Zurück zu Aposto · Enchilada Gruppe
GastroGuide-User: Berry
hat Aposto · Enchilada Gruppe in 48143 Münster bewertet.
vor 5 Jahren
"Allgemein Zum Muttertag wollten wi..."

Geschrieben am 14.01.2015 | Aktualisiert am 14.01.2015
Besucht am 11.05.2014
Allgemein
Zum Muttertag wollten wir Schwiegermutter die italienische Küche servieren. Das Aposto liegt in der Innenstadt, parken kann man kostenpflichtig im Parkhaus, eine Bushaltestelle liegt fußläufig. Das Lokal ist barrierefrei, über die Toiletten keine Aussage möglich.

Bedienung
Beim Eintreten kam ein junger Mann auf uns zu, wir nannten unseren Namen und sagten, dass wir einen Tisch reserviert hatten. Antwort (ohne jeglichen Blick ins Reservierungsbuch etc.): ah ja bisschen spät nä war für 13 Uhr nä. Wir merkten an, dass wir für 13:30 reserviert hatten. Augenrollende Antwort: nä wie auch immer nä. Uns wurde der Tisch gezeigt, dann wurden wir erstmal etwas ignoriert. Irgendwann kam eine junge Dame und nahm die Bestellung von Speis und Trank auf. Die Getränke kamen mit Lichtgeschwindigkeit, auch das Essen ließ nicht lange auf sich warten. Außer beim Servieren wurden wir wieder ignoriert, kein "Alles in Ordnung?" etc. Nach dem abräumen wurde immerhin gefragt, ob alles ok war und ob es noch etwas sein dürfe, eine Leuchtkugel am Servicehimmel. Daher zwei Sterne. Allein die "freundliche" Begrüßung hat irgendwie schon gereicht. Und gerade wenn das Lokal nur zu einem minimalen Drittel gefüllt ist, erwarte ich etwas mehr Einsatz am Gast.

Essen
Die Speisekarte bietet einige Vorspeisen, Suppen, Salate, Nudeln, Pizzen und einige Fleisch-, Fisch- und Kindergerichte. Die Preise sind moderat, Pizza und Nudelgerichte um 10€.
Es gibt eine gute Wein- und Cocktailauswahl sowie Softdrinks und einige Biere. Auch hier sind die Preise in Ordnung (0,5l Weizen zu 3,90€, 0,3l Bier zu 2,90€).
Wir bestellten Tagliatelle die Manzo, Nudeln mit Rindfleisch und Pilzen in tomatiger Soße (9,90€). Die Nudeln heiß und vom Gargrad gut, das Fleisch sehr zart, jedoch nur lauwarm. Das Gericht war insgesamt schmackhaft.
Tagliatelle porcino (9,80€) mit Steinpilzen und Sahnesoße so heiß, dass eine Brandblase an der Lippe die Folge war. Insgesamt schmackhaft, aber auch hier fehlte irgendwie das Highlight.
Pizza tonno (9,80€) mit krossem Rand und nicht duchgeweichtem Boden, ordentlich belegt mit Thunfisch und roten Zwiebeln. Pizza bolognese (9,20€) ebenfalls mit gutem Teig, frischer Peperoni, roten Zwiebeln und einigen Klacksen Bolognesesoße. Die kam uns vom Aussehen und vom Geschmack bekannt vor, lassen wir das.
Insgesamt waren die Speisen gut zubereitet und geschmacklich in Ordnung. Allerdings könnte man mit Sicherheit mit ein paar frischen Kräutern, Gewürzen und Liebe dem Ganzen mehr Pfiff und einen besonderen Geschmack verleihen. Daher 3 Sterne.

Ambiente
Das Lokal ist sehr groß und wirkt auf den ersten Blick schick mit goldenen Wänden, Kronleuchtern und interessanten Dekoartikeln. Gehört auch der blaue Plastikwagen im Eingang dazu? Nachdem wir unsere Jacken auf die labilen dünnen Drahtkleiderbügelchen (passt so gar nicht in ein Restaurant) gehängt hatten, nahmen wir an unserem Tisch Platz. Auf den ersten Blick sahen die Sessel schick aus. Allerdings hat man unter 170cm Körpergröße schon Probleme mit der Tischhöhe. Man saß einfach viel zu tief, gemütliches Sitzen und Essen Fehlanzeige. Der Tisch war "liebevoll" mit Besteck, Papierserviette und Streichhölzern dekoriert. Es gibt eine tolle Kinderspielecke mit Animation, Werkbank und Miniküche. Wunderbar für Kinder und deren Eltern. Warum wir ausgerechnet den Tisch unmittelbar in diesem Trubel bekamen, man weiß es nicht. Das Lokal war relativ leer und eine ambitionierter Service hätte vielleicht auch merken können, dass wir dort etwas deplatziert waren. Zum Fragen nach einer Umsetzung war auch niemand zu sehen, und irgendwann fanden wir die lautstarke Zerstörung der Werkbank durch Kevin-Schantalle und Jerome-Hieronymus ganz interessant. Naja, nicht wirklich, entspanntes Essen in Ruhe war es jedenfalls nicht, daher 2 Sterne.

Sauberkeit
Ein paar Krümmel auf dem Tisch, sonst konnten keine größeren Mängel festgestellt werden. Die Toilette haben wir nicht besucht.
Fazit: handfestes Essen zu moderaten Preisen. Für Familien ist der Sonntagsbrunch sicher toll. Wir werden vielleicht irgendwann nochmal zum Pizza essen hingehen, aber dann nicht Sonntags und in einer anderen Ecke des Lokals. Vielleicht klappt es dann ja auch mit der Bedienung.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Jens und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.