Zurück zu Restaurant Die Pyramide
GastroGuide-User: dark_jedi1109
hat Restaurant Die Pyramide in 42853 Remscheid bewertet.
vor 4 Jahren
"Gutbürgerliche Küche"
Verifiziert

Geschrieben am 01.02.2015
Besucht am 01.02.2015
Pyramide | 01.02.2015 | 3 Personen | 58,40€ + TG

Um ein „Gutscheinbuch“ zu nutzen besuchten wir „Die Pyramide“ zum ersten Mal. Ich persönlich bin kein Freund von Gutscheinbüchern - aber wenn eins da ist, kann man es auch nutzen. Und etwas vorweg: Die negativen Erlebnisse, die auf Grund dieses Buches häufig in anderen Restaurants passieren blieben uns glücklicherweise erspart – hier lief alles bestens.


Die Pyramide ist ein gutbürgerliches Restaurant im Zentrum von Remscheid. Parkplätze bietet es direkt vor dem Restaurant und in den umliegenden Straßen. Vor der Tür gibt es auch einige Tische, die im Sommer wohl als Biergarten-Ersatz dienen. Woher dieses Restaurant seinen Namen bezieht ist mir persönlich nicht ersichtlich – auch in der Karte stand nichts zu diesem Punkt. Auf jeden Fall ist es eine seit Jahren etablierte Adresse in Remscheid.

Wir trafen um ca. 12.30 Uhr am Restaurant ein und wurden freundlich empfangen. Nachdem wir unsere Jacken aufgehangen hatten wurden wir zum für uns reservierten Tisch geführt. Das Ambiente ist ein wenig altbacken – dunkle Holzmöbel, eine lange Sitzbank, alte massive Holzstühle mit bunt-gemusterten Polstern. Das ist auf jeden Fall nicht mehr zeitgemäß – es gibt allerdings schlimmeres, da die vorhandenen Sachen wenigstens gut gepflegt und sauber waren. Gemütlich waren die Stühle allerdings.

Relativ zügig erhielten wir von der etwas „verpeilten“, aber sympathischen, Servicekraft die Speisekarte und orderten direkt drei mal Apelschorle.

Die Karte ist relativ klassisch und nicht besonders innovativ. An Vorspeisen findet Klassiker wie Aioli, Carpaccio, Bruschetta, Lachs mit Kartoffelrösti (4 – 13 €) und zweierlei Suppen (5€). An Hauptgängen (13-19€) findet man Klassiker wie krossen Zander und Schweinemedaillons und eine Reihe von Steaks (200g roh - 23-28€) – hier sollte jeder etwas finden. Die Auswahl an Desserts ist schön – hausgemachte Parfaits, Creme Brulee, warmer Schokokuchen etc. (6-8€). Zusätzlich gab es ein Tagesangebot, auf das ich später noch genauer eingehe. Das einzige was mich doch verwundert hat, war der Satz „Austausch der Beilagen 1,50€". Das erachte ich persönlich für unüblich.

Wir trafen unsere Wahl und erhielten zügig einen Gruß aus der Küche – Krabbensalat mit Früchten, der von der Bedienung als „Geflügelsalat“ angekündigt wurde. Die Bedienung war wirklich sehr freundlich, allerdings lief doch einiges nicht ganz glatt – nach der Bestellung wurde erneut nachgefragt, ein bestelltes Getränk wurde einige Zeit lang vergessen und eine gewechselte Beilage wurde nicht an die Küche weitergegeben. Nichts dramatisches und freundlich überspielt.
Der Krabbensalat (Amuse Bouche) war auf Mayonnaise-Basis und mit Dosenfrüchten versehen. Ich persönlich finde immer, dass ein Gruß aus der Küche die Kreativität der Küche wiederspiegeln soll – warum man dann Dosenfrüchte verwendet, wenn die Karte sonst frisch gekocht ist verstehe ich nicht. Allerdings muss man sagen, dass ein Amuse Bouche in dieser Preisklasse eher die Ausnahme ist und daher nicht negativ gewertet werden kann.

Schnell kamen dann auch die Vorspeisen:
2x Frittierte Kartoffelecken mit Aioli (4,50 €)
Eine große Portion an knusprigen „Wedges“ mit einer hausgemachten Aioli. Diese Aioli war sehr cremig, gut gewürzt und nicht zu knoblauchlastig (auch wenn ich persönlich das liebe). Deutlich besser als ich es am Freitag bei einem Spanier gegessen habe. Sehr lecker – wenn auch deutlich zu viel (2 Drittel wären immer noch eine große Portion) – 4 / 5 *

Rinderkraftbrühe mit Gemüse, Nudeln und Klößchen (5 €)
Sehr leckere Suppe mit guter Einlage und sehr fluffigen Klößchen, die sehr gut gewürzt waren. Dazu ein sehr leckeres Brot – außen kross, innen schön zart. – 4 /5 *

Auf die Hauptspeisen warteten wir dann relativ lange – ca. 45 Minuten. Bei der Auswahl die wir getroffen hatten eigentlich zu lang. Die Teller die uns erreichten waren allesamt sehr schön angerichtet und sehr sehr voll.

Filetspitzen vom Schwein mit leichter Champagner-Senf-Sauce, Kartoffelrösti und Salat (19€)
Das Gericht war lecker. Die Sauce war gut abgeschmeckt – allerdings schmeckte man vom Champagner nichts, sodass man auch normalen Weisswein hätte nehmen könnte. Das Fleisch war leider deutlich zu durch und trocken. Die Filetspitzen waren allerdings mit viel frischem Gemüse angemacht – das war wirklich sehr lecker und tröstete über das trockene Fleisch hinweg. Die Rösti waren hausgemacht, kross und geschmacklich sehr lecker – allerdings waren sie sehr dick und in der Mitte daher sehr „quietschig“ – halb so dick wäre besser. 3 / 5*


2x Krustenbraten mit Spitzkohl und Püree (Tagesangebot – 15 €)
Der Krustenbraten war vorher gepökelt – das war nicht angekündigt und für mich ungewohnt. Schmeckte aber nicht schlecht - auch wenn ich "normalen" Krustenbraten bevorzuge. Die Kruste war schön knusprig, der Bratensud hervorragend. Das Spitzkohlgemüse war mit Möhren und Frühlingszwiebeln wirklich sehr gut. Das Kartoffelpüree war überdimensioniert viel, aber lecker. Dekoriert waren alle Teller mit zwei großen Zweigen von Petersilie und Dill – für mich persönlich unnötig, vor Allem da Dill nun gar nicht zu den Gerichten gepasst hat. Optisch wäre es durch den zusätzlich vorhandenen Schnittlauch immer noch einwandfrei gewesen. 3,75 / 5 *

Durch die viel zu großen Portionen schickten wir noch einiges zurück in die Küche – wirklich schade! Wir zahlten und begaben uns satt und zufrieden auf den Heimweg.

Fazit:
Wir haben für kleines Geld gutes, frisches Essen bekommen. Die Portionen sind riesig. Trotz kleiner Fehler würden wir jederzeit wiederkommen. Im Punkt Preis-Leistung kann dieses Restaurant auf jeden Fall punkten.

Zur Einordnung: Die Preisklasse der meisten Haupgerichte gehört für mich zu Restaurants der "gutbürgerlichen" und nicht gehobenen Küche - die Steaks scheinen einen Tick teurer, wurden von mir aber nicht getestet.

Ambiente: 3 / 5 * (altbacken, dunkel – aber gepflegt)
Service: 3,5 / 5 * (gerundet 3 - häufige Nachfrage nötig, Beilagenwechsel vergessen)
Essen: 3,75 / 5 * (gerundet 4 – zu große Portionen, Schweinefilet zu durch)
Sauberkeit: 5 / 5 * (tadellos)
Preis-Leistung: 5 / 5*
Gesamt: 3,75 / 5 * (gerundet 4)
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

carpe.diem und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.