Zurück zu Konrads
GastroGuide-User: Gernundgut
hat Konrads in 56410 Montabaur bewertet.
vor 5 Jahren
"Eine Überraschung auf der Tiefgarage in Essen und Ambiente"

Geschrieben am 30.01.2015
Besucht am 04.12.2013
Wenn man das Parkhaus Mitte in Montabaur über die Wendeltreppe verlässt, steht man auf dem Platz darüber und erblickt das mir (und RK) bisher unbekannte Lokal „Konrad's“, im Sommer sicher mit Außenbewirtung. Die Tagesempfehlung auf einer Tafel außen las sich gut, daher beschloss ich, vor der Rückfahrt dort einzukehren.

Also, gegen 13 Uhr Eintritt in ein modernes Lokal im Bistro-Stil mit Tribal-Elements bei den Lampen, gemischter Bestuhlung, Bebankung und Betischung in Dunkel, variabel zu stellen, man sitzt bequem. Die bodentiefe Fensterfront ist nach außen zur Hälfte zu öffnen. Weiße Tischläufer aus Stoff werden ergänzt mit Kerzenelement, Salz und Pfeffer und roten Papierservietten.

Kein Service anwesend, 2 Gäste an einem Tisch, bei 50 Plätzen also meine Platzwahl am Fenster. Und schon kommt die junge, freundliche Bedienung mit der gebundenen, inhaltlich übersichtlichen, Karte, komplett mit Wochenangebot und Getränken. Sie entzündet sofort mehrere Lichtlein in meiner Umgebung und möchte sofort einen Getränkewunsch hören. Ich mahne zur Geduld und mache mich auf die Suche nach einem vernünftigen offenen Wein, zusammengefasst auf einer der Seiten. Der trockene Riesling vom Rhein spricht mich an, und sagt 4,70 €.

Temperatur ok, gut trinkbar, keine wirkliche Offenbarung, anspruchsvoll bepreist.

Der Impetus zum Besuch des Lokals war das Tagesgericht gewesen, das jetzt auch beauftragt wird: Tagessuppe, Schweinerückensteak unter Kräuterkruste mit Thymiansoße und Kräuterspalten, Salatteller (10,90 €, die Preislage für den Mittagstisch in der Kreisstadt ist der Höhenlage im Vergleich zu Bendorf angepasst).

Nach kurzer Wartezeit wird die Suppe namens „Zucchini-Cremesuppe“ gebracht, ohne Grünzeugdeko, in einer ovalen Schale auf einem größeren ovalen Teller. Sie hat die richtige Temperatur und hätte auch ohne Verrat durch den Service ihren Namen preisgegeben, ein angenehmer, intensiver Geschmack, gut.

Nach angenehmer weiterer Wartezeit gibt es den Salatteller in 3 Grüntönen von Kopfsalat, Feldsalat und Ruccola in einem für mich zu süßlichen Dressing, aber ok.

Der ovale Teller des Hauptgerichts erleichtert die Anordnung der Bestandteile: links die ungesalzenen Kartoffelspalten, abgegrenzt von einer Tomatenwürfelbarriere von der Thymiansoße und dem Steak. Salzstreuer auf dem Tisch, Würzen der Kartoffelspalten kein Problem. Das Fleisch mit frischem Geschmack, nicht totgebraten, die Kräuterkruste in Ordnung, die Soße toll, intensiv und in ausreichender Menge, angekündigter Bestandteil des Essens und nicht zur puren Deko verkümmert. Aber, insgesamt liegt das Gesamtangebot mengenmäßig an der Sättigungsgrenze.

Während des Essens mehrfach forschende Blicke vom Service und Nachfragen, ob alles ok ist, mir schon fast zu viel des Guten, aber nicht aufdringlich, gute Schule.

Auch der junge Koch erscheint, nachdem er die inzwischen hinzu gekommenen Gäste versorgt hat, und erkundigt sich nach der Zufriedenheit, erklärt am Nebentisch die Zutaten der Soße und ist natürlich erfreut ob der von mir geäußerten Zufriedenheit, sympathischer Auftritt.

Die Recherche zu Hause im Internet ergibt einen guten, fast aktuellen, Internetauftritt mit Preisgabe der Wochenangebote (leider noch Stand der letzten Woche) und allen sonstigen Angeboten und Preisen.

Fazit:
Service: freundlich, gut geschult, für dieses Niveau 5 Sterne

Essen: frische Küche, geschmacklich gut, in Zusammenhang mit PLV aufgerundet auf 4 Sterne

Ambiente: gut, mir fehlte etwas „Kunst“ an den Wänden 4 Sterne

Sauberkeit: mein Standard 4 Sterne

PLV: im Vergleich zu anderen Angeboten und in Koordination mit Essen abgewertet auf 3 Sterne

Empfehlung: ja, mit den genannten Einschränkungen
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.