Zurück zu Piran
GastroGuide-User: manowar02
hat Piran in 97421 Schweinfurt bewertet.
vor 2 Jahren
"Gerne wieder"
Verifiziert

Geschrieben am 26.08.2017 | Aktualisiert am 26.08.2017
Besucht am 13.08.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 27 EUR
Als wir angekommen waren hatten wir uns vorab schon informiert, Balkan Küche ist bei uns rar vorhanden. Sollte eigentlich am ersten Tag der Fall sein, sie haben aber nur Sonntagmittag auf. Also für Sonntagmittag vorgemerkt. Das Gasthaus befindet sich am Rande, beziehungsweise schon knapp außerhalb der Fußgängerzone.Wir stellten unser Auto im Parkhaus Marienbach ab, von dort geht man rechts Richtung Innenstadt und steht dann kurz darauf vor dem Hinweisschild , hier beginnt die Innenstadt. Wenn man aber rechts die Straße rauf schaut sieht man auch schon die Gaststätte. Am Eingang gibt es drei Stufen, die Toiletten befinden sich dort dann ebenerdig. Vorm Haus gibt es einen Außenbereich bei dem auch eine Rampe vorhanden ist. Ob man die eventuell auch an die Eingangsstufen hinstellen kann wissen wir nicht.
Parken Parkhaus Marienbach. Eigentlich dachten wir es ist am Sonntag kostenlos, wir haben allerdings beim einschieben des Tickets 2 € bezahlt. Entweder sind wir zu doof zum lesen oder es läuft was schief.
 
Service
Wir wurden freundlich von einem Herr begrüßt und er fragte nach , einen Tisch für zwei Personen ,auf unser ja begleitete er uns zum Tisch und zündete die Kerze an. Er reichte uns die Karten und wir konnten in Ruhe rein schauen. Die Getränke kamen rasch, er stellte die Gläser mit dem Aufdruck zum Gast hin und meinte bitte schön. Der Salat wurde vorab serviert, er wünschte uns einen guten Appetit und stellte ein kleines Tablett mit zwei Schüsselchen an den Tisch. Die Essen ließen auch nicht lange auf sich warten. Sie kamen beide gleichzeitig an den Tisch und er wünschte uns erneut einen guten Appetit und meinte zusätzlich noch, lassen sie es sich schmecken. Während des Essens fragte er nach, ob alles passt und wir noch was bräuchten. Die leeren Teller wurden gleich bemerkt und sich erkundigt, ob alles gepasst hat ,geschmeckt hat und wir noch was möchten. Die Gläser waren leer und er kam gerade an den Tisch und wollte fragen, ich war aber irgendwie schneller und teilte ihm mit, wir würden gerne zahlen. Er fragte ob wir noch einen Schnaps  auf´s Haus möchten.

Wir sagten nicht nein und er bot uns zwei zur Auswahl an. Kurz darauf kam er mit der Rechnung und den zwei Schnäpsen zurück. Er bedankte sich und wünschte uns einen schönen Sonntag. Beim verlasen wurden wir noch sehr freundlich verabschiedet. Hier fühlt man sich als Gast wohl. Der Herr ist schwarz gekleidet und hat einen roten Bistroschurz umgebunden, ist somit als Servicekraft erkennbar, sehr nett, freundlich und Aufmerksam. Sehr gerne 5 Sterne.
 
Essen
Die Speisekarte hat einen rötlich-braunen Ledereinband und ist mit Klarsichthüllen bestückt. Diese sind aber schon etwas ausgeleihert und es blendet zum Teil sehr beim lesen. Es gibt hier Balkan und deutsche Gerichte, nicht zu überladen. Für Vegetarier ist auch eine Kleinigkeit vorhanden.
 
Wir hatten zwei alkoholfreie Weizen zu je 3,30 € , den Grillteller – verschiedene Fleischsorten, Pljeskavica, Cevapcici, Raznjici, gehackte Zwiebeln, Ajavar, Djuvecreis, Pommes Frites und Krautsalat für 10,90 € und Leber „ Balkan Art“ – gegrillte Leber in Knoblauch-Petersilie-Marinade, gehackte Zwiebeln, Ajavar, Djuvecreis, Pommes Frites und Krautsalat für 9,50 €
 
Der Krautsalat in einer Variante die wir so nicht kennen, aber sehr lecker war. Ein sehr intensiver Weißkrautgeschmack, aber irgendwie etwas mild und süßlich. Er hatte noch schön biss und war dezent ölig mit einer schönen Pfeffernote und dezent salzig. Ein paar knackige Gelberübenstückchen befanden sich noch mit drinnen. Wir sind mehr so die Krautsalat Fans mit Speck und Kümmel, aber der hat uns sehr gut geschmeckt.
 
Zu den zwei Schälchen . Hier gab es einmal das Ajavar. Wir tendieren darauf das Grundprodukt ist ein Fertigprodukt aus dem Glas und es wurde aufgemotzt. Es kam uns würziger vor mit einer sehr dezenten schärfe und irgendwie frischen Geschmack mit drinnen.
Das zweite Schälchen hatte es in sich – gehackte Zwiebeln laut Beschreibung in der Karte, denn sonst konnten wir keine Zwiebeln sehen. Es waren gehackte Zwiebeln in einer nach Paprika schmeckenden Soße die richtig rums hatte. Die brennt  3 mal, herrlich wenn man so was bekommt. Es gab dann noch so grüne Stückchen mit drinnen, Spotzl meinte das sind grüne Bohnen und Frau Spotzl musste natürlich probieren. Hola die Waldfee das waren ordentlich scharfe kleine Peperoni. Hier nochmal bemerkt, Spotzl ist der der sehr scharf ist und ich bin die dezent scharf esserin.Spotzl war super glücklich mit der scharfen Soße und ich war an löschversuchen am Gange und dosierte danach sehr dezent.
 
Pommes gab es auf beiden Tellern gleich. Sie waren richtig schön knusprig frittiert innen schön weich und auch klasse mit Pommes Salz gewürzt worden. Beim Reis gab es auch bei beiden Tellern den gleichen. Er war auf den Punkt gegart , nicht so matschig wie man ihn oft bekommt aber durch die tomatige Soße doch zusammengehalten. Es gab knackige Gelberüben und Paprika mit drinnen und er war sehr schön abgeschmeckt. Es waren auch noch dezent Tomatenstückchen enthalten.
 
Es gab reichlich Leber auf dem Teller die sehr zart und leicht rosa gebraten war. Sie war wunderbar gewürzt und es gab ordentlich Knoblauch mit drauf. Dieser war in etwas Öl gewälzt worden und mit frischen Kräutern versehen. Schmeckte sehr gut.
 
Der Spies war auch sehr saftig und perfekt gewürzt worden. Das Fleisch war etwas durchwachsen aber nicht so fettig. Das Hacksteak hatte eine schöne schärfe mit leichtem Paprika Aroma. Vom würzen her einwandfrei. Das Schweinesteak hätte einen Tick eher vom Herd dürfen, es war schon leicht Grenzwertig zum trocken werden und könnte wegen uns etwas mehr würze vertragen. Die Cevapcici waren saftig und von einer etwas festeren Konsistenz, so wie wir sie mögen. Geschmacklich schön abgerundet, aber hier fehlte uns der Knoblauch.
 
Wir würden jederzeit wieder kommen, 4  Sterne
 
 
 
Ambiente
Es lief hier im Hintergrund dezente Balkanmusik. Der Raum ist nicht zu groß, die Fenster schön mit Blumenstöcken dekoriert.

An den Wänden gibt es ein paar rote Akzente die mit Bildern aufgepeppt wurden.
 
Es gibt eine Trennwand neben der Schenke, die vermutlich in ein Nebenzimmer führt.
 
Die Tische sind eingedeckt mit beigen Stofftischdecken. Darauf befindet sich bereits das Besteck und rote Servietten. Zusätzlich steht am Tisch noch ein Glas mit frischer Pflanze, ein Ständer mit weißer Stabkerze und Salz-und Pfefferstreuer.
 
Die Tische sind nicht zu eng gestellt, es hat uns hier gefallen, 4,5 Sterne.
 
Sauberkeit

Im Gastraum selber gab es überhaupt nicht zu beanstande, alles sauber. Auf den Toiletten die üblichen Staubspuren und das typische Bodenwischen, Mittig durch und an den Sachen die rumstehen vorbei wischen. 4 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 20 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 20 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.