Zurück zu Hotel zur Treene
GastroGuide-User: BuMü
hat Hotel zur Treene in 25876 Schwabstedt bewertet.
vor 6 Jahren
"Ganz tolles Restaurant - unbedingt zu empfehlen"

Geschrieben am 18.12.2014
Besucht am 05.07.2014
Wir sind mit dem Fahrrad unterwegs. Mittagszeit – irgendwo etwas essen. Unser Weg führt uns nach Schwabstedt. Dort angekommen finden wir zur linken ein kleines Gasthaus - auf der rechten Seite das große „Hotel zur Treene“. Ein Blick in die Karten macht uns klar, dass die kulinarischen Genüsse nur im Hotel zu erwarten sind. Aber mit unserer Fahrradkluft ins Hotel? Wir entdecken unterhalb des eigentlichen Eingangs einige Tische, die wunderschön im Schatten liegen – ja das ist das, was wir bei dieser Hitze brauchen…

Auf der mit Sonnenschirmen geschützten Terrasse des Hotels sitzen einige Gäste. Wir gehen daran vorbei und wenden uns an eine Bedienung mit der Frage, ob wir im unteren Bereich unsere Plätze einnehmen und auch dort essen dürfen. Dieses wird freundlich bejaht. Wir setzen uns also in diesen Bereich und flugs kommt die zuständige Bedienung und wischt den verstaubten Tisch ab. Die Stühle sind auf dem Untergrund (Hozhackschnitzel) zwar etwas wackelig, aber das stört uns nicht sonderlich. Wenig später wird uns die Karte gereicht, unser Junior bekommt eine „Platzdeckchen“ mit integrierter Karte, dazu Buntstifte und eine weitere Kleinigkeit zum Spielen. Eine sehr nette Geste. Die Buntstifte sind nicht angespitzt, wie er sofort feststellt … Der passende Anspitzer wird aber sofort nachgereicht.

Unsere Bedienung offeriert uns zudem ein Tagesangebot, welches wir schon sehr interessant finden. Dazu gleich mehr. Die Speisekarte bietet dem Besucher zuerst ein 3-Gänge-Menü zum Preis ca. 26.- €. Dieses Menü wechselt monatlich. Im Internet kann der Besucher sich dazu im Vorfeld auch informieren. Auch wir finden das Angebot sehr interessant, entscheiden uns dann aber doch anders. Neben dem Menü können diverse Fleisch und Fischgerichte geordert werden. Daneben bietet die Speisekarte neben vegetarischen Gerichten auch ein veganes Gericht an - eine echte Seltenheit! Viele Gerichte sind von regionalen Anbietern, z.B. Brust vom Husumer Rind. Alle Gerichte werden auch als reduzierte Portion angeboten. Auffallend auch, dass Balsamico einige Male mit Früchten kombiniert wird. Z.B. beim Erdbeersteak: Rumpsteak, Erdbeeren mit Balsamico und grünem Pfeffer.
Die sehr schön gestaltete Kinderkarte bietet das Übliche: Nudeln, Fischstäbchen, Schnitzel, Pommes und Nürnberger Rostbratwürstchen. Die Preise hier sind leicht oberhalb des üblichen Niveaus (zwischen 4€ und 7,30€).

Unser Kind entscheidet sich, passend für einen Sportler, für die Nudeln. Allerdings werden nicht die angebotenen „grünen Nudeln“, sondern Spaghetti oder Bandnudeln gewünscht. Diese Umbestellung ist problemlos möglich. Und wir können uns sehr gut mit dem Tagesangebot „Gebratene Rinderleber mit grünem Spargel auf Kartoffelpüree mit Kirschbalsamicosauce" anfreunden. Ja, lieber Leser, das ist wirklich korrekt „Kirschbalsamico“ – auch wir sind gespannt. Für diese, doch eher ungewöhnliche Kreation, werden später 15,70€ veranschlagt. Dazu bestellen wir Apfelsaft (0,2l für 2,60€) und Weißweinschorle (0,25l für 3,90).

Die Getränke werden uns recht kurzfristig gereicht, sind gut eingeschenkt und angenehm temperiert. Eigentlich hatten wir jetzt schon mit einem kleinen Gruß aus der Küche gerechnet, doch auf diesen müssen wir leider verzichten. Trotzdem wird uns nicht langweilig – der Platz hier im Schatten ist wunderschön, es duftet herrlich – die Sonne lacht – was will man mehr. Da bietet sich ein Toilettengang doch geradezu an. Also Treppe rauf und über die Terrasse in Richtung „Saal“. Hier ist alles schon perfekt eingedeckt – vielleicht für die nächste Hochzeit. Ein wenig versteckt finden wir die Toilette. Ich frage mich allerdings, ob wir diesen Weg mit unserer Fahrradkluft hätten auch nehmen müssen, wenn hier eine Hochzeitsgesellschaft speist. Ich hoffe nicht … Die Toilette: pikkobello sauber – besser geht es wohl kaum – dazu steht Handcreme bereit. Klasse. Hier kann man nur 5* vergeben!

Zurück zum Essen: die Wartezeit ist nicht sehr lang, aber man kann auch auf Grund dieser Zeit schließen, dass wir frisch zubereitet Essen serviert bekommen. Damit wir 3 Personen auch gleichzeitig beginnen können, wird uns das Essen von 2 Damen serviert – vorbildlich! Die Bandnudeln sind wohl nicht hausgemacht (ich schreibe dies extra, weil es für unser Kind ein Kriterium für die Vergabe von 5* wäre), die Sauce Bolognese natürlich. Portionsgröße gut gewählt. Sehr viel Sauce – Kinder lieben das (meistens). Geschmacklich fein abgeschmeckt, nicht zu scharf. Die portion wird restlos verzehrt – das spricht für sich. Glatte 4*.
 
Zu unserer „ungewöhnlichen“ Rinderleber: Eine Augenweide!!! Bilder sagen mehr – siehe Anhang. Mit einer orangenen Blüte dekoriert. Darunter sehr kross die Zwiebeln. Eine Etage tiefer 2 große Stücken Leber, perfekt gebraten, sehr zart. Auf der 1. Ebene dann das Kartoffelpüree allererster Güte. Daneben der grüne Spargel: fast noch bissfest – ein Genuss. Die Kirschbalsamicosauce? Ein Traum! Zudem bekommen wir eine extra Sauciere bereitgestellt. Noch beim Schreiben läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Jetzt frage ich mich allerdings – warum ist dies die 1. Rezension hier im Portal?

Noch beim Essen frage ich mich, ob sich hier vielleicht mal ein Dessert lohnt. Mein Gegenüber bestellt noch eine Weißweinschorle – ich verzichte. Da noch etwas Platz im Magen ist, entschließe ich mich für eine hausgemachte Eistorte. Auf diese muss ich nicht lange warten, allerdings fehlt die Weißweinschorle noch immer … Dies fällt aber der Bedienung selbst auf. Sie entschuldigt sich und reicht diese unverzüglich nach. Einziger Fauxpax – ansonsten gut. Wir entschließen uns für sehr gute 4*.

Die Eistorte: optisch schon ein Genuss. Verziert mit Sahne, eine Erdbeere und einem Keks. Gleich mit 2 Gabeln serviert – vielleicht für meinen Gegenüber? Ich koste erst einmal und schmecke Waldmeister, dann Mango zuletzt Erdbeere. Meine ich zumindest, die Erinnerung ist nicht mehr bei 100%. Ich schwärme so lange, bis mein Gegenüber mir die letzten 3 Bissen abnimmt. Jetzt bin ich voll. Und um eine gute Erfahrung reicher: Hier kann man super essen. Preislich schon ein wenig teurer als der Durchschnitt. Die Qualität des Essens aber weit oberhalb des Durchschnitts. Ein Extra-Lob an die Küche! (Hoffentlich wird dies auch gelesen…).

Fazit:
Ambiente: unser Platz (quasi vor dem Hotel) schön im Schatten. Das Hotel bietet eine Sonnenterrasse. Der Festsaal
                   war  sehr schön eingedeckt. Die Toiletten ein Vorzeigeobjekt.


Service:    gut – nicht aufdringlich. Kleiner Fauxpax wurde selbst bemerkt. Freundlich.Umbestellung problemlos
                   möglich.


Essen:      Hervorragend! Ausgefallen! Nicht nur hübsch anzusehen! Sondern auch geschmacklich ein echter Genuss!
                  Und das bei einem gesunden Preis-Leistungsverhältnis.


                  Wir kommen wieder – wahrscheinlich aber nicht im Radlerklamotten!
Übrigens: Die Internetseite des Hotels ist sehr schön gestaltet und bietet weitere interessante Eindrücke.   
http://openx.restaurant-kritik.de/delivery/lg.php?bannerid=259&campaignid=127&zoneid=10&source=32309/schwabstedt&loc=1&referer=http%3A%2F%2Fwww.restaurant-kritik.de%2Fbewertungen%2F387183&cb=c3f90d24b0
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


BuMü und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

BuMü findet diese Bewertung gut geschrieben.