Wolfsbornerhof
(1)

Wolfsbornerhof, 66871 Herchweiler
Landgasthof Wirtshaus Ausflugsziel
Zurück zu Wolfsbornerhof
GastroGuide-User: saarschmecker
hat Wolfsbornerhof in 66871 Herchweiler bewertet.
vor 6 Jahren
"uriges Ausflugslokal, phantastische Hähnchen zu moderaten Preisen"
Verifiziert

Geschrieben am 03.11.2014 | Aktualisiert am 03.11.2014
Besuch am 10.09.2014

Der Deutschen liebstes Haustier ist das „halbe Hähnchen“. Auch ich bin bekennender Hähnchenfreak und Freunde dieser Speise sind im Wolfsborner Hof (mittwochs) bestens aufgehoben.
Neben einer noch überschaubaren und attraktiven Auswahl an gutbürgerlichen Gerichten aus der „normalen“ Speisekarte bietet das Restaurant nämlich mittwochs Hähnchen, an den Aktionstagen Donnerstag gibt es ein 600gr Kotelette und Freitag Schnitzel XXL von 500 bis 1000gr.
Der Wolfsbornerhof liegt etwa einen Kilometer außerhalb von Herchweiler. Der Weg dorthin ist gut ausgeschildert und vorm Restaurant sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Das in typischem Landgasthausstil urig eingerichtete Restaurant und die dazu gehörende Landwirtschaft mit Ziegenschaukäserei werden familiär geführt. Bei schönem Wetter kann man auch auf der Hofterrasse speisen. Der Wolfsbornerhof ist besonders kinderfreundlich, es gibt einen Minispielplatz und die Möglichkeit, die vielen Hoftiere zu bestaunen.
Service
der Service war schon wie beim letzten Besuch freundlich, aufmerksam und flott.
Essen
ich wählte natürlich das ½ Hähnchen mit Pommes und Salat zu 7,90 €
Meine Begleiter entschieden sich für
Zigeunerschnitzel mit Pommes und Salat zu 10,50 €
Hirtenpfännchen zu 11,50 € (2 mal) und Beilagensalat zu 2,20 € (2 mal)
Bewertung
Das Negative zuerst: Schnitzel und Hirtenpfanne waren nur durchschnittlich. Der Beilagensalat hat gut geschmeckt, besonders die beiden selbstgemachten mutig würzig abgeschmeckten Rettich- und Karottensalate. Auch die Pommes waren lecker.
Das Schnitzel war soweit ok, aber die Soße enttäuschte. Ebenso wie bei der Hirtenpfanne wurden hier leider überwiegend keine frischen Produkte verwendet. Bei Peperoni, Oliven und Co lass ich das noch durchgehen, aber in eine anständige Zigeunersoße gehören frische Paprika und frische Pilze. Enttäuscht hat auch, dass die Spätzle aus der Großpackung verkocht waren und dass man das Hirtenpfännchen von der Konsistenz fast schon als „breiig“ bezeichnen könnte. Da hebt auch der hervorragende Ziegenkäse – wohl aus der hauseigenen Käserei – den optischen und geschmacklichen Gesamteindruck nicht auf 3 Sterne.
Bewertung im Einzelnen: Paprikaschnitzel 3 Sterne, Hirtenpfanne 2,5 Sterne.
Nun zum Hähnchen: meine Wahl war die Richtige! Auf dem Teller wurde ein Hähnchen serviert, wie ich schon lange kein Besseres gegessen habe. Ungeteilt ca. 1400gr schwer, knusprig, goldbraune Haut, weißes, aromatisches, extrem saftiges und herrlich mundendes Fleisch, optisch und geschmacklich ein 5 Sterne+ Gockel. So gut, dass ich direkt nachgefragt habe, wie man ein Hähnchen so toll hinbekommt. Das Zauberwort heißt Konvektomat, schonendes Dampfgaren bei hohen Temperaturen – perfekt.
Das Gourmethähnchen hebt Gesamtküchenleistung und Preis-Leistungs-Verhältnis auf 4 Sterne.

Fazit: uriges Ausflugslokal, phantastische Hähnchen zu moderaten Preisen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus findet diese Bewertung hilfreich.