Zurück zu Austernstube
GastroGuide-User: Carsten1972
hat Austernstube in 25992 List bewertet.
vor 4 Monaten
"ein bisschen Luxus muss sein......."

Geschrieben am 19.08.2019 | Aktualisiert am 20.08.2019
Besucht am 13.08.2019 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 80 EUR
...wenn man schon auf der Insel ist! Sommerurlaub 2019 auf Sylt. Normalerweise kommen meine Frau und ich dann nicht so weit rum, weil wir die Tage am Strand verbringen. Aber weil das Wetter an einem Tag nicht so ganz "Strand-like" war, nahmen wir uns Fahrräder und unternahmen einen Trip in den Norden der Insel. Alleine die Fahrt durch die in voller Blüte stehende Dünenheide zwischen Kampen und Hörnum war schon ein Genuss.

Diesem Naturgenuss wollten wir doch noch kulinarischen Genuss folgen lassen. Also schauten wir uns im Jagdrevier von Kollege Doc Beermann mal um. Seezunge ist ja hier am Hafen von List DAS Stichwort. Aber dass war uns zu viel des Guten, denn am Abend stand noch ein Restaurantbesuch an. Eher etwas Kleines sollte es sein, ein leichter Mittagssnack, für die frischen Kräfte auf der Rückfahrt. Bei der "was soll es sein" Diskussion einigten wir uns auf Meeresfrüchte. Und wofür steht List in dieser Beziehung? Austern! Hier kommen sie her, die berühmten "Sylter Royal" Austern, eigentlich eine ganz profane pazifische Felsenauster, aber auf Sylt muss es natürlich besser klingen. Und so ging es zum Produzenten.

Dittmeyer's Austern Compagnie an der Hafenstraße. Vorne dran eine Terrasse am Haus. Vollgestellt mit Strandkörben, abgetrennt von der Straße durch eine Glaswand, darüber eine Rollmarkise, die im Falle eines Falles (unseres nämlich) den einsetzenden Regen abhält.

Dadurch, dass die Strandkörbe Rücken an Rücken stehen, ergibt sich für die einkehrenden Gäste ein Separee Gefühl, man fühlt sich sehr abgegrenzt von den anderen Gästen.

Wir fanden einen freien Korb und nahmen Platz, der Service erschien umgehend und reichte uns die Karten. Eine Flasche Wasser, ein Glas Champagner und ein Riesling kamen auch mit an den Tisch. Auch ein bisschen Brot mit Butter kam dazu, schön serviert.

Inzwischen hatten wir uns durch das Angebot geackert, es gibt außer Austern noch viel anderes Meeresgetier, aber dafür waren wir nicht gekommen. Wir orderten uns aus den vielen Austernvariationen einen Teller für uns beide zusammen.

Im einzelnen waren das gratinerte Zucht Austern mit Tempura und Stör Kaviar.

Gratiniert, Trüffel wieder mit Zuchtauster

XXL Wild Austern aus dem Watt gesammelt mit Champagner Kraut

und weil man sich streiten kann, ob man so was leckeres wie eine Auster gratinieren muss (meine Frau mag sie so am liebsten, ich nicht), auch noch was mehr naturell, Zuchtauster mit Gurke und Stör Kaviar

sowie mit Apfel und Stör Kaviar

Der Kaviar stammt aus einer Störzucht am Festland von Schleswig Holstein, Kontaktinformation zu den Lieferanten gibt die Speisekarte. Jedenfalls war das ein sehr leckeres Mittagessen! Wir waren glücklich mit dem servierten.

Der Service agierte routiniert sicher und schnell, dass war ohne Kritik.

Kann ich also zum Fazit kommen. Wer mal was wirklich Lokales auf der Insel probieren möchte und sich außer den Miesmuscheln in Hörnum auch an Austern traut, der sollte hier einkehren. Man kann auch Führungen durch die Produktion im hinteren Haus buchen, und dann die Produkte des Hauses probieren. Das ist natürlich dann nicht zum Pommes rot/weiß Tarif zu haben, aber in jedem Fall jeden Taler wert. Klare Empfehlung von Carsten1972.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.