Tanko Mimo
(1)

Schüringsweg 5, 48712 Gescher
Restaurant Lieferdienst Pizzeria
Zurück zu Tanko Mimo
GastroGuide-User: Bernie-Bo
hat Tanko Mimo in 48712 Gescher bewertet.
vor 5 Jahren
"Richtig leckere italiensiche Speisen, doch beim Service ist immer noch reichlich Luft nach oben"
Verifiziert

Geschrieben am 04.04.2015 | Aktualisiert am 05.04.2015
Es existiert eine neue Bewertung von diesem User zu Tanko Mimo
Besucht am 03.04.2015
Gestern hatte ich noch einen geschäftlichen Termin in den Niederlanden (dort gibt es am Karfreitag keinen Feiertag), unweit von der Grenze entfernt. Meine Bekannte begleitete mich und während ich meinen Geschäftstermin nachging, ging sie zwischenzeitlich in Winterswjk etwas shoppen. Abends auf der Rückfahrt kam uns die Idee, doch noch mal in Gescher bei der Pizzeria Tanko Mimo anzuhalten, welche schon mal von Frank Rosin in 2012 besucht wurde - die Sendung wurde 2013 erstmals auf Kabel 1 ausgestrahlt und kann über google.de bestimmt noch als Filmbeitrag gefunden werden.Gesagt getan. Als wir gegen 19:00 Uhr die Pizzeria betraten, war diese recht ordentlich besucht und wir durften uns nach einer nüchteren Begrüßung durch eine jüngere Kellnerin (welche wir bisher noch nicht kannten) einen freien Tisch aussuchen. Diese Pizzeria liegt an einer Ortseingangs- / Ausgangsstraße direkt zwischen einer Tankstelle und einem Autohaus in einem gemeinsamen zusammenhängenden Gebäudekomplex. Diese Räumlichkeit gehörte früher auch zu dem benachbarten Autohaus. Solch ein Standort / Räumlichkeit ist in Deutschland bestimmt einmalig.
Zum Ambiente habe ich in meiner letzten Bewertung eigentlich schon so weit alles geschrieben. Was jetzt zwischenzeitlich verändert wurde, das Sideboard mit dem Besteck ist von der Wand etwas weiter nach vorne an einer Säule gewichen, so das dort an der Wand noch ein weiterer Tisch einen neuen Standort fand und die Tische sind nicht mehr wie zuvor mit diesen Servierten wahllos belegt, worauf sich italienische Vokabeln befanden. Weiterhin gibt es jetzt auch noch ein paar Blumen zusätzlich im Lokal. Diese rot weiß karrierten Tischdecken sind immer noch vorhanden, worauf sich jetzt der eine oder andere Kleckser von vorherigen Besuchern befanden. Ansonsten war das Lokal aber gepflegt und die leeren Teller und Gläser wurden gestern sogar mal recht zügig abgeräumt. Bei einem späteren Blick auf dem Weg zur Toilette in die leicht offene Küche kann ich nur sagen, in der Küche sah es wirklich sehr sauber aus.

Wie ich gerade bei einem Blick auf der zur Pizzeria gehörigen HP feststellen mußte, wird der Server der HP z.Zt. leider nicht mehr gefunden - z.Zt. ist wohl nur eine facebook Seite aufrufbar, worin sich aber keine Speisekarte befindet. Die Speisekarten für das Lokal wurden zwischenzeitlich neu gedruckt. Was mir auffiel, zwischen unseren letzten und dem gestrigen Besuch, sind die Preise für die Speisen im Lokal teilweise um einiges erhöht worden. In der Speisekarte befindet sich jetzt u.a. ein Foto von Frank Rosin und meine hier favorisierten Spaghetti Napoli haben jetzt den Zusatz nach Art von Frank Rosin und bei den Zutaten steht jetzt zusätzlich noch Weißwein dabei. Der Preis wurde von 5.-€ auf 7.-€ erhöht. Auch die Spaghetti Olio oder Bolognese kosten jetzt alle 7.-€ lt. Speisekarte. Wenn man allerdings in die Speisekarte auf den Internetbestellseiten  / Lieferservice wie z.B. bei Lieferheld schaut, werden die Spaghetti Napoli und Olio dort immer noch aktuell für die Lieferung mit 5.-€ angeboten, bzw. die Bolognese mit 6.-€. diese Preispolitik muß man nicht wirklich verstehen, auch wenn bei einer Lieferung nur 7% MWST. anfallen, dafür aber zusätzlich Verpackungskosten und Lieferkosten(incl. Sprit)  entstehen.

Bestellt wurden diesmal 1 x Coca Cola 0,3 für 2.-€ und 1x die Light Variante für die Dame 0,3l für ebenfalls 2.-€, wieder einmal vorab die 6 Pizzabrötchen mit Kräuterbutter für 2.- €, einmal meine hier favorisierten Spaghetti Napoli nach Art von Frank Rosin, mit frischen Tomatenstücken, frischen Zwiebeln, frischen Knoblauch, Peperonis, Basilikum und Weißwein aber bitte ohne Käse für jetzt 7.-€ und einmal die Nr. 62 für meine Begleiterin, 1x  Gemüse "Vegetaria ", Broccoli, frische Champignons, Auberginen, frische Zwiebeln, Tomatensauce, frischer Knoblauch und Mozzarella überbacken für jetzt 7,50€.

Die weibliche Bedienung fragte nochmals nach, ob sie die Pizzabrötchen vorab servieren möge, was wir nochmals bestätigten. Die Getränke wurden dann sehr schnell gut temperiert serviert. Nach einer angenehmen Wartezeit näherte sich die Kellnerin wieder unseren Tisch und hatte bereits meine Pasta, einen Korb mit Pizzabrötchen und ein Schälchen mit Kräuterbutter welche sie mir quer über den Tisch anreichte, sowie 2x Löffel und Gabel in einer weißen Papierservierte eingedreht dabei. Das überbackende Gemüse wurde sofort anschließend serviert und uns guten Appetit gewünscht. Ich sagte ihr freundlich, dass wir die Pizzabrötchen eingentlich als Vorspeise geordert hätten und mit Löffel und Gabel sich diese schlecht aufschneiden und bestreichen lassen würden. Ohne jeglicher Regung wurden uns dann sorfort noch jeweils ein Messer und eine weitere Gabel in einer Servierte eingedreht überreicht. Diese weibliche Servicekraft hatte aber auch absolut keine Kenntnisse, wie man die Teller mit den Speisen und die Getränke anreicht / serviert. Die Speisen wurden mir direkt in die Hand gereicht, anstatt diese auf dem Tisch zu paltzieren, außer das überbackende Gemüse, da der Teller noch sehr heiß war. Gegenüber dem ansonst meist anwesenden jüngeren Kellner war diese weibliche Bedienung aber mit längen voraus. Sie war weit flotter und aufmerksamer, es wurde zwischendurch auch dezent gefragt, ob alles paßt und wir noch Wünsche hätten. Wir wurden im Gegensatz zu dem sonstigen jüngeren Kellner (der sogar nur 1 Stern für den Service von mir in der vorherigen Bewertung erhalten hatte) diesmal sogar nicht geduzt und nicht übertrieben auf dicke Kumpels gemacht  / dieser duzt sogar Gäste im Rentenalter - ist nicht wirklich so jedermans Sache. Trotzdem gibt es wegen diversen Mißständen nur gute 2,5 Sterne für die Bedienung. Die Servicekräfte sollten hier wirklich mal von / durch einer erfahrenden Servicekraft mal ein paar Stunden angelernt werden. Die Hauptspeisen waren noch sehr heiß, so das wir uns erst einmal den Pizzabrötchen widmeten. Die Pizzabrötchen waren aber auch sehr heiß, diesmal aber etwas kleiner als bei den vorherigen Besuchen. Sie schmeckten uns mit der gereichten Kräuterbutter aber sehr gut - die Kräuterbutter war schön mit Kräutern angereichert (selbst hergestellt) und auch sehr schmackhaft. Als Teller für die Pizzabrötchen wurde wiedermals der Unterteller der Kräuterbutter von uns mißbraucht. In fast jeder kleinen Stehpizzeria hier in NRW werden kleine Teller zu den Pizzabrötchen gereicht, obwohl diese dort fast immer vom Hause sind und noch nicht einmal extra bestellt werden müssen.
Das überbackende Gemüse hat meiner Begleiterin auch sehr gut geschmeckt, nur etwa Knobi und Pfeffer hätte es ihrer Meinung nach sein dürfen. Salz- / Pfefferstreuer waren leider nicht vorhanden.  Bis wir die Servicekraft das nächstem al in unserer Nähe hatte, waren die Speisen bereits zu 3/4 verzehrt gewesen. Meine Spaghettis (die Menge ist auch sehr gut bemessen - man wird wirklich satt davon) waren geschmacklich wieder einmal einwandfrei, wobei ich diesmal die Pepperonis leider vermißte und die Anzahl der frischen Tomatenstücke auch sehr übersichtlich war. Trotz Stöhnen auf hohen Niveau, waren diese Hauptspeisen uns wieder 4 Sterne wert.

Zur Bezahlung muß man sich hier an die vordere Pizzatheke begeben. Die weibliche Bedienung schaute auf ihren selbst geschriebenen Bestellzettel mit den von ihr notierten Nummern der Speisen, schaute dabei immer in einer Speisekarte nach den Preisen und tippte diese ein - die Summe paßt anschließend auch. Ich bezahlte dann incl. einem Trinkgeld. Man erhörte nur ein sehr sehr leises Danke. Danach sprach uns der Chef Mimo beim verlassen des Lokals noch an und wir unterhielten uns noch einige Zeit über alte Zeiten. Er hatte bis vor ein paar Jahren eine kleine Pizzeria in Marl, direkt in der Nähe eines Steakauses / Balkan Restaurants eines Bekannten von mir betrieben sowie über die momentanen Probleme der Gastronomie mit vernünftigen Servicepersonal zu bekommen und über die Qualität seiner Speisen und Zutaten. Während unsere etwas längeren angenehmen Unterhaltung, zeigte er uns auch teilweise, welchen Schinken, Käse, Kräuter usw. er einkauft und die Küche verarbeitet. Diese Sachen sind qualitativ wirklich mehr als in Ordnung.

Fazit:
Das Ambiente ist eine persönliche geschmackssache - es hat sich aber schon etwas zum Positiven geändert, doch die Speisen wie Pasta / Steinofen Pizza oder auch das Tiramisu sind hier qualitativ wirklich sehr gut. Allein deswegen lohnt sich schon hier ein Besuch. Nur bei den hier jüngeren ungelerneten Servicekräften / Bedienungen muß man leider immer noch einige Abstriche machen. Wir kommen bei Gelegenheit aber bestimmt wieder.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 35 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Nolux und 38 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.