Zurück zu Baumhoftenne
GastroGuide-User: Wastel
hat Baumhoftenne in 97828 Marktheidenfeld bewertet.
vor 3 Jahren
"Wo es gut ist, sollte man auch bleiben"
Verifiziert

Geschrieben am 25.05.2016 | Aktualisiert am 25.05.2016
Besucht am 20.05.2016 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 61 EUR
Es ist endlich soweit.
Wir sind heute Mittag gestartet.
Das Auto hat durchgehalten.(Bis jetzt)

Die Übernachtung, kurzfristig, im Baumhof gebucht.
Schön war es, das man sich nach bald 2 Jahren, noch an mich erinnerte.
Und genau das ist es, was von vornherein eine gute Atmosphäre schafft.
Man sieht dann zwar alles mit einer rosaroten Brille, sucht nicht nach negativem, freut sich auf das Essen, erwartet zwangsläufig das es einem gefällt ( was nicht unbedingt bedeutet: Für alle und jeden ist alles gut) und eigentlich ist der Tag damit schon gerettet.
So sollte es immer sein.
Der Wirt hat zufriedene Gäste, die Kasse stimmt, und alle sind zufrieden.

Warum ist es so schwer, einen Gast im Vorfeld schon glücklich zu machen?

Hier, in unserem Falle, war es zwar nicht nötig, denn ich übernachte hier nicht zum ersten male.
Eine freundliche persönliche Begrüßung.
Dazu noch ein Doppelzimmer im Erdgeschoß.
Alle Zimmer, sind seit letztem Aufenthalt, neu renoviert.
Was raus zu holen war, wurde getan.
Am besten schneidet der Sanitärbereich ab,
Manches Hotel könnte lernen.
Also, alles Top.

Das Wetter war schön.
Man konnte auch im Innenhof sitzen.
Windgeschützt.

Wir zogen es vor, im inneren des Hauses zu essen.
Drinnen war es wie  gewohnt.
Etwas dunkel, aber das scheint in Bayern zu einem "Landgasthof" zu gehören.
Der Service, Chef und eine junge Dame, ausnehmend freundlich und persönlich.
Nicht nur zu uns!
Kinder und Hunde kein Problem. Auch nicht bei der Übernachtung, da selbst ein eigener im Hause ist.
Toiletten ohne Tadel.
Alles auch für Behinderte geeignet.

Die Speisenkarte ist vielseitig, aber nicht überladen.
Da wir jetzt Spargelzeit haben, ich zwar nicht unbedingt den brauche, andererseits aber auch nicht den Magen mit Gesottenem belasten wollte, wurde Spargel geordert.
Vorher für mich noch eine Spargelsuppe.
Diese war mit 4,00€ angesetzt.
O.k. Es war eine.
Das war es aber auch.

Ach ja. Die Getränke.
Als Empfehlung: Einen Weißburgunder. 0,25l zu 4,80€
Etwas überzogen im Preis, aber genau für mich richtig.
War mein Geschmack.

Das Hauptessen selbst.
Das heißt: Eine Portion Spargel mit Hollandaise, Kartoffeln und einem kleinen Schnitzel. 
( Warum man dazu abgepellte Pellkartoffeln nahm, wird mir zwar ein Rätsel bleiben, aber wie sagt der Bayer? Basst!)
Die Pellkartoffeln wurden schon erwähnt.
Man konnte dann zwischen Butter und Hollandaise wählen.
Wir wählten das letztere.
Ich will keinen Eid ablegen, schien mir aber selbst gemacht zu sein.
Das Schweineschnitzel war zwar sehr klein, aber dafür gut.
Kein Geschlinke und nicht trocken.
Die Menge?
Ach Gott, wir waren beide satt, ob andere auch, ist eine Frage.
Das sagt genug aus.
Auf der Rechnung stand dann: 18,60€ je Portion.

Meine Begleiterin bekam dann noch einen Obstler.
Der Name war zwar hochtrabend, aber das im Glas war gut auch ohne Namen . Kosten : 2,50€

Für den Alten noch einen Espresso mit Dessert.
Dessert, ist hierbei eine Kugel Eis.
Der Espresso war ein Deutscher.
Man wurde aber entschädigt über das wirklich gute Eis.
Davon hätte ich noch einen Eimer voll essen können.

Doch meine zwei drängelten.
Die Frau und der Hund.
Klug wie ein Mann ist, wählt man den Weg des geringsten Wiederstandes und gehorcht.

Summasumarum:

Für eine Übernachtung immer.
Für das Essen finde ich hier in der Umgebung nichts besseres.
Wir drei waren zufrieden
Was will man eigentlich mehr?


Von meinem iPad gesendet
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 20 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.