Zurück zu Azteca Mexicana
GastroGuide-User: Tine
hat Azteca Mexicana in 68161 Mannheim bewertet.
vor 7 Jahren
"So, vorgestern war ich zusammen mit..."

Geschrieben am 14.01.2013
So, vorgestern war ich zusammen mit 4 Kollegen mal da. Bestimmt nicht zum letzten Mal, es war wirklich phantastisch!
Endlich wieder richtige mexikanische Küche und nicht der eingedeutschte Abklatsch, den man sonst so kriegt. Gut, auf der Karte sind halt primär die Sachen, deren Namen man hier auch kennt (also Tacos, Burritos, Quesadillas und Co., aber leider weder Tamales noch Pan de polvo etc.), aber die einzelnen Gerichte schmecken so, wie ich das aus Südtexas / Nordmexiko kenne - und da ich dort bei 'Chicanos' gelebt habe, wage ich mal zu behaupten, daß ich wenigstens einen Hauch Ahnung habe und nicht völlig unqualifiziert daherrede...
Ich kann zum Sattwerden die "Platas Aztecas" empfehlen. Ich hatte die "Plata 3" für 9,90€, d.h. ich konnte mir aus der "Classico Mexicano"-Karte drei Gerichte aussuchen; zum Teil hatte ich dann auch noch die Wahl zwischen drei Fleischsorten (Huhn, Rinderhack, 'geschnetzeltes' Rindfleisch). Dazu mexikanischer Reis, Bohnen (Frijoles, also Bohnenpüree) und eine sehr großzügige Salatgarnitur. Die "Chile Rellenos" sind toll und sollten als erstes gegessen werden, wenn der Käse innen drin noch schön heiß und der Ausbackteig unter der Salsa noch knusprig ist. Die Textur der Chilies mit der samtigen Käsefüllung ist dann einmalig, und man merkt auch nicht, wie fettig der Ausbackteig (den ich etwas leichter kenne) ist.
Die Tostada war gut, aber die Maistortilla wird wie immer schnell weich... den Burrito mit dem geschnetzelten Rind nehme ich beim nächsten Mal wieder. Auch die Kolleginnen waren mehr als glücklich. Sogar die zickige, die "Mexikanisch nicht mag". Und sämtliche krankheits- und zickigkeitsbedingten Sonderwünsche wurden anstandslos erfüllt (Brot statt Tortilla oder Pommes => besser zu berechnende BE; Bratkartoffeln statt Reis oder Tortillachips; keine Salsa etc.) .

Weil wir untereinander viel getauscht bzw. probiert haben, kann ich zu ziemlich vielen Gerichten etwas sagen.

Die Chile Rellenos sind sehr gut. Auch die Burritos, die Enchiladas und die Tostadas sind spitze! Problem beim Kombiteller: Chile Rellenos und Tostadas sollten beide frisch, heiß und sofort genossen werden... parallel geht das schlecht...

Die Hähnchenbrustfilets sind sehr schön saftig. Auch die Spareribs schmecken nach mehr.

Zu den Beilagen: der Reis ist OK, die 'Salatgarnitur' reichlich. "Bohnen" bedeutet 'Frijoles', also gebackene, pürierte Bohnen. Sehr lecker! Dem durchschnittseuropäischen Gaumen schmecken Frijoles mit einer Prise Salz noch mal so gut. Salz und Pfeffer stehen auf dem Tisch. Tip: der weiße Streuer enthält das Salz. der bunte den Pfeffer...
Die Lochzahl im Deckel ist dagegen gleich.

Als kostenlose Vorspeise gibt es Tortillachips mit einer sehr guten, hausgemachten Salsa. Und nein: DAS SIND KEINE NACHOS! NACHOS SIND WAS ANDERES!!!!!!

Die Margheritas dort wereden hoch gelobt, aber als Fahrer konnte ich das nicht versuchen. Allerdings ist die Grapefruitlimo hausgemacht und sehr lecker, wenn auch etwas zu süß für meinen Geschmack...


findet diese Bewertung hilfreich.