichbaren Nebenraum, der sehr nüchtern und kühl anmutet. Alles wirkt jedoch sehr ordentlich, die Wände sind frisch gestrichen, die Tische sind mit frischen Tischdecken eingedeckt.

Die Begrüßung war freundlich, Bestellaufnahme und Wartezeiten auf Getränke und Essen angenehm. Wir wählten von der gut sortierten Speisekarte eine große Pizza „Quattro Mori“ mit Käse, Tomaten, Salami, Pilzen, Peperoniwurst, grüne Peperoni, Zwiebeln und Oliven  zu 9,00€ und eine kleine „A la Casa“ mit Käse, Tomaten, Paprika, Artischocken, Pilze, grüne Peperoni und Zwiebeln zu 8,00€. Was direkt auffiel: die Pizzen sind nicht so groß wie von anderen Pizzerien gewohnt;  sie waren aber gut belegt. Alle Zutaten , wenn auch teilweise wie die Pilze aus dem Glas, haben gut geschmeckt, der Teig war uns aber etwas zu fest gebacken und nicht wie wir es bevorzugen locker, luftig und kross. Der „A la Casa“ fehlte trotz grüner Peperoni etwas der Pep, die „Quattro Mori“  war die bessere Wahl. Begleiter zum Essen war ein Frascati 0,2l zu 4,00€, der wirklich toll geschmeckt hat. Trotzdem kann ich im Gesamten gesehen nur 3,5 Sterne vergeben. Die Rechnung brachte der Chef des Hauses mit der Einladung, einen Digestiv aufs Haus zu wählen. Ich nahm einen leckeren Grappa und für die Dame empfahl er einen Marsala. Die Geste „Verdauungsschnaps aufs Haus“ fand ich toll und verdient auch in die Bewertung für’s Preis-Leistungsverhältnis mit einzufließen. So kann ich noch 3 Sterne vergeben, obwohl 8,00€ und 9,00€ für eine Pizza beim Italiener auf dem „platten“ Land recht stolze Preise sind. In den meisten Pizzerien in unserer Region bekommt man größere „große“ Pizzen für 7,50€.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.