Zurück zu Pagoni
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Pagoni in 24537 Neumünster bewertet.
vor 5 Jahren
"Der neue griechische Pfau schägt sein Rad in Neumünster."

Geschrieben am 18.09.2014
Vor einigen Tagen besuchte ich das neue griechische Restaurant und Café Pagoni in Neumünster, welches nun schon seit April 2014 seine Pforten geöffnet hat. Das Pagoni liegt am Stadtrand von Neumünster inmitten einiger Gärtnereien. Es gibt eine große Terrasse, die besonders zur Kaffeezeit immer gut besucht ist. Es spricht sich herum, dass es hier sehr leckere Torten gibt. Der Garten ist nett angelegt und ein Augenschmeichler.
Innen kommt das Restaurant angenehm ohne die sonst üblichen folkloristischen Elemente aus. Die Einrichtung ist modern und es gibt wirklich bemerkenswert bequeme Lehnstühle.
Die Bedienung ist freundlich und aufmerksam. Ich bestelle Suwlakia in Metaxasauce, Pommes frites, Reis, Tzatziki, Krautsalat und ein Spezi. Das Getränk und der Krautsalat kommt schnell und auch auf das Essen muss ich nicht lange warten. Der Krautsalat ist recht "natürlich" und könnte für mich noch etwas herzhafter angemacht sein. Die Suwlakia-Spieße sind schon entfernt und es gibt reichlich Metaxasauce, welche geschmacklich sehr gut und cremig ist. Fürs Auge hätte ich mir schon diese Menge aber einen Teil in einer kleinen Sauciere gewünscht. Reis und Pommes sind ebenfalls lecker und der Tzatziki schön knoblauchig und von guter Konsistenz. Das Fleisch ist gut gebraten und pikant gewürzt. Alles in allem ist das Essen lecker und so, wie man sich griechisches Essen hier vorstellt. Auch der obligatorische Ouzo fehlt nicht. Das gehört einfach dazu. Ich zahle für mein Gericht um die 14 Euro.
Man kann hier übrigens in diesem netten Ambiente auch seine Familienfeiern ausrichten.
Fazit: Guter Grieche in angenehmer Umgebung mit angemessenen Preisen. Freundliche Inhaber und aufmerksames Personal.


Jens findet diese Bewertung hilfreich.

Jens findet diese Bewertung gut geschrieben.