Zurück zu Blauer Bulle
GastroGuide-User: Rike123
hat Blauer Bulle in 24536 Neumünster bewertet.
vor 8 Monaten
"Als Steakhouse absolut nicht zu empfehlen"

Geschrieben am 08.04.2019 | Aktualisiert am 08.04.2019
Besucht am 07.04.2019 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 45 EUR
Der blaue Bulle präsentiert sich als Steakhouse, kann aber den damit verbundenen Erwartungen kaum gerecht werden.

Es handelt sich um ein kleines, freundlich eingerichtetes Restaurant, direkt angrenzend an eine Sportstätte. Die Gestaltung ist rustikal-modern und ansprechend, alles ist sauber und es gibt eine nette Sommerterrasse.
Im Restaurant hängen große Flachbildschirmgeräte, auf denen durchgehend Sport- und Musik TV läuft.

In der Karte sind Burger vorherrschend, über deren Qualität ich nichts sagen kann, da wir zum Steak essen gekommen waren.
Von der weiblichen Bedienung wurden wir prompt und freundlich begrüßt, allerdings in einem Tonfall, als würde man sich schon ewig kennen. Mir persönlich gefällt dieser Stil nicht. Die beiden männlichen Angestellten liefen in Jogginghose und Turnschuhen herum (einer verstellte bereits breitbeinig die Eingangstür und wendete uns die Kehrseite zu - Platz machen hielt er nicht für nötig), latschten nach Lust und Laune hinter den Tresen oder in die Küche.

In der kleinen Karte fanden sich gerade mal 3 verschiedene Steaks - Bürgermeister Steak (aus der Keule), Rumpsteak und Entrecote ohne wählbare Gewichte. Das aufgeführte T-Bone Steak und das Dry Age gäbe es nur auf Vorbestellung, teilte man uns mit (war in der Karte nicht angegeben).

Wir bestellten das angepriesene Bürgermeistersteak und Rumpsteak. Eine Backkartoffel gab es dazu und ein kleines Stück Knobibaguette. Ein kleiner Salat musste Zahlungspflichtig dazubestellt werden. Es wurde Gurkenrelish angeboten, auf das einmal verzichtet wurde,
Die Steaks kamen recht schnell, das Gurkenrelish fehlte nun aber bei beiden Gerichten. Auch fehlte die ausdrücklich dazubestellte Butter und war durch ein winziges Stück Kräuterbutter ersetzt worden, welches sofort geschmolzen war und nur eine Pfütze Fett darstellte.
Überraschenderweise kamen die Steaks auf Brettern, statt auf Tellern und unsere Tischnachbarn erhielen ihre Pommes frites in Aluminiumblumentöpfen von IKEA serviert - meiner Kenntnis nach ist beides aus Lebensmittelhygienischen Gründen nicht erlaubt. Auf Nachfrage teilte man uns aber mit, dass dies im blauen Bullen üblich sei.

Die Kartoffel war ok, das Steak war heiß und der Garpunkt Medium war gut erwischt.
Das ist meiner Meinung nach schon das Beste, was man über dieses Essen sagen kann.

Die Fleischqualität war alles andere als gut - ein Pappkarton hätte mehr Aroma gehabt. Ich habe selten ein so geschmackloses Fleisch gegessen und frage mich wirklich, ob der Gastwirt da am richtigen Ende spart?
Gern hätten wir einige Euro mehr bezahlt und dafür ein schmackhaftes Fleisch genossen.
Wie auch immer das zustande kam, für uns war es eine Enttäuschung.
Da beide Steaks von der gleichen Qualität waren (obwohl unterschiedliche Stücke) entschieden wir uns auf eine Reklamation zu verzichten und kauten schweigend das fade, leicht trockene Fleisch in uns hinein.

Wir verzichteten dann auch auf Nachtisch, da der joggingbehoste Angestellte inzwischen die Stammgäste mit Gratis-Schnaps versorgte. Trotz zweier weiblicher Servicekräfte blieben verlassene Tische unaufgeräumt und voller Geschirr.
Da das Lokal nicht voll besetzt war, wundert man sich schon über 20 Minuten lang stehengelassene Gläser und Speisereste.

Dies Lokal ist Geschmackssache, die Preise sind günstig bis mittel, die Atmossphäre locker und die Karte ist übersichtlich.
Wer in Jogginghosen Burger essen möchte scheint mir hier richtig zu sein, wer gern angesprochen wird, als kenne man sich von vergangenen Saufgelagen, der wird sich hier wohlfühlen. Wer nach sportlicher Tätigkeit noch ungezwungen Essen oder Getränke genießen mag, dem wird der blaue Bulle sicher gefallen.

Für Steakesser oder Menschen mit feinem Gespür für Anstand und Benehmen ist dies Restaurant aber sicher nicht geeignet. Ich für meinen Teil habe hier ein wirklich enttäuschendes Stück Fleisch erhalten und kann daher keine Empfehlung aussprechen.
Und sicherlich werde ich auch nicht wiederkehren - in Neumünster gibt es vielfach bessere Möglichkeiten Steak zu essen und das bei ähnlichen Preisen und deutlich besser geschultem Personal.

Zwei Sterne vergebe ich für Preis/Leistung, weil trotz des durchschnittlichen Preises die Qualität deutlich schlechter war als zu erwarten.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


DerBorgfelder und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.