Bremische Wirtschaft

Restaurant Cafe Partyservice
Bremische Wirtschaft ist seit 01.11.2014 dauerhaft geschlossen. Grund: Jetzt mit neuem Betreiber unter dem Namen Platzhirsch im Ostertor.
Eingetragen von
mbo
am 16.09.2013
Dieser Eintrag wurde
989x aufgerufen
Letzte Aktualisierung
am 22.05.2014
FOTO
FOTO
Biergarten der Bremischen Wirtschaft
FOTO
FOTO
FOTO
NEWS
vor 2 Jahren

Claus Dieter Hübsch eröffnet Lokal in Bremen


Claus Dieter Hübsch, Gastronom in Hamburg und Erfinder von Gastrokonzepten wie Pupasch und Pflaumenbaum, ist jetzt auch in Bremen aktiv.

Im sogenannten „Viertel“ eröffnete er die "Bremische Wirtschaft". Ähnlich konzipierte Läden in anderen Städten sollen Hübschs Angaben zufolge in absehbarer Zeit eröffnet werden.

Die "Brehmische Wirtschaft" soll ein Spiegel der Hansestadt sein, so Hübsch. Lokalkolorit wird groß geschrieben. An den Wänden hängen Bilder bekannter Persönlichkeiten der Weser-Metropole. Außerdem stehen dort ortsübliche Begriffe geschrieben, deren Übersetzung für Gesprächsstoff unter den Gästen sorgen dürfte.

Unter dem Motto „Neue Bremische Volksküche“ werden Spezialitäten wie Bremer Sülze im Glas, Schollenfilets und Birnen oder Bohnen & Speck angeboten. Besonders groß ist die Auswahl an Flammkuchen. Küchenchef Andreas Schnakenberg und sein Team haben aber auch an Gerichte für Vegetarier und Veganer gedacht.

In Hübschs neuem Lokal muss niemand auf dem Trockenen sitzen. Die Liste der Cocktails und anderer Getränke ist ausgesprochen lang. Beim Bier setzen der erfahrene Gastronom und sein Geschäftsführer Klaus Sander auf die Bremer Marke Hemelinger.

Quelle: ahgz.de