Zurück zu Berggaststätte Pfaffenstein
GastroGuide-User: Kupfertopf
hat Berggaststätte Pfaffenstein in 01824 Königstein/Sächsische Schweiz bewertet.
vor 5 Jahren
"Schöne Aussichtspunkte, kühles Bier und gutes Essen."
Verifiziert

Geschrieben am 06.04.2015 | Aktualisiert am 06.04.2015
Besucht am 22.03.2015
Drei Wanderwege gibt es auf den Pfaffenstein. Es gibt den bequemen, Weg, den durch den Klammweg unter dem Fallbeil hindurch und den Weg durchs Nadelöhr mit über 600 Stufen.
Manch einer kommt da ins Schwitzen. Welch ein Glück, dass es oben die Berggaststätte gibt.

In der typischen Ausflugs-Architektur steht das Haus seit 1891, dreizehn Jahre später kam ein Aussichtsturm hinzu. Beides ist erfreulicherweise noch in Betrieb und wurde auch in den 90er Jahren renoviert.
Ein kleine Fossilien-und Geologie-Ausstellung ist mit im Haus und einen Biergarten gibt es auch.

Der helle Gastraum in freindlichen Farben ist schlicht mit alten Holzmöbeln und einer umlaufenden Holzbank und Filzkissen. Als Wanderer und Ausflügler fühlt man sich wohl.
Das Essenangebot ist erstaunlich vielfältig und in einer Mischung aus gutbürgerlich und mediterran. Kinder können zwischen drei Gerichten wählen. Auch Vegetarier und sogar Veganer kommen auf ihre Kosten.

Uns war am späten Nachmittag nach einer Miniwanderung nur nach einer kleinen Stärkung zumute. Die Soljanka, klein 4,2 EUR, hausbackener Kuchen (Mohnschecke) 2,5 EUR, Bier und Kaffee kamen fix. Es gab nichts zu beanstanden.

Der Service war flott und freundlich. Oben auf dem Berg hat er noch etliche Nebenaufgaben, wie z.B. im Winter am Wochenende für die Gäste den Nadelöhraufstieg schneefrei zu halten und zu streuen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Gast im Haus und 3 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Gast im Haus und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.