Zurück zu Steak & Mee(h)r
GastroGuide-User: besseresser65
hat Steak & Mee(h)r in 06618 Naumburg bewertet.
vor 5 Jahren
"Bei dieser Bewertung fällt mir die..."

Geschrieben am 19.12.2014
Besucht am 26.10.2013
Bei dieser Bewertung fällt mir die Sternevergabe in der Kategorie Essen sehr schwer! Es gab Licht und Schatten bei dem Besuch in dem Restaurant. Aber fangen wir von vorn an.

Samstag Abend und es stand die Entscheidung an, was selber Kochen, oder Essen gehen. Meine Frau sagte mir das es in der Salzstraße ein Neuen Griechen geben soll, der aber anders kocht und das sagt ja schon der Name ,, Steak & Mee(h)r". Ich fragte gleich ob Sie das wieder von Ihrer Arbeitskollegin erfahren hat? Ich wollte nicht wieder so einen Reinfall erleben, wie bei dem letzten von mir hier geschilderten Restaurantbesuch. Nach der Beschreibung her wusste ich ja wo das Restaurant liegen muss. In den Jahren hat sich schon öfters  der Name, Konzept und Besitzer abgewechselt. Von Ihrer Arbeitskollegin ist der Tipp nicht, Sie hat es von anderen Leuten gehört. Na gut, dann mal los. Madame hat auch diesmal nicht so lange gebraucht und es sind nur 10 min Fußweg. 

Das Restaurant liegt mitten in der Innenstadt und in einer Fußgängerzone. Beim betreten das Restaurants stand die Kellnerin mit einer Dame im Raum und unterhielt sich mit Ihr. Wir bekamen ein freundliches guten Abend und es wurde nach unserem Wunsch gefragt. Ein Tisch für 2, wir sollten folgen. In dem vorderen Gastraum sind rechter Hand 2 große runde Tische. der erste war mit 5 Gästen belegt. Linker Hand befindet sich der Tresen. Wir folgten der Dame und es ging ein paar Stufen nach oben, da war ein einzelner Tisch für  2 Personen. Sie zeigte auf den Tisch und wir nahmen daran Platz. Ich sah noch einen Raum mit 5 Tischen, der war auch verwaist. Es befanden sich keine weiteren Gäste im Lokal. Der Tisch war schön gedeckt, mit einer weißen Tischdecke, roten Servietten, frische Blumen und Kerze. Da sind wir schon beim Ambiente.

Wir haben uns vom ersten Moment an wohl geführt, es ist schön eingerichtet, nichts ist überladen. Die Elemente aus Holz, Teppichfußboden und gemauerten Wänden, fügen sich nahtlos in das Ambiente ein. Warme Farben bestimmen das Lokal. Wir bekamen die Speisekarte gereicht. Sie ließt sich gut und ist auch nicht überladen. Die Preis sind moderat und bewegen sich bei den Hauptspeisen zwischen 11 und 30,00 €. An den Wänden waren 2 Schiefertafeln, die haben mein Interesse geweckt. Auf der einen stand Büffelsteak 300 g für 29,90 und auf der anderen Tafel fand ich Schwertfisch für 15,90 € Die Servicedame trat an den Tisch und fragte nach der Bestellung. Zuerst bestellten wir ein Stilles Wasser 0,75 l für 3,70 €, die Frau bestellte einen Makedonikos Rose 0,25 l für 3,50 €. Ich wusste noch nicht ganz was für ein Wein, denn ich war mir noch nicht ganz schlüssig, was ich esse. Sie brachte die bestellten Getränke und dann wollte ich doch gern was über den Schwertfisch wissen. Ich fragte nach dem Fisch. Ich bekam zur Antwort ,, Er sei frisch und schmeckt sehr gut". Ja sollte sie sagen, er ist alt und schmeckt nicht? Ich harkte nach, ist er wirklich frisch? Ja, sie sagt dem Chef Bescheid und er kann mir auch den Fisch zeigen. Das möchte ich doch dann gerne annehmen. Die Dame verschwand in der Küche. Dann kam der Chef an den Tisch begrüßte uns freundlich und sagte mir, dass der Schwertfisch gefroren ist aber von guter Qualität sein. Er wäre frisch eingefroren. Na gut dann stand nun fest was bestellt wird. Ich nahm als Vorspeise Knoblauchbrot für 3,40 €. Meine Frau nahm ein Hacksteak gefüllt mit frischem Schaafskäse für 10,90 € und ich den Schwertfisch mit selbst gemachten Petersilienpesto . Dann stand auch meine Weinauswahl fest. Ich bestellte einen Rießling trocken  0.1 l für 3,10 €.

Nach kurzer Zeit bekam ich aus der Küche die Vorspeise. Es kamen 2 Teller mit, also für Madame auch. Na ja soll Sie auch etwas bekommen. Das Knoblauchbrot war schön eingerieben und warm. Es war auch frischer Dill dabei, das gab der Vorspeise noch eine feinere Note. Die Vorspeise bekommt 4 Sterne bei mir. Von meiner Frau kam auch die Bestätigung, es sei gut. Unsere Bedienung holte dann die Teller ab und es fiel ihr auch fast ein Messer wieder auf unseren Tisch. Sie wirkte den gesamten Abend, sehr unsicher am Tisch und mit dem Umgang der Gäste. Auch fehlte die Routine bei den Serviceabläufen. Dazu kommt später noch mehr.  Es dauerte nicht all zu lange, da bekamen wir aus der Küche unsere 2 Salate. Da standen sie nun am Tisch aber essen konnten wir nur mit den Fingern. Unser Besteck war ja mit den Tellern bei der Vorspeise in die Küche gewandert. Es dauert doch eine Weile, bis die Dame bei uns vorbei kam. Ich machte sie darauf Aufmerksam, dass wir kein Besteck hatten. Das bekamen wir dann auch gleich. Der Salat war frisch, aber nicht so, dass man nun ins Schwärmen kommt und darüber viel schreiben muss.  Das waren klare 3 Sterne. Dann nach kurzer Zeit kamen unsere Hauptspeisen. Die Anrichtung, na ja hat man schon besser gesehen. Nun kommt das was ich am Anfang geschrieben habe. Hier fällt es mir sehr schwer zu bewerten. Fangen wir mit meinem Essen an. Man merkte das der Fisch eben nicht frisch war. Er war fest im Fleisch und das Steak hätte ein wenig dicker sein sollen. Da wäre auch der Garpunkt leichter zu treffen, denn er war schon ein wenig trocken nicht mehr glasig. Das Petersilienpesto war gut nur das Öl mit der Zitzone war etwas zu stark und man hatte fast nur den Geschmack im Mund. Ich war schon ein wenig enttäuscht von dem Gericht, hatte mir mehr erhofft. Das war es nicht gewesen. Hier gebe ich auch nur 3 Sterne. Meine Frau war ja nicht so auf den Posten und der Hunger war nicht so gross. Ich bekam von Ihr ein Hacksteak. Ja, dass war was gewesen. Sehr fein im Geschmack, wunderbar gewürzt und der Käse hervorragend. Das Hacksteak war sehr gut gelungen und bekommt 5 Sterne von mir.  Da stellte ich fest, ich hatte doch die falsche Wahl heute getroffen.  Die Servicedame holte das Geschirr und fragte auch nicht ob es geschmeckt hatte. Sie kam auch während des Essens nicht an den Tisch und fragte nach .Gut dann wird es noch ein Dessert und ein Espresso bestellt. Ich bestellt eine Milchpastete mit hauchdünnen Blätterteig, Grießcremefüllung und Sirup für 5,40 € Dann kam mein Dessert und wieder war kein Besteck dabei. Also wieder warten und Bescheid sagen. Ich bekam es dann gleich nachgereicht. Es war sehr süß und die Komponenten waren nicht schlecht. Aber wieder nicht mein Fall, einfach zu süß. Meine Frau wollte nichts davon haben. Nun waren wir satt und saßen ganz alleine im Lokal. Wir verlangten dann die Rechnung. Wir bezahlen für den Abend 48,00 €. Wir sind dann vom Chef herzlich verabschiedet wurden. Er fragte nochmal nach dem Essen. Ich sagte Ihm, dass ich mit dem Fisch nicht ganz zufrieden war. Ja er sagte mir wenn er ganz frisch ist, ist er im Geschmack noch besser. Ja da hat er Recht.

Mein Fazit:
Man kann in dem Restaurant Steak & Mee(h)r gut essen und es ist zu empfehlen. Ich gebe für das Essen ganz knappe 4 Punkte. Das Ambiente ist sehr gut und bekommt die volle Punkzahl. Bei der Sauberkeit ist nichts zu bemängeln. Leider hinkt der Service in dem Haus ein wenig hinter her. Es nervt dann doch schon ein wenig, wenn man immer das Essen am Tisch hat und man muss immer wieder an das Besteck erinnern. Wir werden das Lokal auf jeden Fall wieder aufsuchen und dann werde ich mal Steak essen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


konnie und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.