Zurück zu Palumbo Wein & Mehr
GastroGuide-User: Peter3
hat Palumbo Wein & Mehr in 48145 Münster bewertet.
vor 4 Jahren
"Mediterrane Küche minimalistisch präsentiert!"
Verifiziert

Geschrieben am 07.06.2015 | Aktualisiert am 27.10.2015
Besucht am 07.06.2015
Beim dritten Anlauf hat es geklappt mit der Reservierung. Heute ist Hafenfest und der Hafen ist von der Warendorferstrasse ein ganzes Stück entfernt und so genieße ich den frühen Abend in einem dünn besetzten Restaurant und kann mich in aller Ruhe umschauen. Die großen Fenstertüren sind weit geöffnet, die Temperaturen angenehm. Parkplätze gibt es in den Seitenstraßen. Das Restaurant präsentiert sich modern mit großformatigen Fotos und mit 10 schlichten dunklen Holztischen. Die sind mit weißen Stoffservietten, feinem Olivenöl, einer edlen einzelnen Blume und einer Pfeffermühle dekoriert. Ausserdem gibt es einen Hochtisch mit Barhockern. Eine breite Palette Weinflaschen ziert ein Regal. Die Einrichtung ist stilvoll durchdacht mit schönen Designelementen. 
Die kleine gedruckte Karte beinhaltet ein paar Pastagerichte, einige Vorspeisen und gemischte Salate, ich schätze die Standardkarte. Dazu gibt es 1 DIN a4 handgeschriebene Tageskarte wo sich die Preise zwischen 14,50 Vorspeisen und bis 28,50 die Hauptspeisen (Fisch- und Fleischgerichte) bewegen. Die Kellnerin bedauert meine 2 vergeblichen Vorbestellungen und kommt mir lächelnd entgegen, heute freie Platzwahl. Ich wähle einen schönen Vierertisch mit Blick auf die sonnige Abendstimmung, es ist erst 17:30. Die Öffnungszeiten ab 17 Uhr kommen mir sehr entgegen. Außerhalb der Karte wird mir ein Büffelmozzarella empfohlen und ein Rotbarsch, wahlweise mit Spargel, Gemüse, oder Pasta. Als Wein ordere ich einen Chardoney 0,1 für 4 Euro, der sehr schön frisch und wohltemperiert daher kommt, ein 0,7 Wasser für 5,50. Dazu der Büffelmozzarella für 12,50 und den Rotbarsch mit Spargel, 22,50. Ein Gruß aus der Küche gibt es nicht. Der Büffelmozzarella hebt sich geschmacklich wohltuend von dem normalen Mozzarella ab und ist mit meiner „Freundin die Kirschtomate“ auf einem geriffelten Glasteller schön angerichtet und mit Basilikum und grobem Pfeffer abgeschmeckt. Allerdings ist die Portion für eine Vorspeise viel zu groß, ich lasse die Hälfte zurück gehen. Anders verhält es sich mit dem Hauptgericht, der wiederum geriffelte, vorgewärmte Teller besticht durch Minimalismus, 6 dünne Stangen grünen Spargel zieren den Teller, er ist mit Parmesan überbacken, das Rotbarschfilet ist sehr schön Natur belassen, nur mit Thymian und Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Schön saftig ist es auf dem Punkt. Ich ordere noch einen Espressomacchiato der mit einem Schokobonbon serviert wird. Insgesamt habe ich mit Tipp 50 Euro bezahlt und eine mediterrane ehrliche Küche genossen. 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 25 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Nolux und 26 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.