Zurück zu Lotus
GastroGuide-User: Gernundgut
hat Lotus in 56410 Montabaur bewertet.
vor 5 Jahren
"Großes Chinalokal mit nur kleinem Büffetangebot zum Mittag"

Geschrieben am 30.01.2015
Besucht am 28.11.2013
Demo der Fahrkünste im neuen Auto in Verbindung mit Essengehen – das war der Vorschlag der besten aller Frauen zum heutigen Mittag, damit sich beides rentierte, musste es Montabaur sein, Lotus, da nur dem Namen nach bekannt.

Das Lokal ist relativ neu und liegt unweit des Schulzentrums und der Sportanlagen, wahrscheinlich in Erwartung großer Besucherströme von dort (zu) groß dimensioniert, denn es ist bei unserem Eintreffen nur ein Tisch mit 2 Personen besetzt. Der Bau scheint auf einem Hügel zu thronen, imposant die links und rechts spiegelbildlich positionierten, kreisförmigen Anbauten, durch rampenartige Zugänge und ebenerdige Toiletten behindertengerecht.

Innen der gleiche spiegelbildliche Aufbau, sogar 2 gleiche Aquarien (mit Barschen!) an den entsprechenden Stellen. Dank vieler Fenster wenig chinesische Deko an Wänden, der Riesenraum wirkt steril und kühl, er wirkte nicht nur, er war es auch, von einer Wohlfühltemperatur weit entfernt.

Auch die Getränke, Cola und dunkles Weizen, kommen so, wie man es sich im heißen Sommer wünschen würde.
Wir entscheiden uns auf Nachfrage der freundlichen Servicekraft für das Büffet, obwohl es weder Ente noch Krabben gibt und es sich dem Auge als sehr überschaubar darbietet. 1-mal Suppe, 3-mal Fleisch mit Soße und die üblichen in Pannade versteckten Verdächtigen, nicht gerade die große weite Welt der Kulinarik, zumal sich das Schwein als völlig geschmacklos (da hätten selbst Geschmacksverstärker nichts verstärken können) und das Rind eigentlich lediglich als schärfer zeigte.

Doch die heiße Nummer 3, fast übersehen, war ein Novum – „chinesisches Rindergulasch“, butterzart und wirklich schmackhaft, ich hoffe, dass auch chinesische Rinder Rinder sind. Loben konnte man auch eine weitere Neuigkeit, die panierten Käsewürfel. Die Tintenfischringe und die Hühnerspieße dieser Abteilung waren brauchbar.

Eigentlich waren alle Speisen in ihren Behältern richtig heiß, kühlten aber leider aufgrund der niedrigen Raumtemperatur trotz vorgewärmter Teller sehr schnell ab.

Insgesamt gab es eine sehr eingeschränkte Auswahl für relativ teure 8,30 € und gehobene Getränkepreise im Vergleich zu den Konkurrenten der näheren Umgebung.

Auch die Salat- und Dessertabteilung boten jeweils nichts Besonderes als Ausgleich. Dies lässt dann wohl auch die Schülerströme nicht ins Lokal, sondern daran vorbei zum nahe gelegenen Rewe mit Snackangebot strömen.

Fazit:
Bedienung: freundlich, aber keine Fachkraft (greift beim Abräumen über die Teller) 3 Sterne

Essen: Auswahl zu gering, fehlendes Abschmecken 2 Sterne

Ambiente: kein Wohlfühlklima 2 Sterne

Sauberkeit: Versuch, Pflanzen zu säubern, verklebte Würzflaschen auf dem Tisch 2 Sterne

PLV: s. Essen 2 Sterne

Das Angebot abends soll die gesamte Palette bieten inklusive mongolischem Grill und Sushi umfassen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.