Zurück zu Frank Steidl
GastroGuide-User: bruttosozialglück
hat Frank Steidl in 22143 Hamburg bewertet.
vor 5 Jahren
"Am Anfang oder Ende (???) der Fußg..."

Geschrieben am 27.05.2014
Am Anfang oder Ende (???) der Fußgängerzone in Rahlstedt befindet sich die Konditorei. Seit dem ich vor gut 2 Jahren das erste Mal einkehrte, sieht man mich hier sehr häufig. Das sehr nette Ambiente, das freundliche und hilfsbereite Personal und dann die Auswahl an Torten und Kuchen....
Ich fühle mich hier sehr wohl

Vor einigen Tagen "entdeckte" ich zum ersten Mal eine "weiße Rumkugel" (weiße Schokolade mit Malaga u.v.m.) - eine sehr geschmackvolle, aber auch gehaltvolle, Kreation. Aber auch die Marzipan-Mohn-Torte in Anlehnung der Marzipan-Nuss-Torte sah nicht nur gut aus, sie schmeckte meinem Besuch sehr gut.
Und dann das Calvados-Sahne-Stück oder die Wiener Rolle oder ... oder .... Mir fällt es immer sehr schwer DIE richtige Entscheidung zu treffen.
Diese Konditorei ist so richtig nach meinem Geschmack.

Im Souterrain gibt es einige Tische, wo man alles in Ruhe vor Ort verzehren kann. Auch gibt es dort eine Rarität in Form der Kleiderhaken. Wer hat schon das tägliche Besteck als Garderobe gesehen ? Messer, Gabel und Löffel achten auf die Garderobe - eine interessante Idee.

Diese Konditorei besteht mittlerweile in der 4. Generation und der Chef hofft, das es auch in der 5. Generation fortgesetzt wird - und ich auch. Bei der Kreativität an neuen Torten wird es mir und meinen Besuchern nicht langweilig.
Der Grundstein wurde am 1.5.1917 gelegt und zum 50-jährigen Jubiläum, also am 1.5.1967, gab es einen "Auflauf". Genauer gesagt, die Kundenschlange war so lang, dass der Verkehr in der Bahnhofsstrasse umgeleitet werden musste.
Wie wird es wohl am 1.5.2017 sein ? Diesen Termin werde ich mir schon jetzt vormerken für ein Stück Jubiläumstorte.


konnie und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.