Zurück zu China-Restaurant Wu
GastroGuide-User: manowar02
hat China-Restaurant Wu in 97424 Schweinfurt bewertet.
vor 2 Jahren
"Das Mittagmenue wurden wir jederzeit wieder essen"
Verifiziert

Geschrieben am 14.08.2017 | Aktualisiert am 14.08.2017
Besucht am 11.08.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 20 EUR
Angekommen in Schweinfurt meinte Spotzl – nen Kaffee, ne Zigarette und ne Toilette. Am Rande von Schweinfurt im Gewerbegebiet einen Mc Donald gesehen und entschlossen dort einen Kaffee zu trinken. Wir sahen dann etwas zurück gelegen ein chinesisches Lokal. Mal schauen was hier so geboten ist. Dieses wurde dann auch unsere Wahl zum Mittagessen da es mittlerweile zu nieseln anfing und sie einige Parkplätze vorm Haus haben. Es gibt aber auch am Straßenrand zusätzliche Parkbuchten. Die erneute Anfahrt war dann etwas schwieriger. Wir sahen die umliegenden Firmen und wussten , hier musste es wo sein. Die Straßen abgefahren, außer die Sachgasse, den morgens sind ja hier Autos durchgefahren. Die Sackgasse rein ist aber richtig, sie ist zwar ausgeschildert aber beim Mc Donalds gibt es eine kleine Straße durch. Also am besten von der Hauptstraße aus beim Mc Donald durch gefahren und man ist auch schon dort. Am Eingang gibt es 4 Stufen , hier wurde aber mitgedacht und daneben eine Rampe hin gebaut. Es ist auch eine Rollstuhlfahrer Toilette vorhanden, obwohl die Toiletten ebenerdig im Lokal liegen.
 
Service
Wir wurden erst mal beim betreten nicht bemerkt, sie hatten ja gerade aufgemacht. Späteren Gästen wurde dann freie Platzwahl angeboten beim herein kommen. Wir suchten uns einen Tisch aus und die Dame, bekleidet mit schwarzer Hose und weißer Bluse, kam zügig mit den Karten an den Tisch , reichte uns die Karten und begrüßte uns freundlich. Wir konnten einen Blick in die Karte werfen und sie kam nach kurzer Zeit zurück und erfragte die Getränkewünsche. Wir wussten bereits alles und bei der Ansage des Hauptgerichtes fragte sie nach welche Vorspeise und Nachspeise wir möchten. Sie teilte uns auch mit was es als Nachspeise gibt. Die Getränke kamen rasch und sie meinte bitte schön, zum Wohl. Auf die Vorspeisen mussten wir auch nicht lange warten , sie kamen gleichzeitig an den Tisch und sie wünschte uns einen guten Appetit. Unterm Essen wurde die Warmhalteplatte samt Teller an den Tisch gestellt und beim abräumen erkundigte sie sich, ob es uns geschmeckt hat. Die beiden Hauptgerichte kamen unterschiedlich an den Tisch, auf das zweite Gericht musste 5 Minuten gewartet werden. Es wurde jeweils ein guter Appetit gewünscht. Eine zwischennachfrage ob alles passen würde gab es nicht und das abräumen läuft so ab, wenn ein Teller leer ist wird er mitgenommen und nachgefragt, ob es denn geschmeckt hätte. Nicht so unser Fall, wir wollen gerne in Ruhe fertig essen bevor jemand am Tisch rumwurschtelt. Auf die Nachspeisen mussten wir nicht lange warten und sie servierte sie mit – bitte schön, einmal Kaffee und einmal Pudding. Danach blieben wir leider unbemerkt und versuchten mehrmals die Aufmerksamkeit zu bekommen um die Rechnung ordern zu können. Als es uns nach einiger Zeit gelang kam sie auch gleich sofort mit einem ordentlichen Bon zurück und fragte ob alles zusammengeht. Sie nannte den Betrag und fragte nach ob es uns geschmeckt hätte. Sie verabschiedete uns noch freundlich und wünschte uns noch einen schönen Tag. Beim verlasen war sie gerade nicht anwesend, der Herr hinter der Theke verabschiedete uns auch sehr freundlich.
Sie war sehr nett und freundlich, aber auch wenn es ein Mittagstisch ist möchten wir gerne zusammen in Ruhe gemeinsam essen. 3 Sterne.
 
Essen
Es gibt hier eine braune Ledereinbandkarte mit Klarsichthüllen. Der Einband hat einen Musterrand außen rüber. Die Karte selber haben wir jetzt nicht gelesen sondern nur den laminierten Zettel mit den Mittagsangeboten. Es ist eine kleine Auswahl, hauptsächlich mit Fleisch und man kann als Vorspeise zwischen Suppe oder Frühlingsrolle wählen und als Nachspeise zwischen Kaffee und Dessert.
 
Wir hatten zwei alkoholfreie Weizen zu je 3,10 € , „Gong-Bao“ Rindfleisch mit Gemüse , pikant ,dazu Pekingsuppe und Kaffe für 7,20 € und paniertes Hühnerfleisch auf verschiedenen Gemüse ,dazu Frühlingsrolle und Nachspeise für 6,80 € . Reis ist hier bei beiden Gerichten dabei.
 
Die Frühlingsrolle war schön knusprig raus gebacken und überhaupt nicht fettig. Sie knusperte so richtig beim schneiden und essen. Gefüllt war sie mit krümeligen Hackfleisch, Weißkraut, Sojasprossen, Gelberüben, Bambussprossen und Zwiebeln. Es war alles in feine Streifen geschnitten und schön abgeschmeckt. Eine sehr dezente schärfe war auch vorhanden.
 
Die Suppe war leider nur lauwarm, schade, geschmacklich war sie gut. Sie hatte eine schöne schärfe und schmeckte leicht süßlich. Der Inhalt bestand aus klein gewürfelten Gemüse und Hackfleisch. Sie war etwas dicklich in der Konsistenz und schmeckte.
 
Gong Bao – Das Rindfleisch war hier sehr saftig und zart gebraten. Es gab dazu Gelberüben und Paprika die bissfest gegart waren und Bambussprossen. Es war alles in größere Streifen geschnitten. Die Champignons waren von einer größeren Sorte in Streifen geschnitten und dem Geschmack und Konsistenz nach vermuten wir aus der Dose / Glas. Ein paar Frühlingszwiebelringe und angeröstete Cashewkerne gab es oben mit drüber. Die Soße war geschmacklich schön abgeschmeckt mit einer zarten schärfe und ein wenig würzig. Für pikant war es uns etwas zu wenig.
 
Der Reis war leicht klebrig, auf den Punkt gegart und wurde in einer kleinen Schüssel serviert. Leider ohne Deckel, so wurde er sehr schnell kalt. Es sieht zwar wenig aus auf dem Foto, es ist aber ausreichend drinnen gewesen. Am Nebentisch wurde auch nachgefragt, als die Schüssel leer war, ob sie noch welchen bringen soll.
 
Paniertes Hühnchen – Es war sehr zart und saftig und in eine Art Backteig eingewickelt und frittiert worden. Es war nicht fettig und richtig schön knusprig. Vom würzen her war es sehr neutral gehalten. Das Gemüse bestand aus Zwiebel,. Gelberüben und Chinakohl das knackig war und in Streifen geschnitten. Es gab noch frische Sojasprossen und Champignons wie beim ersten Gericht. Die Soße war etwas wenig vertreten und könnte wegen uns etwas mehr würze vertragen. Sonst war sie Geschmacklich nicht schlecht.

Der Kaffee war schön heiß. Er wurde mit einem Päckchen Zucker , einer kleinen verpackten Milch und einem Keks serviert.
 
Der Pudding bestand aus Vanillepudding. Er hatte eine schöne Konsistenz und schmeckte auch nach Vanille. Da gab es noch eine so Art Flips mit drinnen der einen sehr intensiven Bananengeschmack hatte und knusprig war.
 
Es ist nichts besonderes, aber für den Preis jederzeit ein Mittagsmenue Essen Wert. Wir haben es gerne etwas würziger, aber wir wissen ja nicht wie es sich in der Gegend verhält und geschmeckt hat es uns ja. Es waren viele Stammgäste hier.  4 Sterne
 
Ambiente
Wenn man rein kommt befindet sich rechts die Schenke und durch einen Bogen durch kommt man in den Essensbereich. Die einzelnen Tische sind ein wenig von einander abgetrennt durch Palisaden. Im vorderen Bereich befinden sich kleinere Tische. An der Decke gibt es bunte Deckenlampen und es wird ein wenig chinesisch dekoriert.
 
Im hinteren Bereich gibt es dann größere Tische. Dort steht auch der typisch runde große Tisch den es bei fast jedem Chinesen gibt.
 
Die Tische haben hier alle eine rote Platte mit dem Logo vom Lokal drauf.
 
Gut , fast alle. Der zweier Tisch ganz hinten im Eck war der einzige mit einer normalen Platte. War halt der beste zum Fotos machen . Eingedeckt sind die Tische mit Besteck und stehenden weißen Servietten mit Aufdruck .
 
Auf dem Tisch gibt es noch einen Aufsteller mit Angeboten und einen Ständer mit Salz-und Pfefferstreuer, Sojasoße und Chilipaste.
 
Es ist hier nicht zu überladen, aber doch etwas chinesisch angehaucht. Uns hat es gut gefallen, 4 Sterne.
 
Sauberkeit

Die üblichen Staubspuren im Lokal und auf den Toiletten ansonsten war alles sauber. 4 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Gast im Haus und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.