Gasthaus Gerlach
(1)

Hauptstrasse 39, 66871 Konken
Restaurant Pub Festsaal
Zurück zu Gasthaus Gerlach
GastroGuide-User: saarschmecker
hat Gasthaus Gerlach in 66871 Konken bewertet.
vor 4 Jahren
"Lobenswert gute Küche gepaart mit Gemütlichkeit und herausragender Gastlichkeit. 100% Weiterempfehlung"
Verifiziert

Geschrieben am 19.02.2016 | Aktualisiert am 19.02.2016
Besucht am 18.02.2016
Allgemein/Ambiente

Ein Besuch im Gasthaus Gerlach stand schon lange aus.  Ich reservierte kurzentschlossen für 19:30h einen Tisch. Eine Entscheidung, die ich nicht bereuen sollte.
Das Gebäude von 1788 liegt mitten im Ort an der Hauptstrasse und beheimatete schon damals neben einem Bauernhof eine Gaststube. Geführt wird die Traditionsgaststätte seit ca. zwei Jahren von Judith und Martin Raddatz, die auch mit der früheren Besitzerfamilie Gerlach verwandt sind. Verschiedene mit Sachverstand und viel Liebe zum Detail renovierte Räumlichkeiten des Gasthauses stehen für Gemütlichkeit und Gastlichkeit. Auf  Nachfrage gab der Besitzer Martin Raddatz bei einer kleinen Führung durch Haus Gerlach stolz Auskunft über die Geschichte des Hauses sowie dessen Renovierung. Gekonnt wurde  Altes und Neues gemischt, schöne Ölbilder von einem Kuseler Maler an den Wänden, zwei wunderschöne Jugendstilanrichten, ein imposanter Kachelofen, der vordere Teil der Gaststube  mediterran angehaucht mit roten lederbezogenen Stühlen und Bänken.
Wir nahmen im „Blauen Salon“ platz, einem schönen Raum mit Originalbestuhlung aus den 60iger Jahren, die Tische waren mit doppelten Stofftischdecken und edlen Tischläufern sauber und ordentlich eingedeckt. Wir fühlten uns in dem „Nostalgiezimmer“ auf Anhieb wohl.
Dann gibt es noch den im englischen Pub-Stil hergerichteten „Pferdsstall“ für den Smalltalk bei Whisky und Bier sowie einen Festsaal für Gesellschaften bis 100 Personen.
Parkplätze stehen ausreichend im Innenhof des Anwesens zur Verfügung.

Service

Wie sich herausstellte war die Dame, die schon am Telefon sehr freundlich unsere Reservierung entgegennahm, die Chefin des Hauses. Judith Raddatz hat sich wie ihr Mann Martin mit dem Kauf des Gasthauses einen Traum erfüllt. Man merkt sofort, dass sie mit dem Wechsel in die Gastronomie  – sie war im Marketingbereich, er im IT-Vertrieb in der Industrie tätig – ihre Berufung gefunden haben. Der Service im Haus Gerlach, an diesem Abend von dem Betreiberpaar versehen, war flott,  unkompliziert aufmerksam und sehr routiniert. Man ist ganz offensichtlich mit Spaß dabei, gut gelaunt und kundenorientiert. Essen und Getränke kamen nach angenehmer Wartezeit. So muss es sein.

Essen

Die Speisekarte im Haus Gerlach ist gut sortiert, da ist für jeden Geschmack was dabei. Die Vorspeisen reichen von der Tagessuppe über gegrillten Schafskäse bis zur geräucherten Entenbrust, es gibt eine ansprechende Salatauswahl, verschiedene Gerichte von Schwein und Rind, aber auch Fisch – und Wildgerichte sowie Vegetarisches.

Wir wählten

·         Tagessuppe zu 3,80€
·         Rumpsteak mit Peffersoße, Pommes und kleinem Salat zu 19,80€ und
·         Rumpsteak mit Kräuterkruste überbacken, Kroketten und kleinem Salat zu 19,80€

Bewertung

Die Küche im Haus Gerlach ist raffiniert und traditionell einfach zugleich. Der Koch versteht sein Handwerk. Alle Zutaten sind von einwandfreier Qualität. Im Haus Gerlach setzt man auf Nachhaltigkeit, die Grundprodukte stammen weitgehend aus der Region, alles ist frisch und wird frisch zubereitet, Dosenware oder Fertigprodukte – nein danke.

Die Tagessuppe, eine Karotten-Ingwer Kreation war schön sämig geraten, herzhaft lecker und sehr aromatisch, durch den Hauptgeschmacksgeber Ingwer würzig scharf, aber nicht zu dominant, mit frischen Gartenkräutern gepeppt und frischen Croutons obenauf, ein perfektes Entree.

Der kleine Salatteller, vor den Steaks serviert, war trotz Bezeichnung „klein“ recht üppig. In einem Suppenteller war ein Mix aus knackigen mit feinem Hausdressing überzogenen Blattsalaten, selbstgemachte Rohkostsalate von Rettich, Karotte und Weißkraut mit einer feinen Kümmelnote sowie Gurkensalat angerichtet.

Das Fleisch im Gasthaus Gerlach stammt von der Metzgerei Braun aus der Region, ein Garant für gute Qualität. So waren die auf vorgewärmten Tellern servierten ca. 270gr - Steaks von 1a Qualität, feingemasert, aromatisch, butterzart und saftig, vom Koch a point medium gebraten, Kräutermantel und Pfeffersoße harmonierten perfekt. Auch die Beilagen, Pommes und Kroketten, waren - nicht in Fett ertränkt – goldbraun knusprig und sehr schmackhaft.
Wir waren rundum zufrieden.

Getränke: das Gasthaus Gerlach verfügt über eine kleine, aber gut abgestimmte Weinkarte. Wir orderten einen spritzigen Rieslingsekt (3,00€), einen Saignée Rosé vom Weingut Bühler (0,25l 4,90€), ein elegant leichter Wein, einen fruchtigen 2013er Riesling trocken vom Weingut Merkel (nicht verwandt mit Angie M.) Venningen (0,25l 3,90€), zur Verdauung einen Kräuterbrand für schlappe 2,00€, einen Espresso(1,80€) sowie zum Löschen eine Flasche GMQ 0,75l zu 4,20€

Fazit: lobenswert gute Küche gepaart mit Gemütlichkeit und herausragender Gastlichkeit. 100% Weiterempfehlung
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Gast im Haus und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.