Zurück zu Fischrestaurant Blinkfür
GastroGuide-User: herr_foe
hat Fischrestaurant Blinkfür in 23946 Boltenhagen bewertet.
vor 5 Jahren
"Fisch mit dem gewissen Extra"
Verifiziert

Geschrieben am 16.05.2016
Besucht am 14.05.2016 Besuchszeit: Abendessen 6 Personen Rechnungsbetrag: 360 EUR
Wir besuchten das Restaurant Blinkfür im Rahmen eines Kurztrips an die Ostsee. Viel Lob bei Tripadvisor machte uns neugierig und tatsächlich wurden die Erwartungen erfüllt. Das Ambiente gestaltet sich aus wirklich teilweise spektakulärem Klimbim der maritimen Welt. In Erinnerung sind mir besonders die urtümliche Taucherglockensymbiose der Zapfenlager und die Bar in Form eines Holzschiffes. Buddelschiffe in Vitrinen als Raumtrenner und Buntglasmosaike machen das Bild komplett. Man findet im Laufe des Abends immer wieder einen neuen Blickfang.

Schon am Telefon war die Reservierung sehr angenehm. Wir mussten sie um einen Tag verschieben weil der Stau am Anreisetag keinen Besuch mehr zugelassen hatte. Problemlos..

Wir starteten als Aperitif mit Sanddornlikör, aufgegossen mit Prosecco (?) .. ein guter Start. Der Gruß aus der Küche kam als Chili-Frischkäse, Petersilienpesto und Olivenerde von schwarzen Oliven mit (nicht selbstgebackenem) Brot. Sehr lecker, auch wenn das ofenfrisch angekündigte Brot gerne hätten warm sein dürfen.

Weiter ging es mit den Vorspeisen. Krustentier-Schaumsuppe, kräftig und schaumig, aber nicht zu sahnig mit gebratener Riesengarnele - insgesamt sehr stimmig. Noch überzeugender die norddeutsche Bouillabaisse, in der das Fischrestaurant seinen Trumpf in Form eines großartigen Fischfonds einzusetzen vermochte. Auch die Meeresfrüchtetrilogie konnte was, auch wenn ich sie selbst nicht probiert habe. Ebenso die Rote-Bete-Suppe mit Jakobsmuschel.

Im Hauptgang waren alle aus der Truppe sehr zufrieden. Die gebratenen Fischstücke (Lachs, Zander, Seehecht, Dorsch) waren allesamt top gebraten. Meine Beilagen (Lauch/Tomaten-Gemüse - einfach aber lecker und Kartoffelpüree mit deutlicher Muskatnote) waren unspektakulär, aber gut. Besonders gut gefiel der Rote-Beete-Jus zum Dorsch.

Zum Nachtisch hatte ich die Creme Brulee des Menüs mit Erdbeersorbet. Auch hier gutes Handwerk, keine Überfliegerei. Einfach lecker. Die Weine wussten auch zu gefallen. Wer was von Schnaps hält findet hier auch eine große Bandbreite an hochwertigen Bränden. 

Was vor allem zu dem Gelingen des tollen Abends beigetragen hatte war der unkomplizierte und überaus nette Service. Einziger richtiger Kritikpunkt war die leider häufig abfallende Spannung, sodass 5-6 x im Laufe des Abends die Hauptbeleuchtung ausging und unverhofft plötzlich wieder ansprang. Das müsste sich doch irgendwie beheben lassen.

Danke (:
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 12 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Jens und 12 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.