Zurück zu Ranch and Sea
GastroGuide-User: kgsbus
hat Ranch and Sea in 60323 Frankfurt am Main bewertet.
vor 6 Jahren
"Inzwischen hat das Unternehmen drei..."

Geschrieben am 17.08.2014
Inzwischen hat das Unternehmen drei Filialen in Frankfurt. Wir waren in der Liebigstraße (dort begann 2009 das Steakhaus). Die Karten für Lunch, Dinner und Nachtisch sowie die Weinkarte sind vorrangig in Englisch abgefasst – aber mit „deutschen Untertiteln“ versehen. Die Beschreibungen sind insgesamt in beiden Sprachen klar und hilfreich abgefasst – doch auf der Homepage ohne Preisangaben. Hätte dies uns stutzig machen sollen?
Das Restaurant ist in einer noblen Gegend in Frankfurt (Westend). Parken kann man nur auf der Straße auf gut Glück. Man kann es aber auch einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.
Draußen ist ein Bereich mit Sonnenschirmen oder Überdachung. Drinnen ist die Einrichtung stilvoll und elegant: alles in weiß und braun gehalten. Die Stühle sind bequem und die Tische sind klassisch eingedeckt. An der Theke sind die Getränke dekorativ ausgestellt.

Die verkosteten Speisen

Tagessuppe (6,90 €)

Steak&Scallops: 200g Filet Mignon mit 3 Stück XL Jakobsmuscheln (26,50 €)
Getrüffeltes Kartoffelpüree (8,90 €)
Zum Fleisch gesellten sich 3 Jakobsmuscheln, 3 Tomatenhälften, eine Zitronenscheibe und (vermutlich) ein Petersilienblatt (das ich nicht gegessen habe). Das Fleisch war gut gewürzt und schmeckte wie erwartet (eine gute Qualität). Die Jakobsmuscheln habe ich lieber „trocken“ ohne ein Fußbad aus Zitronen- und Tomatensaft. Der Geschmack war in Ordnung.

Finest U.S.D.A Prime Beef: New York Sirloin (Rumpsteak) 250g (22,90 €)
Pommes Frites (3,90 €)
Trotz der unterschiedlichen Meinung über den Garpunkt hat das Fleisch ordentlich geschmeckt und war gut zubereitet. Die Pommes waren ohne Fehl und Tadel.

Auf ein „dry aged Filet“ haben wir bei einem Preis von 25 Euro pro 100g an diesem Tag lieber verzichtet. Die „normalen“ Steakangebote sind deutlich moderater im Preis und sollten heute reichen.