GastroGuide-User: Hanseat1957
hat Alt - Berliner Gasthaus Dicker Engel in 10551 Berlin bewertet.
vor 2 Jahren
"Ein Ausflug ins alte Berlin im tiefen Moabit – Nur für Freunde des Deftigen – No Hipster, nothing „to go“"
Verifiziert

Geschrieben am 11.06.2017
Besucht am 06.06.2017 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 28 EUR
Allgemein: Mal wieder in Berlin, als Privatier. Im alten DDR-Ostberlin, so erzählte man mir Anfang der Neunziger, habe es in den Kiezkneipen regelmäßig einen Eisbeintag gegeben. Die vorbestellten Eisbeine wurden dann in einem großen Kessel gekocht. Die Zeiten sind nun lange vorbei. Dennoch habe ich eine Annäherung gesucht, jenseits der Touriabfütterung im Nikolaiviertel oder am Alex. Meine Recherche erbrachte ein eindeutiges Ergebnis, nämlich den Dicken Engel in Moabit, direkt an der U-Bahnstation Birkenstraße gelegen. Was den Nostalgieeffekt angeht, wurde meine Erwartung voll erfüllt.... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


uteester und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
GastroGuide-User: Trüffeline
hat Alt - Berliner Gasthaus Dicker Engel in 10551 Berlin bewertet.
vor 5 Jahren
"Wir hatten abends einen Tisch reser..."

Geschrieben am 06.05.2014
Wir hatten abends einen Tisch reservieren lassen, konnten jedoch noch wählen, ob wir - es war Sommer - draußen oder drinnen sitzen wollten. Wir nahmen zunächst draußen Platz, es wurde uns jedoch schon recht bald zu kühl, so dass wir nach innen umzogen, was die Bedienung mit einem freundlichen Lächeln und dem Kommentar "gerne" zur Kenntnis nahm. Wir hatten einen Tisch genau gegenüber der Essensdurchreiche der Küche und konnten den Koch beobachten, wie er einen Auftrag nach dem anderen souverän abarbeitete.... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
GastroGuide-User: vati
hat Alt - Berliner Gasthaus Dicker Engel in 10551 Berlin bewertet.
vor 5 Jahren
"Einem prominenten Politiker, der ma..."

Geschrieben am 24.04.2014
Einem prominenten Politiker, der mal in meinem Beisein dort einen Tisch reservierte, verdanken wir diese Gastronomie-Empfehlung. Ich weiß gar nicht wo er dann immer sitzt um halbwegs geschützt essen zu können. Vor neugierigen Blicken geschützt, nicht vor Attentätern. Das Lokal verfügt über drei Bereiche, gleich am Eingang beim dicken Engel, was mit frischer Luft, dann den Tresen, ein-zwei Tische und ein großer langer Raum. Dieser beginnt an der großen Durchreiche zur offenen Küche und endet irgendwo da hinten vor dem Vorhang zur... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

Levent findet diese Bewertung hilfreich.
Eingetragen von
vati
am 24.04.2014
Dieser Eintrag wurde
787x aufgerufen
Letzte Aktualisierung
am 11.06.2017