Zurück zu Welcome Hotel Essen
GastroGuide-User: rr_blaubaer
hat Welcome Hotel Essen in 45127 Essen bewertet.
vor 4 Jahren
"Hier lohnt es sich zum Essen im Hotel zu bleiben"
Verifiziert

Geschrieben am 21.05.2015 | Aktualisiert am 22.05.2015
Besucht am 22.09.2014
Aufgrund einer Messe war ich in dieser Woche nicht in meinem sonst üblichen Hotel untergebracht sondern nächtigte im Welcome Hotel Essen, welches auch das Restaurant SunnySide beherbergt. Da ich nach einem relativ langen Tag keine große Lust mehr hatte mir etwas anderes zum Essen zu suchen, entschied ich mich also dem Hoteleigenen Restaurant einen Besuch abzustatten.

Das Restaurant, welches auch als Frühstücksraum genutzt wird ist in einem Halbkreis um einen Buffetbereich (für das Frühstück) herum angeordnet. Dabei gibt es einen inneren Bereich und einen äußeren, der durch eine Hüfthohe Abgrenzung abgeteilt ist. Es gibt hauptsächlich 2er und 4er Tische.
Der Abstand zwischen den Tischen ist recht angenehm, man sitzt sich also nicht gegenseitig auf dem Schoß, fühlt sich aber auch nicht verlassen, wenn man alleine da ist.

Bedienung
Als ich das Restaurant betreten habe, wurde ich von einer der Servicekräfte mit einem gefragten Namen begrüßt. Auf meine Verwunderung hin (So wie mich die Bedienung angesehen hat muss ich geschaut haben wie ein Auto) wiederholte Sie die Frage. Nun kapierte ich, dass sie von mir wissen wollte, ob ich zur Firma xy gehöre, die dort offensichtlich eine Abendveranstaltung mit Buffet hatten.
Ich verneinte, es gab auch bei der Bedienung ein Aha-Erlebnis und ich wurde in den äußeren Ring geführt, wo ich mich zwischen zwei 2er-Tischen am Fenster entscheiden konnte.

Nach ein paar Minuten (der Service hatte offensichtlich mit der Bewirtung der Firma alle Hände voll zu tun, wurde mir die Karte gebracht und gefragt, ob ich schon einen Getränkewunsch hätte. Ich wollte mir aber gerne erst einmal die Karte ansehen. Außerdem wurde mir noch die Tagesempfehlung offeriert, ein Rinderhüftsteak mit Pfeffersoße, grünen Bohnen und Pommes Frites. Die Karte beinhaltet eine bunte Mischung vom Hotelklassiker „Clubsandwich“ für 15,- € über Tortellini mit Ricotta-Spinat-Füllung für 13,- € bis zum Rumpsteak mit Braumalzkruste für 24,- €.

Als nach etwas Wartezeit die Bedienung wieder zu mir kam bestellte ich das Hüftsteak der Tagesempfehlung (16,- €) sowie ein alkoholfreies Weizen (4,50 €).

Das Bier sowie ein kleiner Setzkasten mit Brot und Aufstrich kamen dann recht zügig an meinen Tisch. Das Steak dauerte wiederum eine Weile, die Wartezeit war aber noch im Rahmen.
Zum Abräumen des Geschirrs (das leider eine ganze Zeit unbeobachtet dastand) kam dann eine andere Bedienung (ein junger Mann). Dieser machte seine Sache deutlich besser, als seine Kolleginnen vorher. Man markte ihm an, dass ihm seine Arbeit Freude bereitet, oder zumindest brachte er das so rüber.
Es wurde mir noch ein Dessert angeboten, das ich jedoch ablehnte und stattdessen die Rechnung verlangte, die der junge Mann mir dann auch recht zügig brachte.

Bezahlt habe ich bar, es wäre auch möglich gewesen das ganze aufs Zimmer zu schreiben. Der Kellner wünschte mir noch einen schönen Abend und ich verließ die gastliche Stätte um mich schlafend auf den nächsten Tag mit unseren Kunden vorzubereiten.
Der Service insgesamt war durchaus in Ordnung. Es gab Höhen und Tiefen, alle waren recht nett, die Damen etwas mehr gestresst als der junge Herr zum Schluss. Die längeren Wartezeiten aufgrund der größeren Firmenveranstaltung hätten nicht sein müssen, da könnte die Personalplanung ggf. ein wenig optimiert werden. Die sehr unbeholfene Begrüßung am Anfang lässt mich den Zeiger nach unten ausschlagen. 3 Sterne

Das Essen
Vom Haus gab es vorab ein kleines Setzkasten-Tablett mit 2 Sorten Baguette sowie eine Knoblauch-Tomaten-Creme und Butter.
Das Baguette (natur bzw. mit getrockneten Tomaten) war frisch, äußerst locker und knusprig. Die eingebackenen Stückchen getrockneter Tomate waren eine sehr gute Idee und gaben dem Brot eine sehr ansprechende Geschmacksrichtung. Die Fluffigkeit des Baguette war für meinen Geschmack jedoch schon eine Nummer zu stark ausgeprägt. Das erinnerte mich schon sehr an die „Turbobrötchen“ (mit Unmengen Backtriebmittel), die es in manchen Schnellbäckereien gibt.
Die Butter dazu war nicht gekühlt und leider schon sehr weich. Die Knoblauch-Tomaten-Creme schmeckte dagegen wunderbar. Genau richtig abgeschmeckt, schön cremig mit leichter Tomatennote und auch nur leichter Knoblauchnote.

Steak, Pommes und Bohnen
kamen auf einem Teller an den Platz, die Pommes waren aber so drapiert, dass sie nicht in der Soße ertranken.
Das Fleisch war wie gewünscht perfekt medium gebraten, mit durchgehend gleichmäßigem Gargrad. Es war schön saftig und geschmacklich sehr gut, wie erwartet.
Die Soße hatte eine ordentliche Schärfe, was ich aber so auch ganz gerne habe. Schließlich habe ich ja eine Pfeffersoße bestellt.
Die Pommes dünn, heiß und knusprig. Ich persönlich mag lieber die dicken, aber das soll hier nicht in die Bewertung einfließen.
Einziger Dämpfer, die Bohnen (zusammen mit Zwiebeln und Kirschtomaten angerichtet) waren, so vermute ich TK-Ware und hatten eine leichte Zähigkeit.
Letztendlich hat mir alles ganz gut geschmeckt und ich ging gesättigt und zufrieden auf mein Zimmer. Daher kann ich für das Essen guten Gewissens 4 Sterne geben.

Das Ambiente
Sieht man mal von der doch sehr dominanten Firmenveranstaltung ab, so sind die Räumlichkeiten aus meiner Sicht sehr ansprechend. Die Halbrunde Anordnung mit den verschiedenen Bereichen lässt einen mittendrin sein und man behält doch eine gewisse Privatsphäre. Die klare, helle Ausrichtung des Ganzen, ohne viel Brimborium, Schnickschnack oder herumstehenden Staubfängern kommt mir sehr gelegen.
An diesem Abend von mir 4 Sterne (ohne die Firmenfeier hätten es vielleicht auch 5 sein können).

Sauberkeit
Alles pikobello sauber. Es war nirgends ein Stäubchen zu sehen, sehr vorbildlich. 5 Sterne
 
PLV:
Das Steak mit Beilagen für 16,- € halte ich preislich für sehr in Ordnung. An die hohen Getränkepreise hier habe ich mich leider schon gewöhnt, deshalb hielt sich der Schock in Grenzen. Ich gebe dennoch 4 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 10 andere finden diese Bewertung hilfreich.

pott-gourmette und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.