Zurück zu Tai Ping
GastroGuide-User: PaulTJ908
hat Tai Ping in 83043 Bad Aibling bewertet.
vor 5 Jahren
"Bester Chinese weit und breit."
Verifiziert

Geschrieben am 24.01.2015
Besucht am 06.01.2015
Allgemein & Anlass:
Nach all den Weihnachtsessen hatten wir mal wieder Lust auf asiatische Küche. Wenn uns in Bad Feilnbach was fehlt, dann ein anständiger Asiate wie z. B. das Tai Ping. Wir kennen das Restaurant schon lange und kommen hier immer wieder sehr gerne her.

Ambiente & Speisekarte:
**** für die niveauvoll gestalteten Gasträume und die, für uns neue, sehr ansprechende Speisekarte. Am liebsten ist mir ein Platz an den zwei großen Aquarien, um die Fische gut beobachten zu können. An diesem Feiertag war das Restaurant mittags sehr gut besucht, so dass wir nur noch einen schwächeren Tisch in dem hinteren Teil des Lokals fanden. Sehr schön finde ich auch den runden Tisch mit dem Drehteller in der Mitte für bis zu 8 Personen.

Das Restaurant ist etwas versteckt in einem Wohn- und Geschäftshaus beheimatet. Vor der Tür ist die Rückseite der neuen Bahnhaltestelle Bad Aibling Kurpark. Angesichts des beinahe vollen Lokals waren die ca. 10 eigenen Parkplätze vor der Tür alle belegt. Die nächste gute Parkmöglichkeit bietet sich ca. 300 m entfernt am Kurpark.

Die umfangreiche Speisekarte mit dem schönen Einband hat uns sehr gut gefallen. Es werden zu 80% chinesische und zu 20% thailändische Gerichte angeboten. Werktags (MO-SA) werden 22 Mittagsmenüs angepriesen. Daneben gibt es Menüs, Pekingente (auf Vorbestellung), alle möglichen Fleisch-, Fisch- und vegetarische Gerichte, Kindergerichte und Spezialitäten des Hauses. Auch die internationale Weinauswahl kann sehen lassen.

Service & Begrüßung:
***** für das überaus freundliche Personal, dass sein Handwerk perfekt beherrscht. Ich hatte unbegründete bedenke, ob die beiden Servicekräfte den vielen Gästen gewachsen sind.

Essen & Trinken:
***** für das schmackhafte und sehr gut zubereitete Essen. Zu Begrüßen wurde uns ein Gläschen Pflaumenwein auf Kosten des Hauses serviert. Aus der Großen Auswahl der Speisekarte entschieden wir uns für das Hochzeitsmenü (36 €) für zwei Personen. Wir lieben es bedient zu werden und statt einer großen Portion lieber in mehreren Etappen zu essen. Gestartet wird das Menü mit einem Glas Lycheewein. Danach folgt die Wan Tan Suppe und die Mini-Frühlingsrollen. Der Hauptgang besteht aus drei eigenständigen Gerichten, die zusammen auf den Tisch kommen, aber jeweils auf einem eigenen Teller angerichtet sind. Als da wären, gebackenes Hühnerfleisch in süß-sauer Sauce, Kung Fu Yuk (Versch. Fleischsorten mit Gemüse in Spezial-Sauce) und Hummerkrabben gebraten mit Morcheln. Klingt nicht nur nach viel sondern ist eigentlich auch für einen Normalesser zu reichlich. Zur Nachspeise werden Gebackene Bananen serviert. Danach waren wir wirklich satt und glücklich. Ein Zustand, der wohl nach einer Hochzeit empfunden wird und dem Menü deshalb seinen Namen gab. Auch die Getränkepreise stufen wir als günstig ein (Radler 2,90 €).

Sauberkeit & WC:
**** dafür, dass die Tischdecken nach jedem Gast gewechselt werden und das Lokal auch sonst gepflegt aussieht. Nur die Toiletten im Keller und der Weg dorthin (offene Kellertüren) sind etwas schwächer als das Ambiente im Gastraum.


Fazit & Preisleistung:
***** weil, ich keine viereinhalb Sterne vergeben kann. Auch die Preise sind, angesichts der gebotenen Leistung, als sehr günstig einzustufen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 12 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.