Zurück zu Gosch · Buhne 1
GastroGuide-User: Erika11
hat Gosch · Buhne 1 in 25826 Sankt Peter-Ording bewertet.
vor 2 Monaten
"An der Norseeküüüsteee...ta .. ta..."

Geschrieben am 31.05.2019 | Aktualisiert am 31.05.2019
Besucht am 17.05.2019 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen
Anders als mit Beginn dieses recht platten Gassenhauers kann ich nicht beginnen. Nah an der Nordsee ist das Lokal vor 11 Jahren auf die sogenannte Buhne in St. Peter- Ording gebaut worden. Damals wurde das ganze Gebiet überholt und der verstaubte Charme der Gegend wich Klein Sylt. Allerdings war die Gegend schon mehr als in die Jahre gekommen, aber unbedingt ein Lokal auf den Buhnenplatz zu setzen ist Ansichtssache.

Kam doch mit dem Betreiber ein wenig Flair der Möchte Gern Reich und Schön Leuten ins Familienbad St. Peter- Ording. Im windgeschützten Außenbereich kann man dann sich begucken lassen oder andere begucken und sich ein wenig nobel fühlen. Geht doch der Run zum Strand über die Seebrücke längs das Lokal.

Drinnen dann der Charme eines Rumtata Lokals auf maritim getrimmt. Näheres der Homepage zu entnehmen. Da trällern dann beiden antiken Schlagerbarden aus der Alpenrepublik Freddy Quinn und Lolita und Co ihre schmalzigen Lieder. Alle nur denkbaren Klischees werden bedient.  Wobei die inzwischen verstorbenen Frau Einzinger, uns besser als Lolita bekannt, eine Ausnahme für mich ist. Habe sie mal vor 20 Jahren ,als in SPO eine Musiksendung am Strand aufgezeichnet wurde, im Ort privat getroffen und habe sie als sehr sympathische Frau kennen gelernt.

Tagsüber ist das Publikum gemischt und bodenständig. Abends aber geht es dort heftig zur Sache. Regelmäßig werden Themenevents  veranstaltet und da wackelt schon Nachmittags die Buhne.

Aber dann gibt es im Außenbereich mit Blick gen Meer sechs Strandkörbe und wenn man , wie wir in der Vorsaison das Glück hatten, den vordersten zu ergattern, ja dann kehrt man auch bei Gosch ein und relaxt. Das machten wir  bei an dem Tag eisigem Wind und Sonne.

Bei Gosch handelt es sich um eine Art Selbstbedienungslokal. Ist immer was schwierig. Getränke holt man sich an der Bar und Bestelllungen fürs Essen werden an der Theke aufgegeben, man bekommt einen Pieper und holt sich das Gericht.

Das Personal freundlich und das Lokal gepflegt. Auch der Thekenbereich extrem sauber.

Nun zum Essen. Das ist quasi eine Art MD auf Fisch getrimmt. Alles vorgefertigte Sachen, die in Sylt genauso schmecken wie in Düsseldorf am Rheinufer. Meist eine labberige Sache. Dazu die Würze in Form von Euro. Da verzichteten gerne und entschieden uns für Matjesbrötchen. Die kosten überall im Ortsteil Bad 2.50 Uhr. Allerdings fielen die Fische bei Gosch noch unter Jugendschutz und das Brötchen war wirklich ein Chen und dazu extrem knusprig. Nicht für Leute, die zwar alle Tassen im Schrank, aber nicht mehr alle eigene Zähne im Mund haben. Drei Zwiebelringe zum Fisch und der Matjes im Geschmack nur salzig. Die Kollegen 20m weiter haben da anderes im Angebot. Aber uns ging es um den Platz in der ersten Reihe im Strandkorb. Dann noch als Getränk Kaffee, der sehr gut schmeckte und mit 2.50 Euro die Tasse nicht überhöht war. Da gab es doch glatt noch Nachschub.

Die Toiletten ebenerdig und sehr sauber.

Wer einen Strandkorb ergattern kann, der ist bei Gosch gut aufgehoben, denn der Blick gen Dünen und Meer ist sehr erholsam. Da verzehrt man dann gerne Kleinigkeiten. Ansonsten eine Art Ballermann der Küste, wo der Name besser ist, als das was auf den Teller ist.

Mit den Sternen ist so eine Sache. 3 * für die Terrasse mit Blick gen Meer. Sauberkeit volle Sternezahl.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 8 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 8 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.