Sendigbaude
(0)

Rudolf-Sendig-Str.21a, 01814 Bad Schandau
Cafe Berggasthof Biergarten
Zurück zu Sendigbaude
GastroGuide-User: Jenome
einen Beitrag zum Sendigbaude in 01814 Bad Schandau geschrieben.
vor 6 Monaten
"Nach dem Berghotel sind nun auch die Sendigbaude am Ostrauer Aufzug und das Alte Zeughaus im Kirnitzschtal geschlossen"

Geschrieben am 06.02.2019
Seit Anfang des Jahres ist die Sendigbaude zu, bestätigt deren bisheriger Betreiber Marc Henkenjohann. Das hat nichts mit einer etwaigen Winterpause zu tun, sondern mit der endgültigen Schließung einer Gastwirtschaftsinstitution in der Sächsischen Schweiz, die mittlerweile schon ein paar Wochen zurückliegt: der Bergwirtschaft auf dem Großen Winterberg. Anfang Dezember hatte Pächter Marc Henkenjohann nach 25 Jahren und zuletzt immer mehr Zwistigkeiten mit dem Freistaat Sachsen als Eigentümer der Immobilie die Reißleine gezogen und Insolvenz für seinen Betrieb angemeldet. Das zuletzt nur noch als Imbiss betriebene traditionsreiche Berghotel auf dem Großen Winterberg ist seit dem Ende der Saison 2018 geschlossen.

Jetzt reißt die Insolvenz zwei weitere Wirtschaften mit, die ebenfalls zu Marc Henkenjohanns Unternehmen gehörten: die Sendigbaude am historischen Personenaufzug und das Alte Zeughaus am Eingang zum Großen Zschand im Kirnitzschtal. Im Rahmen eines Insolvenzverfahrens dürfen defizitäre Geschäftszweige nicht mehr weitergeführt werden, erklärt Henkenjohann. Im besucherschwachen Winterhalbjahr arbeitete im Elbsandsteingebirge so gut wie jede Gaststätte defizitär, in Abstimmung mit dem Insolvenzverwalter sei deshalb nun auch an der Sendigbaude Schluss, ein verbliebener Angestellter wurde entlassen.

Schade......


kgsbus und 10 andere finden diesen Beitrag hilfreich.