Zurück zu Venezia
GastroGuide-User: rr_blaubaer
hat Venezia in 45130 Essen bewertet.
vor 5 Jahren
"Nette Pizzeria für den schnellen Hunger, nach Umbau leider nicht mehr so gemütlich"
Verifiziert

Geschrieben am 19.05.2015
Besucht am 07.07.2014
Diese Kritik ist zwar schon etwas älter und stammt aus meinem Fundus eines verblichenen Portals.
Ich möchte sie Euch jedoch auch hier nicht vorenthalten:


Nach kurzem Überlegen und unter Berücksichtigung des Knurrens in meiner Magengegend habe ich mich heute seit längerem Mal wieder für die Pizzeria Venezia auf der Rüttenscheider Straße entschieden. Das Venezia ist eine sehr beliebte kleine Pizzeria, die sich nicht nur abends sondern auch insbesondere zur Mittagszeit größerer Beliebtheit erfreut.
Anfang des Jahres war das Venezia für einige Wochen wegen Umbaus geschlossen. Seit Ende April (2014) sind die Türen des nun deutlich vergrößerten Lokals wieder geöffnet.

Ambiente:

Vor einer breiten Glasfront, die sich im Sommer weitestgehend öffnen lässt, stehen eine Reihe von Tischen und Stühlen auf dem Gehweg der Rüttenscheider Straße. Im Innern finden sich rechts hinten die Theke sowie die Küche. Der Gastraum, während der Umbauarbeiten komplett neu und tendenziell eher stylisch gestaltet, bietet Platz für mehrere Tische für 2 bis 6 Personen Platz.
Mir persönlich hat das alte Ambiente vor dem Umbau mit alten, dunklen Holztischen und Stühlen deutlich besser gefallen. Vor allem mittags, wenn viele häufig wechselnde Gäste anwesend sind, hat sich das Ambiente meiner Meinung nach von sehr gemütlich in deutlich kantinenhaft gewandelt. Durch den neuen Fußboden und fehlende Pflanzen und Deko-Objekte reicht bei der aktuellen Gestaltung ein halb besetztes Lokal für einen ohrenbetäubenden Geräuschpegel.
Vor dem Umbau war es hier deutlich gemütlicher => 2,5 Sterne

Service:
Am heutigen Abend waren außen vor dem Restaurant alle Tische besetzt. Innen waren jedoch noch etliche Tische unbesetzt, sodass ich mich an einen 2er Tische an der in der Raummitte befindlichen Säule setzte. Die 3 Bedienungen, die heute Abend anwesend waren (2 junge Damen und 1 junger Herr) kannte ich von meinen früheren Besuchen noch nicht. Der junge Mann war zunächst damit beschäftigt, die Fensterfront auf der linken Seite zu schließen, da an den Tischen davor ein älterer Herr eine sehr aufdringliche Zigarre rauchte (ich danke wirklich inständig fürs Fenster schließen).
Kurz darauf kam er zu mir an den Tisch, gab mir die Karte, murmelte ein kurzes "Hallo!" gefolgt von einer sehr kurzen Pause und einem "Bitte?" wobei er Block und Stift gezückt hielt. Um Zeit zu gewinnen, die Karte anzusehen, bestellte ich ein alkoholfreies Weizen (2,80 €) und gab dem Kellner zu verstehen, dass ich zunächst einmal in die Karte schauen wolle. Kurze Zeit später brachte dann eine der beiden jungen Damen im Vorbeigehen mein alkoholfreies Weizenbier. Praktisch gleichzeitig (und beinahe Herzinfarkt auslösend) tauchte auf der anderen Seite der junge Mann auf, zückte wieder seinen Block und fragte "Bitte?".
Beim Abräumen des Tellers wurde ich noch schnell gefragt ob es geschmeckt hätte, meine Antwort "Ja, war OK" hat der Kellner aber sicher nicht mehr vollständig mitbekommen.

Der erste Bon beim Bezahlen war mit "Zwischenrechnung" beschriftet. Ich bin zwar nicht das Finanzamt, finde das aber dennoch nicht in Ordnung und habe nach einer richtigen Rechnung gefragt, die mir dann auch sofort gebracht wurde.


Bei früheren Besuchen haben ich den Service deutlich besser in Erinnerung gehabt. Heute war der Service zwar freundlich, aber wenig professionell. Bei nicht mal halb besetztem Lokal und 3 Bedienungen eher ein wenig chaotisch.
Gerade noch 3 Sterne


Das Essen:
Auf der Karte des Venezia findet sich eine große Auswahl an Pizzen und Pastagerichten sowie ein paar Salate und auch ein paar Fleischgerichte. Außerdem gibt es 2 regelmäßig wechselnde Wochengerichte (meist eine Pizza und ein Pastagericht), die ich zumindest früher gerne genommen habe. Heute traf jedoch keines der beiden Gerichte meinen Geschmack und so entschied ich mich für die Calzone (7,50 €), die eigentlich immer ganz in Ordnung war.
Als die bestellte Pizza dann an den Tisch kam war ich allerdings schon ein wenig enttäuscht.
Die Calzone an sich sah zwar aus wie immer, schön goldbraun gebacken. Professionell am Rand umgeschlagen, sodass der Anteil des dicken Randbereiches möglichst klein ist. Allerdings war an Stelle des bislang obenauf vorhandenen Kleckses Tomatensoße, der sich immer prima geeignet hat den Rand einzustippen, nur eine Handvoll traurig schlapper Rucola Blätter und etwas geriebenen Plastikkäse (so heißt bei uns zu Hause der billige Gouda aus dem Supermarkt). Zwischen den Rucolablättern fand sich auch noch anderes "Fremdgrün", wie es sich teilweise in den Rucola-Packungen findet, was mich vermuten lässt, dass hier einfach beherzt in die Plastikbox gegriffen wurde.
Die Pizza an sich war schön gebacken, der Teig gut von der Konsistenz und auf der Oberseite schön knusprig. Gefüllt war die Calzone mit Tomate. Schinken, frischen Champignons und Mozzarella. Etwas Salz, Pfeffer und Oregano. Geschmacklich ganz in Ordnung aber vielleicht nicht so gut wie meine Erinnerung hergibt. 3,5 Sterne

Sauberkeit

Alles recht sauber, aber trotz pausierenden Bedienungen dauert es einen ganze Weile bis die leeren Gläser von den Tischen abgeräumt werden.

Preis Leistung ist danke der relativ niedrigen Preise aber immer noch gut => 4 Sterne


Fazit:

Das Essen war zwar durchaus in Ordnung, ich hatte es jedoch schon besser in Erinnerung.
Der Service war heute zwar freundlich hatte aber eher Aushilfe-Charakter.
Ich hoffe auf Besserung und werde dennoch wieder kommen
(Aktueller Nachtrag: Der Service hat sich bei späteren Besuchen wieder deutlich besser gezeigt)
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Ehemalige User und 10 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.