Zurück zu Olympia
GastroGuide-User: carpe.diem
hat Olympia in 73230 Kirchheim unter Teck bewertet.
vor 6 Jahren
"Griechische Küche wie man sie selten findet"

Geschrieben am 11.01.2015 | Aktualisiert am 12.01.2015
Besucht am 03.12.2013
Allgemein
Fazit: (für Schnelleser vorab)
Sehr guter preiswerter Mittagstisch. Für Leute, die die kleinen Fehler im Ambiente nicht stören durchaus zu empfehlen.
Das Lokal liegt in Kirchheim-Ötlingen, an der Einfahrtstrasse nach Kirchheim von Wendlingen. Von außen relativ unscheinbar, was sich nach dem Eintreten allerdings ändert. Es ist gut mit dem Auto zu erreichen. Parkplätze sind vor dem Haus in ausreichender Zahl vorhanden, was sich allerdings an Sonntagen und Stoßzeiten schnell ändern kann. Neugierig wegen der relativ vielen $/5 Sterne Bewertungen entschloss ich mich heute den Mittagstisch zu testen. Wie ich im Laufe des Aufenthaltes erfuhr existiert das Lokal seit 1991 und wird sehr gut angenommen.
Bedienung
Der sehr freundliche männliche Kellner nahm mich gleich am Eingang freudestrahlend in Empfang und geleitete mich an einen freien Tisch, brachte mir die Speise-/Getränkekarte ohne gleich nach dem Getränkewunsch zu fragen (sehr positiv). Entgegenkommend und kompetent beantwortete meine Fragen zu den Bestandteilen und der Zubereitung der Gerichte. Zügig nahm er die Bestellung auf, servierte unverzüglich das Getränk und nach einer angenehmen Wartezeit das Essen, vorab korrekterweise den Beilagensalat. Immer ein freundliches, natürliches Lächeln auf den Lippen.
Das Essen
Ich entschloss mich für eine

  • Meteora Pfanne - Keftedakia (Hackfleisch) in Weinrahmsosse, Kartoffelscheiben, Salat               6,90 €

  • Ein Malteser Kristallweizen                                                                                                                  3,00 €


Vorab wurde der Beilagensalat serviert, ein gemischter Blattsalat mit einfachem Essig-Öl-Dressing , mit minimalem Aufwand präsentiert. 
Die 3 Hackfleischplätzchen waren hausgemacht, sehr gut mit frischen Kräutern abgeschmeckt und frisch auf dem Grill gebraten (keine Convenienceware), worauf nach den deutlich sichtbaren Grillstreifen zu schließen war. Sie wurden in einem Eisenpfännchen dekorativ serviert. Die dazu gereichte Weinrahmsosse mundete mir ebenfalls sehr gut, ebenso die frischen, hausgemachten Kartoffelscheiben. Diese kamen zwar aus der Fritteuse, schmeckten aber dennoch sehr gut, was wohl an dem verwendeten guten Öl lag. Sie waren nicht, wie sonst oft anzutreffen, mit Öl vollgesogen.
Danach ritt mich ein wenig der Gourmetteufel und ich bestellte zum Dessert

  • Hausgemachte Galaktombouriko (Blätterteigkuchen mit Gries-/Eiercremefüllung und Vanilleeis       3,80 €

  • dazu einen griechischen Mocca                                                                                                            1,80 €


Hier zeigte sich, dass der/die Koch/Köchin mehr kann als nur Kefte braten. Auch die Präsentation halte ich für kreativ. Es war ein köstliches Dessert come il faut. Der griechische Mocca hatte den originalen Gout, den ich so liebe. Das Rettet die 4 Sterne.
Dass ich‘s nicht vergesse, zum Schluss gab’s den obligatorischen Ouzo in ausgezeichneter Qualität.
Das Ambiente
Die Holzvertäferung der Wände, die weißen Decken und die Tische mit Wurzelholzimitatplatten geben dem Lokal ein gewisses Flair. Das Publikum ist sehr gemischt. Das Lokal wird offensichtlich von Jung und Alt gleichermaßen angenommen. Leider gibt es auf der Herrentoilette nur fließend kaltes Wasser, was besonders in der kalten Jahreszeit nicht sehr angenehm ist.
Sauberkeit
Lokal, Theke und Toiletten sind sehr sauber. Die Tische werden nach jedem Gast sorgfältig vom Kellner feucht gewischt.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Gernundgut und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Ehemalige User und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.