Zurück zu Restaurant Alamanos
GastroGuide-User: DerWestfale
hat Restaurant Alamanos in 33607 Bielefeld bewertet.
vor 7 Monaten
"Ansätze für eine gute Restauration vorhanden, es überwiegen jedoch die negativen Punkte deutlich"

Geschrieben am 22.03.2019
Besucht am 22.03.2019 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 50 EUR
Auf Empfehlung aus dem Umfeld hin am heutigen Abend zu Zweit in dieser Restauration gewesen.
Tisch war reserviert, nach dem Betreten der Restauration gab es keine Begrüßung, wir wurden stehen gelassen, andere nach uns kommende Gäste wurden and eren reservierte Plätze geführt, wir dann erst an unseren Tisch.
Die Speisekarte wurde gereicht, Getränkewunsch aufgenommen, Getränk nach angemessener Zeit gebracht.
Wir bestellten unsere Hauptspeisen, zu welcher jeweils ein Salat gehörte. Auf diesen Salat mussten wir trotz zwischenzeitlicher Nachfrage von uns 45 Minuten warten. Es gab für zwei Personen insgesamt zwei Salatteller, von dem wir jeweils nehmen konnten. Auf dem einen Teller befand sich der übliche Salat, Krautsalat, Gurke, Tomate, der andere Teller bestand aus wenigen dicken Bohnen sowie 4 anderen Mini-Vorspeisen. Dazu gab es gröstetes Brot mit einer Knoblauchcreme, leider nicht wirklich schmackhaft.
Wir mussten anschließend nochmals mindestens 30 Minuten warten, bis die Hauptgerichte kamen.
Die Begleitung hatte eine Platte mit Gyros und Suflaki. Gyros sah mager aus, Suflaki ebenfalls. Der dazwischen befindliche große Zwiebelhaufen war mit einem Gewürzgemisch überschüttet, wie es in Pommesbuden üblich ist.
Mein Lammfleisch mit dicken Bohnen in Tomatensoße war durchaus lecker, jedoch sehr wenige Bohnen. Das Lammfleisch war zart und auch ohne Messer vom Knochen zu treffen.
Zu beiden Gerichten gehörten überbackene Kartoffeln. Wir bekamen einen normalgroßen Teller mit einer Schicht Kartoffeln, auf welcher sich eine dünnflüssige Sauce befand. Die Sauce war nicht gerade schmackhaft, die Kartoffelscheiben immerhin dünn geschnitten, jedoch dennoch zum Teil nicht ganz durch.
Wir baten um einen weiteren Teller mit überbackenen Kartoffeln, da ein Teller für zwei Personen nicht ausreichend gewesend ist.
Bei diesem waren die Kartoffelscheiben wenigstens ein klein wenig kross, der überbackene Käse nicht mehr ganz so flüssig.
Sehr zu unserer Überraschung wurde uns der zweite Teller in Rechnung gestellt.
Bei der Bezahlung war es, obwohl das Restaurant sich angesichts der Preise und allem zu den gehobeneren griechischen Restaurationen zu zählen scheint, noch nicht einmal möglich, den Betrag per Karten (EC oder Kreditkarte) zu zahlen.
Angesichts des Angebotes an guten gehobeneren griechischen Restaurationen in Bielefeld werden wir hier sicherlich nicht mehr einkehren.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


DerBorgfelder und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.