Alte Klosterwirtschaft
(1)

Weilheimer Str. 12, 82398 Polling
Restaurant Biergarten Gästezimmer Gasthof
Zurück zu Alte Klosterwirtschaft
GastroGuide-User: Bomani
hat Alte Klosterwirtschaft in 82398 Polling bewertet.
vor 3 Jahren
"Lecker , lecker , lecker"
Verifiziert

Geschrieben am 06.01.2017
Besucht am 29.12.2016 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 48 EUR
Wir waren in Polling Urlaub machen und unsere Vermieterin empfahl und die " Alte Klosterwirtschaft " . 
Sehr gute Empfehlung,nur leider hat das Restaurant entgegen der Angaben auf der HP,nicht nur Montags sondern auch Dienstags, geschlossen. 
Es gab ein sehr süffiges Franziskaner Kellerbier. Zwar aus der Flasche,aber mit passendem Krug dazu. 
Wir werden mal in unserem Getränkemarkt fragen,ob sie es hier auch besorgen können. 
Wir zahlten pro Flasche 3,30 Euro. 
Als Vorspeise wählte ich die Zwiebel-Brot-Suppe zu 4,80 Euro.
Sie war sehr lecker. Heiß und gut gewürzt.Allerdings hatte ich nicht damit gerechnet,dass ein halbes Brot in der Suppe ist. So war ich eigentlich schon nach der Suppe satt. 
Mein Männe hatte die Leberknödelsuppe zu 3,80 Euro. Es befand sich ein sehr großer Knödel in der Suppe. 
Die Grundlage für beide Suppen war eine Rinderbrühe. Die Suppe von meinem Männe war nicht ganz so mächtig wie meine , aber schmeckte ihm auch ausgezeichnet. 
Zur Hauptspeise wählte ich die geschmorten  Ochsenbackerl ,Semmelknödel und Blaukraut,zu 15,80 Euro.
Ich habe noch nie so eine große Portion Ochsenbäckchen bekommen,wie da. Die Bäckchen waren butterzart und zergingen förmlich auf der Zunge.Dazu diese dunkle,cremige Soße....ein Gedicht. Die Soße war angenehm kräftig im Geschmack und die Semmelknödel waren meiner Meinung nach,selbst geformt. Perfekt.
Allerdings war ich sowas von satt,dass ich kaum noch laufen konnte.
Mein Männe hatte zur Hauptspeise gesottene Ochsenschulter mit Meerrettichsoße,Kartoffeln und Blaukraut,zu 13,80 Euro.  Erst war er beim Vergleich mit meinem Teller etwas enttäuscht,hinsichtlich der Menge. 
Allerdings war auch sein Gericht so mächtig,dass er auch sehr satt war. Es schmeckte ihm ausgezeichnet. Besonders die Soße hatte es ihm angetan. 
Da es uns dermaßen gut geschmeckt hat und wir auch sehr nett bedient wurden,gingen wir natürlich nochmal dort essen.
Da haben wir dann auf der Karte gelesen,dass es fast alle Suppen und Hauptgerichte auch als kleinere Portionen gibt.
Für Kinder extra Kinderportionen,oder man bestellt einfach einen Teller zum Mitessen dazu.
Da die Speisekarte regelmäßig gewechselt wird,ist sie einfach auf 3 DIN A 4 Seiten gedruckt.
Beim 2.mal haben wir auf die Vorspeise verzichtet und nur Hauptspeisen genommen.
Diesmal nahm mein Männe die Ochsenbackerl.
Ich entschied mich für den Rostbraten aus der Ochsenlende mit Zwiebel-Bier-Soße,Spätzle und Blattsalate,zu 17,80 Euro.
War auch ne gute Entscheidung. Der Braten schön medium und die Spätzle ganz frisch.
Selbst meinem Männe haben sie geschmeckt .Er hat probiert und normalerweise ist er gar nicht für Spätzle. 
Da wir diesmal keine Vorspeise hatten,nahmen wir zum Schluss noch einen Espresso zu 1,90 Euro.
Schade dass unser Urlaub rum war,sonst hätten wir gerne noch einige andere Gerichte probiert.
Sollten wir nochmal da Urlaub machen,brauchen wir gar keine anderen Restaurants,oder Gaststätten ausprobieren. 
Dann reservieren wir nur in der " Alten Klosterwirtschaft,außer wenn die Ruhetage sind. 
Ach ja,mein Männe hat mir angedroht nur noch mit mir essen zu gehen,wenn ich keine Fotos mehr mache.
Es ist ihm immer mega peinlich und ich durfte auch nur mein essen fotografieren. 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.