Zurück zu Restaurant im Schlosshotel Wilhelmshöhe
GastroGuide-User: Maja88
hat Restaurant im Schlosshotel Wilhelmshöhe in 34131 Kassel bewertet.
vor 1 Monat
"unterhalb des Bergparks"
Verifiziert

Geschrieben am 02.03.2021
Besucht am 11.09.2020 2 Personen Rechnungsbetrag: 589 EUR
Im Schlosspark ,unweit des UNESCO Weltkulturerbe Bergpark gelegen, oberhalb von Bad Wilhelmshöhe
Da ich hier schon mehrfach zu Seminaren und Fortbildungen weilte und es mir schon damals  sehr gut gefallen hatte , hatte ich mich nunmehr mit meinem Liebsten über ein Wochenende eingemietet, Candle Light Dinner und Spa inklusive.
Gepflegtes , schönes Superior 4 Sterne Hotel .
Die vordere  Fassade ist komplett verglast , Einrichtung sehr stimmig, überall frische Blumen, sehr bequeme Polstermöbel , moderne Kunst an den Wänden, Tische geschmackvoll eingedeckt mit Stofftischdecken , passenden Stoffservietten und Kerzen , dezente ,  hübsche Deko, Menuekarten auf dem Tisch, dazu aufmerksamer aber unaufdringlicher Service , indirektes dezentes  lilafarbenes Lichtkonzept , viele große Kerzen im ganzen Speisesaal verteilt - sehr schön .
Einzig etwas unpassend , fast kitschig fand ich die beleuchteten Kunstbäumchen im hinteren Bereich des Speiseraums.
Am 1. Abend wurde kredenzt:
Vorspeisen :
Flusskrebs auf Zucchini und Aprikose - sehr fein
Mozzarella-Mango Pumpernickelsalat - interessante Zusammenstellung , so noch nie gegessen.
Hauptspeisen :
Dorade mit Austernpilzen in Kräuterrahm dazu Brokkoli und getrüffelter Zartweizen  - sehr gut abgestimmt.
Tafelspitz in Brandyrahmsauce, Gnocchis und bunte Marktsalate - Fleisch butterzart -toll mein absolutes Highlight des Abends.
Desserts :
Kokosmousse auf Mangoschaum - gelungene exotische Komposition, da auch nicht zu süß 
Germknödel ,  Heidelbeerfüllung mit Vanillesauce auf Karamellspiegel - Germknödel leider fast kalt -geschmacklich gut.
Dazu dunkles Hefeweizen und Rhababerschorle 
Überzeugt hat mich damals schon das gut durchdachte " Coronakonzept ", viel Platz zwischen den einzeln Tischen, natürlich bis man sitzt Mund-Nasenschutz, an den Tischen Baumwollhandschuhe, welche man benutzen konnte um am Buffet die Zangen zu halten. Markierung der Laufrichtung , damit sich evtl. entgegenkommende Gäste nicht begegnen.
So konsequent habe ich dies sonst noch nie in der Gastronomie gesehen - dafür Extra Lob !
Am 2. Abend :
Aperitif - Lillet Berry= Trester Schnaps mit Lillet  Berry und Beeren dekoriert - sehr gut 
Trauben secco - sehr leicht und süffig
Vorspeisen :
Tomaten-Mozzarella Schnitte mit Pesto , Rucola und Pumpernickel - das von Menue bei dem ich am skeptischsten war, war nun überraschend fast das leckerste - interessante leichte Kombi , passend zum warmen Wetter draußen.
Getrüffelte Kartoffelsuppe - hätte etwas mehr würze vertragen können, die Trüffelkomponente konnte man erahnen da man diese sah, spielte geschmacklich jedoch keine Rolle - O. K.
Hauptspeisen :
Maispoulardenbrust  mit Thymianjus, Romanesco und Pommes Dauphine - Poulardenbrust sehr saftig , gut gewürzt. stimmig dazu die Thymianjus, der Romanesco noch leicht knackig  - sehr lecker
Hokifilet auf Limonenschaum, dazu Rote Bete Laibchen und Bandnudeln - Fisch noch leicht glasig in Mitte und sehr zart - prima, ebenso der Limonenschaum , leider nur ein Hauch davon auf dem gereichten Teller , bekam aber auf Wunsch sofort kleine Sauciere mit Limonenschaum nachgereicht.
Desserts:
Zweierlei von der Kirsche mit Zitronengras - darauf hatte ich mich am meisten gefreut und wurde am meisten enttäuscht - Kirschjoghurt - O.K, aber nichts besonderes 
eingelegte Kirschen O. K.
das  dazu servierte Zitronengraseis war sehr gewöhnungsbedürftig und hat uns beiden leider nicht geschmeckt. 
Hier stimmte der Ausspruch : Das Beste kommt zum Schluss  leider gar nicht .
Der Service ist sehr aufmerksam . Hier werden  dem Gast die Wünsche von den Augen abgelesen.
Auch beim Frühstücksbüfett blieb kein Wunsch offen, riesige Auswahl ansprechend serviert - prima 
Wir hatten ein schönes Zimmer , leider etwas nüchtern , modern eingerichtet - trotzdem gemütlich . Auch die restlichen Räumlichkeiten sind modern gehalten . Ein schöner Spa-Bereich mit Hallenbad, verschiedenen Saunen, Massage und ein Naturschwimmteich im Außenbereich ( von hier toller Blick über die Stadt, besonders am Abend wenn die vielen  Lichter Kassels leuchten ) sowie schöne Ruheliegen und Ruhebetten stehen den Hotelgästen zur Verfügung.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.