Zurück zu Ristorante Pizzeria Firenze
GastroGuide-User: Familie4P
hat Ristorante Pizzeria Firenze in 94474 Vilshofen bewertet.
vor 1 Jahr
"Ein sehr guter Italiener, nicht vom äußeren Eindruck täuschen lassen."
Verifiziert

Geschrieben am 13.03.2018
Besucht am 11.03.2018 Besuchszeit: Mittagessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 12 EUR
Ich war mal wieder dienstlich unterwegs (ein Spaziergang mit einem meiner Patienten, in diesem Fall ein schwerkrankes Kleinkind mit Beatmung) und mangels eingepackter Brotzeit suchte ich nach einer Einkehrmöglichkeit, die zum einen genug Platz bietet für mich und dem Buggy von meiner Begleitung und zum anderen auch einigermaßen barrierefrei ist. 

Ich bin schon öfter am Firenze vorbeigekommen und nutzte heute die Gelegenheit, hier rein zu gehen. An selber Stelle waren schon diverse Pächter (gescheitert?), Pilslokale, zuletzt hat sich hier ein Ungar versucht. Das Haus macht von außen jetzt auch nicht wirklich einen sehr einladenden Eindruck und auch die Lage direkt an einer stark frequentierten Kreuzung (ohne direkt angebundene Parkplätze) ist nicht gerade ideal. Immerhin ist der Zugang ebenerdig ohne Stufen. Aber der äußere Eindruck kann ja täuschen und lieber ein äußerer Eindruck der dann ins positive täuscht als eine "Hochglanz-Location", die dann beim Essen eher "matt" ist.

BEDIENUNG/SERVICE:
Das Lokal wurde zu dieser Mittagsstunde von einem freundlichen Italiener (wohl der Chef) geworfen, ich würde sehr freundlich begrüßt, konnte mir auch einen Tisch aussuchen (wo ich a) Platz habe für meine Begleitung und b) auch gute Gelegenheit zum fotografieren habe). Es wurde mir auch sofort Hilfe angeboten, was z.B. den Buggy angeht. Ich bekam schnell meine Speisekarte und auch Zeit, in Ruhe meine Getränke auszusuchen. 
Es herrscht ein sehr freundlicher Umgangston, als Gast wird man aufmerksam aber nicht aufdringlich behandelt, man bekommt mit der Speisekarte auch noch die Tagesempfehlungen genannt (die zum Teil auch an Tafeln im Restaurant nochmal aufgeschrieben sind).  Ich habe ja später eine etwas schärfere Pizza bestellt, da bekam ich dann auch gleich zu noch Chili-Öl gereicht (dazu später, ebenso zu den kostenlosen "Aufmerksamkeiten" die es zum Essen gab)
Fast ohne jeden Fehl und Tadel, nur eine Kleinigkeit kostet die vollen 5 Punkte: Während dem Essen wurde ich nicht gefragt, ob es recht ist. Dennoch sehr gute 4.5 Sterne.

ESSEN:
Der erstmal etwas einfach-schäbige Eindruck vom Haus setzt sich in der Speisekarte fort. Es sind die unsäglichen Brauereimappen (der lokalen Brauerei, Wolfertstetter) mit Klarsichthüllen und selbst ausgedruckten Blättern. Auf einer Seite wurde für eine Preisanpassung nicht die Seite neu gedruckt, sondern über den Preis ein Klebeettiket mit dem neuen Preis geklebt... ist jetzt nicht sehr professionell. An dieser Stelle ist aber alles gemeckert, was es zu meckern gibt:
Das Angebot ist relativ übersichtlich, man sieht, dass das Restaurant kein reiner "Pizza und Pasta-Italiener" sein soll, sondern auch die anderen Aspekte der italienischen Küche darbieten will. Es gibt also neben einer - übersichtlichen - Pizza und Pastaauswahl auch einige andere Fleisch und Fischgerichte. Es steht nicht nur in der Spiesekarte, auch sonst hat man den Eindruck, dass hier Frische wichtiger ist als eine übertriebene Vielfalt (wie z.B. 30 verschiedene Pizzen). Auch die Weinauswahl ist nicht ausufernd, aber man muss auch immer die Nachhaltigkeit im Kopf haben und dass ab einer gewissen "Masse" die Qualität leidet.

Ich bestellte mir also eine "Pizza Mafiosa" (scharfe Salami, Paprika, Pepperoni etc.) zu 8,50. Nach kurzer Zeit bekam ich dann ein schön angerichtetes, selbstgemachtes Chili-Öl an den Tisch. Später bekam ich dann einen Gruß aus der Küche. Ein wirklich leckeres Brot mit frischen Tomatenstücken, Kräutern und Knoblauch Öl. Schön angerichtet auf eine länglichen Keramikplatte. Es war alles frisch, in dem Öl hätte man baden können und für kurze Zeit blendete ich aus, dass Öl fast 9 kcal für Gramm hat. Dies machte wirklich Lust auf mehr.


Nach einer angemessenen Zeit kam dann meine Pizza auf den Tisch (leider hat irgendwie das fotografieren nicht geklappt (mein neues Handy und ich müssen uns erst noch anfreunden). Der Teig herrlich dünn und fein gebacken und nichts angebrannt. Vielleicht noch ein kleines Augenblickchen länger im Ofen, aber wirklich nur ganz klein. Die Zutaten auf der Pizza waren frisch, eine leichte Schärfe war vorhanden, ein Chili-Head wie griff natürlich zum "Nachbrenner". Zum Essen hat man sich Streifen geschnitten, die dann umgeklappt und dann so gegessen. Für andere Methoden wäre der Teig zu dünne gewesen.  Der Käse auf der Pizza war hochwertig, man sieht bei allem, dass hier Qualität vor Quantität geht.

Alles in allem auch hier 4.5 Sterne.

AMBIENTE:
Jetzt kommt der etwas unangenehme Teil, aber bei aller Begeisterung und Freundlichkeit muss man - schon aus Fairness zu anderen Lokalen - auch darüber sprechen. Der Eindruck von außen setzt sich leider nach innen fort. Der Windfang ist verwinkelt und auch nicht sehr einladend. Das Lokal selber ist sichtlich in die Jahre gekommen, man sieht die Spuren verschiedener Vorbetreiber, ein durchgehender Stil ist nur schwer auszumachen. Es ist aber auch schwierig, in diesem verwinkelten Altbau wirklich etwas mit vertretbaren Aufwand zu ändern. Die italientischen Komponenten zeigen sich in ein paar Wandbildern bzw. Bildern und der Musikuntermalung mit Italiener Pop-Rock Musik (also Gianna Nannini statt "o sole mio"). Das empfand ich wiederum als sehr angenehm. Tischplatten aus Stein, keine Tischdecken, dafür rote Tischsets. Also wegen dem Ambiente selber wird hier keiner rein gehen, aber es gibt auch keine groben Schnitzer, deswegen wird das durch das Essen mehr als wett gemacht.

Trotzdem muss ich bewerten, allerdings muss 2 von den 5 Sternen daheim bleiben, also 3 Sterne.

SAUBERKEIT:
Soweit ich erkennen konnte, war alles sauber, auch unauffällige Blicke und Griffe in Ecken, die manchmal vernachlässigt werden brachten keinen "Erfolg" Zu den Toiletten kann ich nichts sagen, wurden nicht besucht.

PLV:
Angesichts der gebotenen Qualität der Speisen und den Extras (nach dem Essen gab es noch auf Kosten des Hauses einen Grappa oder Ramazotti) ist das Essen sein Geld mehr als wert. Hier kann ich guten Gewissens die 5 Sterne zücken.

FAZIT:
Ein netter kleiner Italiener, der deutlich mehr bietet, als reine Pizza und Pasta, ich wünsche, dass ihm die Lage und die Vorgeschichte nicht zum Verhängnis wird und er sich etablieren kann. Verdient hätte er es.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.