Zurück zu Haus Müngsten
GastroGuide-User: Erika11
hat Haus Müngsten in 42659 Solingen bewertet.
vor 5 Jahren
"Gutes Essen unter der Brücke"
Verifiziert

Geschrieben am 07.06.2015 | Aktualisiert am 07.06.2015
Besucht am 09.04.2015
Kurz nach Ostern kam ein lieber Freund von mir, mit dem ich das Hobby Fotografie teile, bei Sonnenschein auf die Idee, doch mal wieder nach Müngsten zu fahren,wo doch die Züge wieder über die Brücke fahren und lohnende Motive sich boten. Ist doch der ehemals schmuddelige Ausflugsort Müngsten nach dem gelungenen Umbau immer wieder einen Ausflug wert. Wenige Parkplätze hat das Lokal hinter dem gelben Haus auf der linken Seite vor dem Schaltkotten. Die eigenen sich aber meines Erachtens nur für Leute mit Handycap. Ansonsten ist es von den Parkplätzen am Morsbach ein sehr schöner Spaziergang bis unter die Brücke.

Dort wo früher die Diskothek Exit war, ist das Haus Müngsten direkt hinter dem Schaltkotten.Drinnen laden große Räume mit Brückenblick zu Tagungen und größeren Feiern ein. Draußen Gastronomie mit wunderbarem Blick auf die Müngstener Brücke. Die Möbel aus Holz, eben zünftig wie im Biergarten. Wir hatten das Glück einen Platz direkt an der Wupperseite zu ergattern. Von dort wehte ab und an ein frischer Wind und der hatte noch ein klein wenig den alten, typischen Wuppergeruch bei sich. Trotz das der Fluss sehr sauber ist, scheint dieser Geruch im Wupperschlamm zu sein. Ist eben so. Die Tische nett mit Osterblumen und den obligatorischen Pfeffer und Salzstreuern bestückt.

Das Personal freundlich, flott und geschult. Die Speisekarten wurden sofort überreicht und die Speisenwünsche aufgenommen, als die Getränke gebracht wurden. Die Karte überschaubar mit kleinem Schwerpunkt bergisch / deftig , aber mit Pep. Keineswegs die 0815 Gerichte, die man erwartet hatte. Preislich sehr zivil und nicht überteuert. Man ist eben auf die hungrigen Wanderer eingestellt.

Wir aßen beide Speckpfannekuchen mit Mettwurst und Salatbeilage zu 9.90 Euro. Serviert wurden pro Portion 2 nicht zu kleine Pfannekuchen, die wie ein Omelett zusammen geklappt waren. Dazwischen die gebratenen geräucherten Mettwürstchen. Pro Pfannekuchen etwa 1 1/2 Würste. Geschmacklich bestens und da gab es nichts zu meckern. Der Salat wurde zwar mit den Pfannekuchen auf einem Teller serviert, aber die Portion, bestehend aus frischen Salaten der Saison mehr als reichlich. Woanders wäre das ein Hauptgericht. Tomaten und geschälte Gurken nicht in Scheiben, sondern in Stücken. Viel frischer Rukola, Eisbergsalat und grüner Salat dabei. Konservenware fehlte ganz. Das Dressing war mir eine Spur zu sauer, aber meinem Freund schmeckte sie sehr gut.

Als Getränk probierten wir Rhabarber Schorle die uns gut schmeckte. Kam nicht als Flasche, sondern im großen Glas selbst gemischt an den Tisch. An Saft wurde nicht gespart.

Toiletten sauber und gepflegt. 

Bei Gelegenheit kehren wir gerne wieder ein. Denke nur, dass es Sonntags recht voll sein.

Von mir in allen Bereichen 5 Sterne, denn beim besten Willen konnte ich nichts negatives finden.

http://www.hausmuengsten.de/speisekarten.html
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 10 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Siebecko und 9 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.