Piwy‘s Burger
(1)

Weierstr. 189, 46149 Oberhausen
Restaurant Schnellrestaurant
Zurück zu Piwy‘s Burger
GastroGuide-User: Ella Olfaktoria
hat Piwy‘s Burger in 46149 Oberhausen bewertet.
vor 4 Jahren
"Ein Burger in der Wiege des Ruhrgebiets"
Verifiziert

Geschrieben am 08.05.2015 | Aktualisiert am 09.05.2015
Besucht am 07.05.2015
Zum Kino Besuch zieht es uns immer in meine Heimatstadt Oberhausen.

Um den Film entspannt genießen zu können muss vorher der Magen gefüllt werden und das möglichst fix, also stand die Wahl zwischen Pommes Currywurst oder Burger bei Piwy´s ? So sehr ich das "National Gericht" des Potts auch liebe, heute sollte es ein Burger sein!
Seit ein paar Jahren schießen Burger Buden, die ehrliche gute Burger jenseits von den bekannten Fastfood Ketten anbieten aus dem Boden. Vom Piwy´s hatten wir schon viel gutes gehört.
Der Laden liegt an einer Hauptstraße und Parkplätze sind gleich nebenan vorhanden. Der Laden ist recht klein mit Imbiss Charakter, schlicht und Stylisch eingerichtet. Zwei große Tische an denen man bequem zu sechst auf Bänken Platz findet und 3 Tische für vier Personen. Im Rückwärtigen teil des Raumes befindet sich die Theke, hier werden die Burger frisch vor den Augen der Kunden zubereitet.
Die Getränke stehen in einem Kühlschrank zur Selbstbedienung bereit, Coca Cola & Co. sucht man vergebens, hier setzt man auf alternativ: Fitz Cola und Limos, Fair gehandelter Bio Eistee, Mineralwasser mit dem man Bau von Brunnen in der dritten Welt unterstützt und Tomas Henry Bitter Limonaden.
Die Burger Pattys werden, nach eigener aussage, von Rindern aus regionaler, artgerechter Haltung, hergestellt. Auch die Burgerbrötchen sind keine Massenware sondern werden eigens für das Restaurant beim Bäcker hergestellt.
Wir bestellten den Cheese Bomb Burger und einen Cheese Burger mit Bacon Jam bei der sehr freundlichen jungen Frau an der Theke und wurden gefragt welchen gargrad unser Patty den haben sollen? Medium oder durch? Keine frage, Medium für uns! Wir wurden informiert das unsere Burger ca. 15 Minuten dauern würden und gebeten Platz zu nehmen und uns am Getränkekühlschrank zu bedienen. Als Getränk wählten wir Fitzz Melonen und Apfel-Kirsch-Holunder Limo und setzten uns an einen der großen Tische. Es war gut zu tun und so setzt man sich einfach, nach kurzer frage an einen Tisch zu anderen dazu.
Mein Gefühl in dem Laden: Ein bisschen Berlin! Locker ungezwungen, alternativ, das Publikum gemischt, eine Familie mit zwei Teenagern, ein Paar in den mittleren Jahren, Twens, ich habe mich wohl gefühlt.
Auf den Tischen stehen Ketchup und Mayo sowie Salz und Pfeffer nebst Servietten bereit. Nach den zugesagten 15 Minuten wurden unsere Burger mit den Pommes die es zu jedem Burger dazu gehören, an unseren Tisch gebracht. Serviert wurde auf länglichen Tellern und gut sahen sie aus unsere Burger, aber mit der Hand essen? Nö das schien nicht praktikabel und so besorgte ich uns noch Besteck an der Theke.
Der Cheese Bomb Burger war neben dem Patty mit Bacon, reichlich Käse und Zwiebelringen im Backteig, Gurken, Tomaten,Salat und Burgersauce belegt. Der Cheese Burger, wie der Name schon sagt kam mit Fleisch und reichlich Cheddar, Salat, Gurke und Tomate und der dazu georderten Bacon Jam. Die Bacon Jam bestand aus knusprigem Speck eingekocht mit Zwiebeln und es bleibt mir nur eins dazu zu sagen: Lecker!
Die Pommes haben leider ein wenig zu lange in der Fritteuse gebadet und waren schon reichlich resch, das hat mich aber nicht wirklich gestört ging es doch um die Hauptsache: den Burger! Das Patty war grad so eben noch Medium, genau richtig wie ich finde und kein verglich zu den tot gebraten Burgern die man sonst so oft bekommt, schön saftig und mit leckerem Fleisch Geschmack. Auch das Brötchen stach deutlich aus der massen Ware heraus, rundherum mit Sesam bestreut, fluffig aber nicht bröselig und nicht zu süß.
Zwei Kritik punkte muss ich aber anmerken. Zum einen die Teller oder der Tisch, wahrscheinlich eine Kombination aus beidem, es war eine Herausforderung mit Messer und Gabel zu essen da sich der Teller beim schneiden über den Tisch bewegte. Ein Blick zu den Nachbarn betätigte das es nicht nur uns so erging, hier würden Tischsets einfach Abhilfe schaffen!
Ausserdem sollte man, grade als Frau, den Besuch gut Planen und vorher für eine leere Blase sorgen denn Toiletten gibt es nicht, abgesehen vom "Töpfchen" wäre auch ein Waschbecken um sich hinterher die Hände zu waschen, grade in einem Burgerladen, nicht schlecht! Immerhin gibt es für die Handsäuberung feuchte Tücher die an der Theke bereit liegen.

Fazit: Bei Burger Hunger immer wieder gerne das Piwy´s!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.