Zurück zu Restaurant im Hotel Zum Dörenberg
GastroGuide-User: Peter3
hat Restaurant im Hotel Zum Dörenberg in 49186 Bad Iburg bewertet.
vor 5 Jahren
"Mittagessen an der Schnellstrasse!"
Verifiziert

Geschrieben am 16.01.2015
Besucht am 17.07.2014
Kurz hinter Bad Iburg liegt direkt an der Schnellstrasse das Hotel-Restaurant "Zum Dörenberg" und das merkt man Innen und Außen am Geräuschpegel. Ich versuchte vergeblich dem Autolärm und der Hitze zu entkommen und nahm im hinteren Teil des Restaurants Platz. Auch hier musste ich erst die Fenster schließen, leider nur mit mäßigem Erfolg. Die Einrichtung ist altbacken, dunkle Holzdecke, Immergrüne Topfblumen, teilweise besteht die Deko aus Kunstblumen. Parkplätze direkt am Restaurant, Aussenplätze auch vorhanden. Ich war im Restaurant der einzige Gast um 12:30, draußen saß noch ein weiteres Pärchen. 


Bedienung
Die Bedienung war okay, fragte auch ob es schmeckte und glänzte dann mit einem Ausspruch " haben wir es geschafft ?"


Das Essen
2 Seiten Mittagsmenüs werden in zwei verschiedenen Portionsgrößen angeboten 1/2 oder ganze Portion, das ist löblich. Jeweils mit Suppe und Nachtisch, wahlweise anstatt Nachtisch, Cappuccino oder Espresso.
Ich hatte mich für das "Dörenberg Krüstchen" entschieden (hört sich nach einem Hausgericht an) , Schnitzel vom Schweinerücken mit Kräuterrührei, krossem Bauchspeck, gemischtem Salatteller und Lyoner Bratkartoffeln. 1/2 Portion 13,90. (die Ganze 18,90) Wasser 2,20.
Die Suppe eine Spargelcremesuppe (ist die Saison nicht schon vorbei?) geschmacksneutral, ohne auch nur ein winziges Stück Spargel, allerdings mit frischem Schnittlauch, ein Löffel genügte.
Der Salat 2 versch. Salate, ein paar Radischen und der Krautsalat aus dem Großmarkt, nicht der Rede wert.
Das Schnitzel lag einsam auf einem heißem Teller und war mit Radischenscheiben garniert, eine Zitronenscheibe wäre sicher die bessere Wahl. Panade und Geschmack waren okay. Die Bratkartoffeln waren zwar warm, machten aber den Eindruck als hätten sie schon vor geraumer Zeit die Pfanne verlassen.
Den Nachtisch habe ich mir erspart und einen Cappuccino bestellt, der kam so heiß an den Tisch das es unmöglich war die Tasse zum Mund zu führen, Crema gleich null, 95 % eine Art Milchkaffee bis 2 Zentimeter unter dem Rand und eine hauchdünne Schicht Milch, habe ich komplett stehen gelassen.


Das Ambiente
Das Ambiente bieder und in die Jahre gekommen, die Topfblumen Marke immergrün, kein schöner Anblick. Auf den Tischen immerhin eine Rose mit Efeu um rangt, Stoffservietten und Tischdecken. Der Blick nach draußen auf den Parkplatz eher trostlos. Die Lautstärke der vorbeirauschenden Autos Innen wie Außen schon sehr nervig. Deko teilweise aus Kunstblumen.



Sauberkeit okay 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lodda und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.