Restaurant im Hotel Roemer
(1)

Schankstraße 2, 66663 Merzig
Restaurant Hotel Catering Partyservice
Zurück zu Restaurant im Hotel Roemer
GastroGuide-User: saarschmecker
hat Restaurant im Hotel Roemer in 66663 Merzig bewertet.
vor 4 Jahren
"Sehr gute und gehobene Küche mit vielfältigem Speisenangebot, freundliches gut eingespieltes Serviceteam."
Verifiziert

Geschrieben am 25.04.2016 | Aktualisiert am 25.04.2016
Besucht am 23.04.2016
Allgemein

Wir haben im Hotel Roemer in Merzig anlässlich unseres alljährlich stattfindenden Kollegentreffens übernachtet und abends für eine Gruppe von 18 Personen zum Essen und gemütlichen Zusammensein  einen Tisch in einem Nebenraum reserviert.
Näheres zum Hotel heute am Schluss der Rezension unter „Ambiente“


Service

Das junge Serviceteam im Hotel-Restaurant ist engagiert und gut aufeinander abgestimmt, ob an der Rezeption beim Ein- und Auschecken oder beim Service an der Bar oder im Restaurant, alle Mitarbeiter sind überaus freundlich, unaufdringlich aufmerksam, routiniert und kompetent. Da gab es nichts auszusetzen.


Restaurant

Küchenchef im „Roemer“ ist Christoph Latz, der sich mit großem Können und ambitioniert der „modernen und regionalen Küche“ verschrieben hat. Wir waren ausnahmslos ALLE mit der Küchenleistung zufrieden.
Die Speisekarte ist gut sortiert und nicht überladen, wird ergänzt durch eine Empfehlungskarte mit saisonalen Gerichten wie aktuell Spargel und Löwenzahn. So reicht das Angebot von gebratenen Coquilles St. Jaques über Saarländische Roulade an Ur-Pils Sauce und Barbarie Entenbrust bis zum Filet vom Zander in Rieslingsauce – da hat man die Qual der Wahl.

Wir hatten für unser Abendessen eine besondere Speisekarte vom Organisator des Treffens per Email zugesandt bekommen, hatten großteils auch schon unser Essen vorreserviert. Ein Blick auf die Empfehlungskarte machte jedoch Lust auf Umdisposition. Es spricht für das Küchenteam, dass das ohne Probleme noch möglich war. Noch dazu wurden die Speisen nach angenehmer Wartezeit und ohne Verzögerungen von mehreren Servicekräften für alle 18 an unserem Tisch fast zeitgleich serviert.
So wurde „bunt“ durch die normale, unsere Sonderkarte sowie die Empfehlungskarte bestellt und alle waren mit dem Gebotenen sehr zufrieden. Die Bestellaufnahme war unkompliziert, Fragen zu Speisen und Getränken – das Haus verfügt über eine ordentliche Weinkarten mit guten Tropfen aus der Region und anderen Ländern Europas und aus Übersee – wurden kompetent beantwortet.

Meine Frau und ich hatten

Vorspeisen
·         Goldbraun gebackene Ziegenkäsetarte an Feigensenf mit knackigem Salat (9 €)
·         Cremesuppe von der Zucchini mit Knoblauchcroutons (6 €)

Hauptspeisen
·         Rumpsteak 200gr Gran Asado Argentinia (16€), Deutscher Spargel 200gr Portion mit zerlassener Butter und
Grenaille-Kartoffeln (14€)
·         Original Wiener Schnitzel (10€), Bratkartoffeln (3€), Löwenzahnsalat (8€)
 
Zunächst wurde ein herrlich cremiger Frischkäse mit reichlich frischem Bärlauch gereicht, sehr intensiv im Geschmack, dazu Scheiben von dunklem und hellem Baguette und bunter Pfeffer und zwei Sorten Salz zum bestreuen.

Bewertung

Die Zutaten zu den Speisen waren von einwandfreier Qualität, alles frisch, gekonnt zubereitet unter Verwendung vieler Kräuter aus dem hoteleigenen Kräutergarten.
Zur  goldbraun gebackenen Ziegenkäsetarte kann ich leider nichts sagen, denn die hatte meine Frau so schnell verputzt, dass ich nicht zum Probieren kam – sie muss wohl besonders gut geschmeckt haben. Meine Suppe war phantastisch, wunderbar cremig und angenehm würzig. Zucchini hat ja keinen intensiven Eigengeschmack, die Würze kam vom Anbraten von Kartoffeln, Knoblauch, Zwiebeln und Speck, die dann mit Brühe und Sahne fein püriert schön schaumig im großen Teller mit frischer Petersilie bekrönt angerichtet war.
Das argentinische Rumpsteak war ein Gaumenschmaus, perfekt medium gegrillt, butterzart, saftig, aromareich, angerichtet auf vorgewärmtem Teller. Der weiße Spargel war schön zart und schmeckte  wie die köstlichen Grenaille Kartoffeln  sehr gut.
Absolut überzeugt hat das „Original Wiener Schnitzel“. Ein Besseres habe ich auch in Wien nicht gegessen. Das Schnitzel vom Kalb, dünn geklopft, durchgehend mager, sehnenfrei und saftig, eingehüllt in eine perfekt gewürzte Panade, locker knusprig und goldbraun  gebacken, als „Wiener Garnitur“ obenauf eine Zitronenscheibe mit einem Ring aus einem Sardellenfilet mit Kapernfüllung und Preiselbeermarmelade dazu – perfekt. Passend dazu die mit viel Speck kross gebratenen und reichlich frischen Kräutern bestreuten Kartoffelscheiben. Ganz nach meinem Geschmack war auch der in tiefem Teller angerichtete Löwenzahnsalat, zarte Blätter vom saarländischen „Bettsaicher“ umhüllt von einem wunderbaren lauwarmen Kartoffeldressing.

Als Begleiter zum Essen gab es neben der obligatorischen Flasche Mineralwasser einen „Hugo“ und ein paar Kölsch vom Früh und eine Flasche Auxerrois vom Weingut Helmut Herber.

Fazit: sehr gute und gehobene Küche mit vielfältigem Speisenangebot, freundliches gut eingespieltes Serviceteam

Ambiente

Das Hotel liegt in der Nähe des Bahnhofs und unweit der Merziger Innenstadt, ausreichend  Parkplätze stehen rund ums Hotel zur Verfügung. Das Anwesen in der Schankstrasse ist bereits seit seiner Errichtung 1871 Hotel mit wechselvoller an die Geschichte der Stadt verbundener Historie.
Mit viel Geschmack und Liebe zum Detail wurde bei einer umfassenden Renovierung in den 90iger Jahren auch das Innere neu gestaltet, es wurde ein Ambiente geschaffen, dass die Merziger Hotel-Tradition des Hauses Roemer mit der hiesigen Keramik-Tradition gekonnt verknüpft. So wurden z.B. 100 Jahre alte Bodenfliesen vor der Rezeption verlegt und die heimelig eingerichtete Bar und die angrenzenden Gasträumen zieren wertvolle Objekte mit Museumscharackter. Perfekt in Szene gesetzte Vasen, Krüge,  Skulpturen und Wandteller der Firma Villeroy & Boch sowie Schwarz-Weiß-Fotos an den Wänden geben einen ganz besonderen Einblick in die  Keramik-Tradition der Stadt und die Geschichte des Hauses.
Die Zimmer des 3 Sterne-Hauses haben Dusche, WC und Flachbildfernseher, alles wirkt neuwertig, sauber und gepflegt und 89 € für die Übernachtung mit Frühstück im DZ sind fair kalkuliert. Das Frühstück lässt fast keine Wünsche offen, mehrere Säfte zur Auswahl, dazu noch Apfelsinen zum selber pressen, mehrere Sorten Wurst, Käse, Marmelade, Eier gekocht und als Rührei, dazu Nürnberger Würstchen und Minifrikadellen, verschiedene Brötchen und Brot, Croissants, Kuchen, frisches Obst, Quark und Müsli.  
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 26 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 26 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.