Zurück zu Carpe Diem
GastroGuide-User: Karibiksonne210
hat Carpe Diem in 73728 Esslingen am Neckar bewertet.
vor 4 Jahren
"Rot-weiß karierte Stofftischdecken machen noch keinen guten Italiener"
Verifiziert

Geschrieben am 29.01.2016 | Aktualisiert am 29.01.2016
Besucht am 05.11.2015
In der Esslinger Innenstadt/Altstadt reiht sich in der Küferstraße fast ein Lokal an das andere. Meine heutige Lust auf italienische Küche ließ mich, natürlich mit vorheriger Reservierung, bei Carpe Diem einkehren. 

Dort angekommen, durften wir uns in dem weitläufigen Lokal unseren Tisch selbst aussuchen. Wir nahmen eine ruhige und darum gemütliche Ecke. Die Tische sind hübsch mit rot-weiß-karierten Stofftischdecken und weißen Papierservietten belegt.

Die Speisekarte mit einer kleinen Auswahl an Speisen wird uns schnell gereicht. Vorspeisen, Pasta und Pizza findet sich darin und eine extra Tageskarte, in der ich mit meinem Hauptgericht fündig werde.

Als Vorspeise nehmen wir einen Teller Carpaccio di Manzo (9,50 Euro), den wir uns teilen. Auf dem hauchdünn geschnittenen Rindfleisch liegen Fenchelscheiben, grobe Stücke Parmesan, ein Häuflein grüner Salat, ein paar Champignonscheiben. Das ist schon eine ungewöhnliche Kreation mit Fenchelscheiben, die ich auch auf dem Teller liegen ließ. Gestört haben mich auch die Balsamicostreifen über dem Ganzen. Am liebsten mag ich Carpaccio klassisch. Das hat mir nicht geschmeckt.

Nach einer angenehmen Wartezeit kam mein bestelltes Hauptgericht. Ich hatte aus der Tageskarte Tagliatelle mit Lachsstücken ((8,50 Euro). Die Lachsstücke sahen eher aus wie Lachsreste und waren tot gegart. Die Tomatenstücke und eine Tomatensahnesoße sorgten für Feuchtigkeit um die trockenen Nudeln, ein paar frische Champignons hätten auch wegbleiben können. Der Berg Nudeln sog die dann im Verhältnis doch wenige Soße auf.

Da die Ananas für Pizza Hawai aus war, bestellte meine Begleiterin eine Gemüsepizza (8,50 Euro). Die Pizza jedoch war der Hammer. Sah der Boden gut aus und war auch knusprig, so war der Belag eine weitere eigenartige Kreation und Kombination. Ganze ungeschälte Kartoffeln und Rosenkohl haben auf einer Pizza nichts zu suchen. Der weitere Belag waren dann noch Paprikastücke, Zucchinischeiben und Brokkoli und natürlich Tomatensoße und eine Käseschicht. Nein so stellte sie sich ihre Pizza nicht vor und die trockenen Kartoffeln haben auch nicht geschmeckt.

Alle Essen waren für uns enttäuschend und ich kann meinem Vorschreiber in keinster Weise zustimmen. Anspruchsvolle italienische Küche? Dann kennt er/sie nicht die Osteria Pitelli/Ludwigsburg, Bianco & Nero/Stuttgart oder das La Qualita ebenfalls Ludwigsburg.

Ein weiterer Besuch ist nicht vorgesehen.
   
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.