Zurück zu EssEck
GastroGuide-User: First
hat EssEck in 42279 Wuppertal bewertet.
vor 3 Jahren
""Imbiss" wird dem Lokal nicht gerecht"
Verifiziert

Geschrieben am 31.10.2016 | Aktualisiert am 31.10.2016
Besucht am 19.10.2016 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 11 EUR
Ich fasse mich diesmal kurz, es gibt auch keine Fotos, da der Handyakku leer war. Im Übrigen verweise ich auf die gut geschriebene Bewertung und die Fotos von WupGadget.

Da mich mein Weg zur Arbeit oft an dieser Stelle vorbeiführt, habe ich im Lauf derZeit schon viele Lokale verschiedenen Charakters kommen und gehen sehen. Seit diesem Jahr heißt das Lokal EssEck und bietet neben den üblichen Imbissgerichten z.B auch Tagesgerichte und Eintöpfe an und neuerdings auch Frühstück ab 6 Uhr.

Den Bericht von WupGadget im Hinterkopf, das Wissen um kalte Küche zu Hause - Frauchen war ausgeflogen - ließ mich an den üblichen sonstigen Versorgungsstellen vorbei fahren und am EssEck halten.

Erstaunt war ich über das sehr angenehme Interieur mit netten Sitzgelegenheiten, welches in keiner Wese an ähnliche Lokale erinnert. Eine Reihe von hohen Tischen mit Hockern direkt an der langen großzügig dimensionierten Theke, dahinter ein Gastraum, der mit größeren Tischen zum Platznehmen einlud.

Auch die überaus freundliche Begrüßung mit der Aufforderung zum Platznehmen fiel positiv auf. Normalerweise bestellt man ja an der Theke, sucht sich einen Tisch um später das Essen abzuholen. Eine Karte liegt bereit, doch hatte ich mich schon vorher entschieden - es sollte rustikal sein, Gyros und Pommes dazu, meine Bitte an die Bedienung/Inhaberin.

Den Vorschlag den Gyrosteller zu nehmen, da wäre Salat dabei folgte ich gerne, Zwiebeln? - ja Bitte, Zaziki?- Gerne und gerne auch etwas Majo zu den Pommes Frites. Man gönnt sich ja sonst nichts. Ein Kühlschrank mit Getränken steht im Gastraum bereit, ich vermisste Cola Zero dort, man muss woanders sparen wenn man sich Majo gönnt - diese gab es jedoch auch aus anderer Kühlung. Das Getränk war schnell gebracht.

Ein großer Fernseher vor über der Eingangstür lud zum Überbrücken der Wartezeit ein, Phillip Lahm trifft selten, hier schon nach drei Minuten.

Das Essen dauerte etwas, der Gyros-Spieß musste erst ein wenig an den Grill herangerückt werden, wie ich sehen konnte.
Was dann an den Tisch gebracht wurde - da können sich von der Anrichtung her viele "Griechen" und andere Imbisse sowieso einen "Gyros" von abschneiden. Ein Großer Teller mit einer ordentlichen Portion knackfrischen Salat, Pommes, die wie selbst geschnitten aussahen und eine Portion Gyros an der ich fast gescheitert wäre, auch der Zaziki leicht und frisch ohne jeden Makel - was wird einem da oft für eine Pampe angeboten.

Einzige Kritikpunkte, der Gyros hätte etwas mehr angeröstet und würziger sein dürfen, Salzstreuer auf dem Tisch fände ich wünschenswert.

Preise hatte ich nicht abgefragt, aber 11,50 für diese Portion inklusive Getränk ist fast nicht zu toppen.

Fazit: für den Anspruch des Lokals eine Top-Küchenleistung, Freundlichkeit und Bedienung außergewöhnlich, Sauberkeit ohne für mich sichtbare Makel. Ambiente für einen Pizzeria/Grill/Imbiss - so klassifiziert sich das Lokal selber - beispiellos.

Die Sternebewertung bitte unter diesen Gesichtspunkten sehen. (Ich vergleiche nicht mit Restaurants)

Gesamteindruck nach Küchenreise:

eine klare 4 – gerne wieder

(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder - nach "Küchenreise")
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 31 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 31 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.