Zurück zu Redox House
GastroGuide-User: Howpromotion
hat Redox House in 22547 Hamburg bewertet.
vor 4 Jahren
"Unser Steakhaus in Hamburg seit Jahrzehnten - besser als mach bekanntere Kette..."
Verifiziert

Geschrieben am 25.08.2015
Besucht am 24.08.2015
Seit den 80ern und auch nach Namenswechsel in den 90ern überzeugt dieses meist gut besuchte Steakhaus auch viele Stammgäste allen Alters mit wirklich knackigem Salat, ausgewogener Auswahl, fairen Preisen und verbindlichem Personal. Die Steaks vom Grill dabei ohne Makel und neben den anderen Gerichten und Beilagen immer ausgesprochen schmackhaft, frisch und pfiffig gewürzt. Der Sparwahn anderer Ketten, die mit Verkleinerung der Portionen/Komponenten oder Weglassen der ehemals inkludierten Standardbeilagen ihre Rendite erhöhen oder Gäste verprellen, ist hier nicht zu spüren...

Allgemein:
Durchgehende Küche, keine Ruhetage und immer einen Parkplatz - das wünscht man sich auch für einen unreservierten Besuch; 2 große Gasträume und eine Terrasse bieten ausreichend Platz. Für uns Grund genug, den Weg in den äußersten (Nord)Westen der Stadt (Lurup liegt nicht gerade zentral an der Grenze zu Schleswig-Holstein) am sehr frühen Nachmittag eines Montags auf uns zu nehmen, wo andere Restaurants ihren Ruhetag nehmen oder gerade nach dem Mittagspublikum schließen.

Ambiente/Sauberkeit:
Bodega-Atmosphäre mit weißen Wänden und dunklen Holztischen. Etwas zweckmäßig-praktisch und in die Jahre gekommen, aber gut gepflegt. Klassische Steakhauseinrichtung mit einigen dunkleren Nischen im hinteren Bereich. (Glas-)Abtrennungen zwischen den Tischreihen dämpfen die Lautstärke bei guter Auslastung ausreichend; es ist etwas eng, aber wenn man erst einmal sitzt, gerät die etwas mangelnde Gemütlichkeit in Vergessenheit. Irgendwo Musik und der Duft frisch gegrillten Fleisches... Alles sauber und ordentlich! Die Tische mit Papierunterlagen, Bestecken, Servietten und Kartenhalter mit Menage ohne große Deko in der Regel voreingedeckt.

Bedienung:
Seit je her freundlicher Empfang und verbindlich-gute Betreuung durch die fleißigen und gut gelaunten Bedienungen. Getränkeaufnahme nach kurzer Zeit. Folgebesuche und Lieferung der Salate/Vorspeisen und des Essens in diesem gut organisierten Betrieb in kürzeren, nicht zu kurzen Zeitabständen ohne lange Wartezeiten. Sonderwünsche stellen kein Problem dar.

Essen/Getränke:
Alkoholfreies unter 2 Euro, Biere 0,3l ab 2,50 und 0,2l Wein - ein vernünftiger Grauburgunder - zu 4,30€ muss man wohl als absolut fair bezeichnen. Der obligatorische kleine Salat - früher Redox-Salat - ein reichlich gefüllter Suppenteller frisch vom Buffet serviert mit schmackhaften Dressings zu 3,20€ variationsreich, superfrisch und knackig sucht seines gleichen. Zum gleichen Preis auch ein Tomatensalat mit festen, aromatischen Scheiben und sehr gut gemeintem Überzug aus pfiffig-säuerlichem Italian Dressing.
Die Auswahl an Speisen von einer wechselnden Mittagskarte bis 17:30 Uhr (ab 5,90€) und dem sehr gut bestückten Steakfolder (Standard-Steakauswahl, keine Exoten) hält viele Gerichte, Burger und Beilagen für jeden Geschmack bereit, auch wenn es mal kein Steak sein soll. Wir wählten das Beef Barbeque 200g - frisch gehacktes Rindhacksteak saftig gegrillt mit Pommes Frites, Mexico-Sauce und dem Redox-Brot (knuspriges, großes Steakhausbrot mit Knoblauchbutter) zu 10,20€. Das Lamm-Filet 200g mit Prinzessbohnen, Kräuterbutter und Redoxbrot schlug mit 4 Lammfilets und 18,80 Euronen zu Buche; in einem Fall mit durch eine Backkartoffel mit Sourcream wunschgemäß veränderte Beilage ohne Aufpreis.

Das gehackte Steak konnte man wirklich als solches bezeichnen: Toller Rindfleisch-Röstgeschmack zartfest, saftig und harmonisch-würzig reichlich mit einer riesigen Portion vorbildlich gemachter goldbrauner und gut gewürzter Slim-Pommes. Zu Fleisch und Beilage sehr gut passend die pfiffige nur leichtscharfe aber ausgesprochen wohlschmeckende tomatisierte Sauce mit Mais, Zwiebeln und Paprika. Rund und gut!

Die Lammfilets buttrig-zartrosa, fein und frisch mustergültig saftig und lecker. Röstaromen trotz vorsichtiger Anröstung vermochten ebenso zu überzeugen wie der edle Fleischgeschmack ohne Hammelaroma. Die Bohnen saftig-würzig mit Speck und Zwiebeln buttrig aber einem Hauch zu viel Salz waren dennoch gut zu genießen. Die Kräuterbutter verdiente ihren Namen und das Röstbrot fluffig-knusprig mit einem Hauch Knoblauch gut gemacht und schmackhaft. Die Kartoffel mit schlotzig-würziger Sourcream ebenfalls gut. Ein echtes Steak-Erlebnis!

Fazit/Preis-Leistung:
Solide, bewährt, handwerklich gut gemacht von Köchen ohne Würzangst und mit Passion und Gefühl trotz sicher einiger vorproduzierter aber gut ausgewählter Anteile. Toller Service und bekanntes Essen stabil dargeboten mit sehr guten Steaks, die ihren Preis wert sind. Insgesamt noch gutes Preis-Leistungsverhältnis und daher sehr gern immer wieder. Unsere Messlatte für Standard-Steakhäuser!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

manowar02 und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.