Zurück zu Weinbar und Restaurant Mediterranée Jivino
GastroGuide-User: Peter3
hat Weinbar und Restaurant Mediterranée Jivino in 33647 Bielefeld bewertet.
vor 5 Jahren
"Mediterrane Entdeckung in Bielefeld!"
Verifiziert

Geschrieben am 16.01.2015
Besucht am 19.10.2014
An diesem sonnigen Herbsttag zieht es mich hinaus ins Umland, Bielefeld ist ca 60 km entfernt und so startete ich am späten Vormittag voller Vorfreude auf meinen Restaurantbesuch. Spontan schaute ich bei einem Freund auf einen Cappucccino vorbei. Wir saßen gemütlich in seinem Garten, das Herbstlaub segelte poetisch zu Boden und seine Freundlin bereitete eine Geburtstagstorte für die Tochter. Wir tauschten ein kurzes Fachgespräch über seinen neuen Aufsitzmäher aus und dann machte ich mich auf den Weg.
Das Mèditerranèe liegt in der Brackwederstrasse und ist schon von weitem sichtbar, ein riesiges Banner mit Fischen hängt am Eingang. Gegen 12 Uhr war ich der erste Gast und bekam einen schönen Platz, von dort hatte ich das Restaurant im Blick.
Einzig der Rückweg hatte es in sich, ich stand 2,5 Stunden im Stau auf der Autobahn wegen einem Unfall und polierte kurzerhand in der Zwischenzeit mein gesamtes Auto, irgendwie muss man sich ja beschäftigen.


Bedienung
Die Bedienung war freundlich, erkundigte sich ob alles Recht sei und freute sich über mein Küchenlob. Vorschläge zur Tageskarte wurden gemacht und von mir gerne angenommen.


Das Essen
Schöne kleine "handgeschriebene Karte" nur zwei Seiten - vorbildlich! Pasta, Fisch, die Steakabteilung und natürlich Nachtisch.
Vorab gab es zweierlei Aufstriche mit selbst gebackenem Brot und Oliven, lecker.
Als Vorspeise hatte ich rote Beete Carppachio für 8,50, hauchdünne rote Beete mit einer Ziegenkäsekugel oben auf und gerösteten Pinienkernen. Das war eine äusserst gelungene Geschmacksintensität, da der Ziegenkäse leicht erwärmt war.


Als Hauptgang pochierter Petersfisch mit selbst gemachter schwarzer Pasta, Fenchelsalat und Petersiliensoße, kleine Portion 17,90. Der heiße Teller kam sehr schön angerichtet mit einem butterweichem, saftigem Petersfisch, zwei Stücke, die wunderbar mit der Soße und dem Fenchel harmonierten. Die frische Pasta passte hervorragend dazu und oben drauf lachte mich noch eine Garnele an. Einzig, es war ein Hauch zu salzig, aber das konnte ich verschmerzen. Wasser 2,20, Espresso Macchiato mit Plätzchen für 2,30. Nachtisch schaffte ich leider nicht mehr. Schön auch die kleinen Portionen.


Das Ambiente
Volle Punkzahl für das Ambiente, mediterane Einrichtung mit einfachen kleinen Holztischen, schlicht eingedeckt mit schönen Weingläsern, dicken Kerzen und Papierservietten. Salz- und Pefferstreuer auf jedem Tisch. Rings herum Flaschenregale, geschmackvolle Bilder und orginelle Flaschenlampen. Die Mittagssonne schien auf meinen Tisch, ich habe mich rundherum wohl gefühlt, angenehme Hintergrundmusik und ein herbstlicher Garten mit weißen Spitzzelten. Ein gelungenes Konzept, vor allem wegen der kleinen Karte und der guten Stimmung, Parkplätze direkt am Haus. 



Sauberkeit alles gut 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lodda und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.