Altes Schloß
(1)

Immichenhainer Straße 5, 34637 Schrecksbach
Restaurant Lieferdienst Biergarten Pizzeria
Zurück zu Altes Schloß
GastroGuide-User: Schwalmwellis
hat Altes Schloß in 34637 Schrecksbach bewertet.
vor 5 Jahren
"Die Pizza ist eine Wonne und hat heute Platz 1 bei uns erobert - ob den"

Geschrieben am 25.01.2015 | Aktualisiert am 25.01.2015
Besucht am 25.01.2015
(Ein Mittagessen mit zwei Personen für 21 Euro)

Die Geschichte beginnt am Vortag (Samstag den 24.1.15). Wir hatten gestern das Mittagessen ausfallen lassen und wollten früh zu Abend speisen. Wir hatten vor, das Abendessen möglichst früh zu uns zu nehmen und das "Alte Schloss" in Schrecksbach öffnet (angeblich) um 17 Uhr die Tore.
Doch als wir um kurz nach 17:00 ankamen war alles dunkel. Im  frischen Schnee keinerlei Spuren. Ich lief zur Tür, alles verschlossen. Und so kam der Gedanke, vielleicht war wirklich schon komplett geschlossen und die Kochprofis hatten recht gehabt .......

Plötzlich, 17:10, ein Auto fuhr vor.  Ich nutzte die Gelegenheit und fragte, ob das Restaurant wohl geöffnet sei - und die Antwort war ja, und eigentlich müsste "er" (der Chef? Koch?) auch bald kommen. Wenige Minuten später kam auch jemand, aber wir hatten uns entschlossen kehrt zu machen. Wir hatten JETZT Hunger.

Wenn die Crew erst 10 Minuten nach Beginn der Öffnungszeit eintrifft und die Tore öffnet - dann wird es sicherlich auch dauern, bis die Küche erst einmal heiß ist. Also: den schon lange geplanten Besuch auf eine weiteres Mal verschoben und nach etwas anderem gesucht.

Später, nach der Heimkehr, war der Entschluss  gereift, am nächsten Mittag einen weiteren Versuch zu starten. Wir wollten es nicht immer weiter aufschieben und wussten, dass Sonntags wohl auch Mittags geöffnet sei.

Doch um sicher zu gehen rief ich an, ob wirklich geöffnet sei. Am anderen Ende meldet sich nur ein "Hallo". Hallo wer, hallo was? Das ist mir auch schon beim letzten Telefonat aufgefallen. Kein Melden mit "Altes Schloss" oder Namen, einfach ein "Hallo". Ich fühlte mich irgendwie falsch. Aber ich war richtig.
Ok, also geöffnet sei am Sonntag von 11:30 bis 14 Uhr. Ich wollte mich schon verabschieden, da wurde ich gefragt, ob wir spontan kommen würden? Das habe ich nicht ganz verstanden.  Es stellte sich heraus, dass schon 10 bis 15 Personen für 12:30 angekündigt waren, und er müsse sich vorbereiten. Wie viele Personen wir seien. "Ach so, ok, nur zwei, kein Problem."
Irgendwie alles kein guter Start bisher.

Das war also die Vorgeschichte. Heute dann der erneute Versuch:

Gegen 13:15 kamen wir vor dem Alten Schloss an, und der zugehörige Parkplatz war komplett belegt. Hoffentlich gab es noch ein Plätzchen für uns zwei!

Das letzte Mal waren wir vor annähernd 10 Jahren hier, damals noch unter dem Namen "Altes Schloss da Monaco". Der jetzige Pächter führt das "Alte Schloss" seit etwa drei Jahren, war uns also noch unbekannt.

Vor allen Dingen waren wir auf der Suche nach einer Pizza, die der bisherigen von uns als "Beste Pizza Schwalmstadts und Umgebung" ebenbürtig ist. Hinzu kam , dass wohl die "Kochprofis"  im November 2014 einen "Einsatz" im Alten Schloss hatten, und natürlich waren wir neugierig, ob man davon etwas spüren würde. Schwierig sicher, weil wir hatten ja keinen Vergleich.

Kaum eingetreten wurden wir von 14 Augenpaaren einer Gruppe älterer Damen und Herren regelrecht angestarrt. Das war also die gestern angekündigte Gruppe. Wir kamen uns wie Aussätzige vor.

Der etwas unsicher wirkende, sehr freundliche und angenehm ruhige junge Mann im Service begrüßte uns aber sehr freundlich und nahm uns alsbald den Schrecken. DAS waren auch keine Schrecksbacher, die dort saßen - das war ein anderes Schwälmer Platt, das dort gesprochen wurde.

Der Gastraum versprüht schon seinen eigenen rustikalen Charme. Ein altes Gewölbe, dezent dekoriert, hier eine kleine Ritterrüstung, dort eine historische Kanone neben dem Kamin. Das Vieles hier nicht echt ist, so wie die Orchideen in den drei Fenstern, das Blumengesteck auf den Tischen, die Buchsbäume neben dem Kamin und letztendlich sogar das Kaminholz im Kamin stört nicht großartig, ist aber sicherlich hinderlich für eine Ambientevergabe mit 5 Sternen. So bleibt es bei Vieren.

Die Musik im Hintergrund "typisch italienisch" - einzig störend die etwas knackenden Boxen. Die sollte man einmal austauschen.

Die Einrichtung sehr gemütlich. Die Eckbänke und Stühle sind gut gepolstert und bieten ca. 26 Personen Platz. Dazu 6 Barhocker und eine kleine Bank an der Theke. Bei Verabschiedung erfuhren wir dann noch von einem Nebenraum bzw. Saal, der als Raucherraum genutzt wird, aber auch für Gesellschaften zur Verfügung steht.

Der erste Eindruck durch die appetitlich sauberen Speisekarten war sehr gut - wer kennt es nicht, wenn man sich kaum traut die Speisekarten umzublättern, weil sie so klebrig sind. Nein, hier tadellos, ein bissel Kontrast zu dem nicht ganz so tip top wirkenden Rest (Tischdecken, Toilette). Insgesamt aber ok.

Doch wir waren ja zum Essen hier. Zeitlich perfekt getimet, denn als wir Platz nahmen, bekamen gerade die letzten der schon anwesenden Gäste ihre Speisen. Und was wir da sehen konnten, ließ schon einmal hoffen!

Die nicht ganz gelungene Getränkebestellung passte irgendwie zu den Erlebnissen des Vortages (Öffnungszeiten und Telefonanruf): das von meiner Frau so geliebte Bitter Lemon sei sehr wahrscheinlich nicht da - und so war es auch. Gut dann halt eine Apfelschorle. Für mich eine Karaffe Weißwein.

Von den drei Suppen wählte ich die Zwiebelsuppe als Vorspeise, die auch sehr zügig serviert wurde. Die glühend heiße Suppenterrine machte es schwierig mich durch die dicke Schicht von Käse und Weißbrot zu arbeiten, denn ich hatte keine Handschuhe dabei, um die Terrine festzuhalten. Die Suppe erinnerte mich an die in der Alten Mühle in Ziegenhain: durch einen Deckel aus Weißbrot und Käse fast hermetisch abgeschlossene Suppe - die hier aber noch vorhanden war, während die in der Mühle fast komplett verdunstet war.
Also Brot und Käse konnten mich mit der darunter liegenden klaren Brühe und dem Zwiebelinhalt nicht ganz überzeugen. Leider keine Zwiebelsuppe, die ich noch einmal bestellen würde!

Aber heute hatte wir beide Lust auf Pizza! Und wir beide wurden auch sofort fündig. Erstmals gab es meine Lieblingskombination als Pizza a la carte: Pizza Toskana mit Tomaten, Salami, Vorderschinken, Pilzen, Zwiebeln, Paprika, Knoblauch und Käse. Zufall? Bisher musste ich immer die eine oder andere Beilage zusätzlich ordern. Ähnliches geschah meiner Frau. Die Wahl fiel auf Pizza Puglia mit Tomaten, Vorderschinken, Pilzen, Paprika und Käse.

Und dann kam die Pizza, und sie sah schon optisch einfach erst einmal sehr gelungen aus! Gut belegt und frisch belegt. Frische Pilze, frische Paprika, frische Zwiebeln und frischer Knoblauch!

Geschmacklich eine Wucht! Diese Pizza stellt alles in den Schatten, was wir bisher probiert haben. Sogar Topolino wird ganz knapp auf Platz 2 unserer Hitliste verwiesen. Großes Lob!

Mich persönlich erinnerte der Teig im Außenbereich der Pizza geschmacklich sehr an diese "Fischlis" in Knabbermischungen. Insgesamt sehr gut gelungen, nicht zu dick, nicht zu dünn, genau richtig gewürzt.

Um noch einmal auf die Kochprofis zurückzukommen. Waren die wirklich nötig? Für diese Pizza nicht. Die Speisekarte hat sich auch nach dem Kochprofi-Einsatz nicht geändert. Gut, der Einsatz hat hier in der Schwalm ein wenig für Zündstoff gesorgt, weil nicht alles so gelaufen ist, wie die Kochprofis sich das scheinbar für ihre Sendung gewünscht haben - aber das ist eine andere Sache.

Wir wünschen dem Team jedenfalls noch viele gelungene Pizzen und ein besseres Jahr als 2014 scheinbar gewesen ist. Wir aber  empfehlen unbedingt weiter!

Dem Gast raten wir jedoch vorher anzurufen und dem Gastgeber sich vielleicht künftig professioneller am Telefon zu melden.
Guten Appetit!

Das Verzehrte:

Pizza Puglia mit Tomaten, Vorderschinken, Pilzen, Paprika und Käse - 6,00
Pizza Toskana mit Tomaten, Salami, Vorderschinken, Pilzen, Zwiebeln, Paprika, Knoblauch und Käse - 6,50
Zuppa Cipolle, Zwiebelsuppe mit Käse überbacken und Brot - 3,50
Frascati 0,25 l - 3,30
Apfelschorle 0,2l  - 1,70
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 9 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 9 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.